Pickup zu schrill?/E-Gitarre mit schalter

von gainer, 21.06.07.

  1. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.07   #1
    Hi
    Also hab 2 Probleme die so zum Teil zusammenpassen zum anderen auch nicht, eher nicht also trenne ich hier mal:

    Ich hab ne 20 Jahre alte (baujahr 86/87) Ibanez Roadstar II. Meine erste und einzige E-Gitarre. Die gefällt mir richtig gut obwohl sie schon öfters repariert werden muss und nicht mehr ganz so zuverlässig ist (nicht so, dass ich mit der kein gig spielen könnte). So, jetzt fällt mir seit dieser längerer Zeit schon auf, dass der bridge pickup. der pickup ist nicht der originale sondern ein DiMarrio (vielleicht auch ein seymore duncan weiß nich genau) der nachträglich eingebaut wurde. Irgendwie zuviel die Höhen heraushebt und ihnen zuviel attack gibt, den ich in meinem musik-"stil" nicht gebrauchen kann. Es schmerzt einfach im ohr wenn ich die hohen saiten spiele. Klar kann man das einstellen mit volume-poti und amp, mach ich auch, aber manchmal tuts halt doch weh. Und wenn nicht, dann muss ich irgendwie nen Kompromiss eingehen mit zu schmerzenden höhen und dumpfem Sound. Vor allem beim ENGL Blackmore der ja schon an sich sehr mitten-lastig ist, fällt das jetzt extrem auf.
    Irgendwie geht das natürlich zu Gunsten des Bandsounds aber ohne band geht das echt manchmal nicht.

    Es ist auch immer so, dass wenn ich gitarre spiele zu musik und was anderem lauten und ich spiel auf den tiefen saiten, hört man gar nichts, auf den hohen hört man dann immer besser (am besten H-Saite). Wisst ihr vielleicht wie ich das Problem lösen könnte ausser volume-poti und amp einstellungen? Hab da schon fast alles ausprobiert.


    So nun Teil 2:
    Auch wegen dem Problem und weil ichs schon immer haben wollte, such ich ne neue E-Gitarre. Ich will so eine bei der man irgendeinen Pickup mit nem An/Aus schalter unten an der Gitarre verbindet. Kurz gesagt, so eine wie bei Rage against the machine !!

    Wonach muss ich da suchen und gibts da welche zu empfehlen? Oder kann ich sonen schalter/Pickup einfach (oder NUR) einbauen lassen?
    Macht das den Sound schlechter?
    Gibt es das mit Gitarren in allen Formen?

    Preislich dachte ich so an maximal 700€ obwohl ich eigentlich nur 300-400€ ausgeben wollte.
     
  2. M-GVK

    M-GVK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Innsbruck/Tirol/Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 22.06.07   #2
    such dir einen gitarre die 2 vol. potis hat. mehr brauchst du für die RATM Effekte nicht.

    wenn du allerdings so einen richtigen killswitch drauf haben willst wirst du wohl ums customizen nicht herumkommen

    PS: der sound wird nicht schlechter, bei betätigung wird nur das signal auf masse gelegt

    MFG and good night
    JULEEZ
     
  3. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.07   #3
    2 volume?
    wie soll ich die denn immer so schnell drehen, versteh ich nicht.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 22.06.07   #4
    DAs ist ist der Ferne schlecht zu beurteilen. Eventuell resoniert die Gitarre einfach unausgewogen (unabhängig vom PU). ODer der PU passt net zur Gitarre. ODer Du erwartest irgendwas, was so nicht geht...oder es gibt noch was an der Amp-Einstellung, was Du noch nicht probiert hast, evtl. steht ein Presence-Regler zu hoch ... oder...

    Das Beste, was Du das erstmal tun kannst, um KLarheit zu gewinnen: Probiere andere Gitarren mit Deinem Setup aus. Du wirst sicher andere Gitarristen kennen, die bereit sind, mal 1/2 Stunde mit ihrer Git. in Deinen Probenraum mitzukommen.
     
  5. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.07   #5
    JA doch prescence schon auch alles ausprobiert, damit kann mans auch irgendwie wegkriegen aber eben nur mit nem kompromiss. Aber stimmt gute idee, werde mal mit anderen Gitarren testen, aber ich bin schon stark davon überzeugt, dass es an der gitarre liegt.

    Und mit der ratm-gitarre kann man also so nicht so kaufen? Hab mal gehört, das diese funktion bei manchen Les Paul schon integriert ist.
     
  6. phoenix2k

    phoenix2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 22.06.07   #6
    das mit den 2 Volumes ist so gemeint:

    du drehst einen Volume auf die Spiellautstärke, den anderen auf 0.
    Dann nimmst du den Pickupschalter und schaltest zwischen den beiden pickups hin und her.
    Deshalb ist das auch bei den meisten Les Pauls schon "integriert", da die meistens 2 Volumeregler haben.


    zu der Sache mit den Höhen:
    Hast du schon versucht die Trebelseite des Pickups runterzuschrauben?
    Das könnte evtl. auch noch ein wenig helfen.
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 23.06.07   #7
    Ein häufiges Missverständnis. Es ist genau andersrum. Größerer Abstand des PUs "schwächt" die wärmeren Frequenzanteile, weshalb die Höhen umso deutlicher heraustreten.
     
  8. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 23.06.07   #8
    Was für eine? Da gabs total unterschiedliche.
    Vor allem: welche PU-Bestückung?
    Warum benutzt du nicht das Tone-Poti?
    Ode rist dein Problem einfach, dass du SSH-PUs hast und der Humbucker halt einfach viel lauter ist, weswegen die Höhen dann halt auch lauter sind?

    Wie immer gilt: ohne brauchbarere Problembeschreibung ist ein sinnvoller Tipp unmöglich.

    Auch hier gilt: ohne brauchbare Problembeschreibung ist ein sinnvoller Tipp unmöglich.
    Einen Killswitch (oder zweites Volumen-Poti) kann man in jede Gitarre einbauen, die kein zweites Volume-Poti/Killswitch hat.
    Da du aber mit keiner Silbe verrätst, welche Art Musik die Gitarre machen soll, was für Features sie braucht, wie sie klingen soll, welche mensur sie ehaben sollte, wird jeder Tipp ein falscher sein (oder ein reiner Zufallstreffer).

    Ciao
    B.
     
  9. kikvas

    kikvas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    194
    Erstellt: 23.06.07   #9
    Dann halt anders herum:

    Schraub mal die andere Seite (also "Bass"-Seite wenn man so will) der/des Pickups höher bzw. einzelne Polepieces näher an die Saiten, die dir zu leise erscheinen.
    Es spricht meiner Meinung nach aber nichts dagegen zumindest auszuprobieren wie es sich anhört, wenn man die Treble-Seite (bzw. entsprechende Polepieces) runterschraubt!


    Mit dem Tonepoti und Ampeinstellung, sollte damit zusammen eigentlich was gutes bei rauskommen. Ansonsten führt wohl doch nichts an einem Wechsel Gitarre/Pickup vorbei.

    Zu der Kill-Switch Geschichte, kauf dir einfach eine Gitarre die dir rundherum gefällt und einfach ein Poti zuviel hat bzw. ein riesiges E-Fach, welches nur von einem Pickguard übereckt wird.
    Dann kannst du das nicht benötigte Poti rausnehmen bzw. ein Loch ins Pickguard bohren und da einen Schalter oder Taster einbauen, so verschaltet das er das signal auf Masse legt bei Betätigung.

    So wie dieser nette Herr knil

    Einen Pickupwahlschalter find ich gerade für so schnelle Wechsel zwischen an und aus eher suboptimal.
     
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.06.07   #10
    ...zumal das relativ zügig den Schalter schrottet, vor allem die beknackten Gibson-Style-Toggles wie sie so schön genannt werden.

    Das problem mit deinen Höhen bekommt man ziemlich einfach in den Griff!
    Such mal nach "C-Switch" hier im Forum: *klick* (DerOnkel is da Ansprechpartner #1 wie du siehst).

    Der verschiebt dir die Resonanzfrequenz in nen tieferen Bereich und dämpft damit die Höhen.
    Aber er macht nicht einfach nur dumpf, nimmt dem Signal nicht einfach nur die Höhen weg.

    Wenn du mit dem Switch dann nen Kondensaorwert gefunden hast der dir gefällt, bauste den einfach fest zu deinem Tonabnehmer ein et voilà!
    Problem gelöst!

    Achja.
    Gib dir doch mal bitte etwas mehr Mühe beim Satzbau usw.
    Deine Sätze machen teilweise ohne Raten nicht wirklich Sinn bzw fangen anders an als sie aufhörn.
    Das erleichtert die Sache nicht unbedingt ;)
     
  11. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #11
    @burny
    Es ist eine RG440 baujahr 86 mit SSH. stimmt schon, dass der humbucker lauter ist als die single-coils das ist natürlich auch ein problem aber mit ging es jetzt nur um den humbucker der schon alleine ein problem darstellt.

    Hab jetzt mal nachgeschaut und es stimmt tatsächlich, der pickup ist weiter von den bass saiten entfernt als von den treble. Vielleicht lässt sich das problem ja doch durchs schrauben beheben. Werd ich gleich mal ausprobieren. :)
    Wenns dann nicht geht, bau ich den C-Switch ein
    Danke :great:

    Zur sache mit dem Killswitch:
    Ich wollte nur wissen, was das eig. ist und wie man es "bekommt". Nach ner geeigneten Gitarre guck ich schon noch.
    Also wird es wohl am besten sein ich kauf mir eine beliebige gitarre und lass dann dieses toogle einbauen? muss der schalter da sein, wo schon mal ein poti war oder wo schon ausgefräst ist? Ich wollte den lieber weiter unten und mehr richtung neck einbauen lassen, damit ich mehr platz hab, geht doch bestimmt auch? Kostet aber mehr geld bestimmt. Wie teuer wäre das dann, also switch, evtl. fräsen und einbauen?

    Ein switch der "das signal auf masse legt" hätte eigentlich die selbe wirkung wie ein switch der zwischen aufgedrehten und runtergedrehten pickups schaltet, dann wäre ersteres bestimmt sinnvoller ersteres einzubauen?
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.06.07   #12
    Ja.

    Aber nimm keinen Toggle. Der geht eh nur kaputt.
    Nimm irgend nen kleinen Mini-Kippschalter oder Drucktaster(was ich empfehlen würde) von Rockinger, reichelt, conrad o.ä.
    Der kommt dann direkt vor die Buchse:
    + Kabel von der Buchse weg, auf den Eingang des Schalters,
    ein zusätzliches Kabel von einem der beiden Ausgänge des Schalters/Tasters zur Buchse, fertig.
    Den anderen Kontakt kann man noch mit Masse verbinden, muss man aber nicht.

    Ist wirklich sehr einfach.
    Aber wie gesagt, fernhalten von dem Gibson-Toggle. Der Schalter is einfach Schrott.
     
  13. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #13
    Mit Buchse meinst du den Pickupschalter (in meinem fall 5weg schalter), oder was?
    Wieso muss man den anderen Kontakt nicht mit masse verbinden, was hat es dann für einen zweck?
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.06.07   #14
    Wieso sollte ich mit Buchse den Pickupwahlschalter meinen?

    Mit "Buchse" mein ich die Buchse.

    Wenn der Kontakt nicht mit Masse verbunden wird, unterbrichst du einfach den Stromkreis. Ohne Kreis kein Stromfluss, ergo hörste nix.
    Wenn der Kontakt mit Masse verbunden wird, unterbrichst du nicht den Stromkreis, sondern du stellst nen anderen her, nämlich nen Kurzschluss.
    Da dieser Stromkreis den viel kleineren Widerstand fürs Signal darstellt, nimmts lieber DEN weg als den langen beschwerlichen Weg übern Verstärker.
    Ergo hörste auch hier nix.

    Sind 2 verschiedene Methoden, das Ergebnis is das gleiche. Total wurscht welche du nimmst.
     
  15. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #15
    Was ist den die Buchse für ein ding??
    Sorry hab nicht soviel ahnung von der Materie, außer klinkenbuchse und pickupschalter wechseln hab ich noch nichts an dem inneren der gitarre gemacht. Wollte das eventuell "machen lassen" grade wenns auch noch ans holz fräsen geht.
     
  16. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.06.07   #16
    ...?!
     
  17. kikvas

    kikvas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    194
    Erstellt: 23.06.07   #17
    Das is ja echt witzig den Thread zu lesen!

    An den C-Switch hatt' ich nicht mehr gedacht, ist ne ganz gute Sache, auch allgemein als Ton-Poti Erstatz.

    Du kannst den Killswitch natürlich an eine beliebige Stelle setzten, aber der Einfachheit halber (und im Sinne der Rerversibilität) würd ich trotzdem nach einer Klampfe Ausschau halten welche an deiner Lieblingsstelle schon ein Loch besitzt.

    Und nimm bloß keinen Pickupwahlschalter dafür: zu umständlich in der Handhabung, zu starker Verschleiß.

    Ich würde ihn aber gründsätzlich in der "Nähe" der Klinkenbuchse ( oder Buchse :) ) positionieren, um die Kabelwege nicht unnötig lang zu machen.
     
  18. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #18
    achso ja schreib doch gleich mit "buchse" meine ich klinkenbuchse :great:

    Ach das muss doch dann nicht mehr rückgängig gemacht werden ; )
    Was meint ihr kostet der besuch beim Techniker in der Werkstatt sowas machen zu lassen inklusive neues loch irgendwo in die gitarre zu haun?
     
  19. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #19
    Hab das jetzt ausprobiert. Irgendwie aber keine wirkliche besserung festgestellt. Ist das denn normal, dass man den volume bei nem bridge Humbucker nicht voll aufdrehen kann ohne auf den treble saiten sonen ohrenschmerzenerzeugenden ton zu bekommen? Wie macht ihr das?
     
Die Seite wird geladen...

mapping