Die hohe e-Saite klingt viel zu dünn? (Fender MIM Strat)

von zypsilon, 26.09.07.

  1. zypsilon

    zypsilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 26.09.07   #1
    Hallo zusammen

    Hab da ne Frage. Die hohe e-Saite (nicht E, sondern e) an meiner Fender MIM Strat klingt einfach zu dünn. Ich spiel meist nur mit dem Bridge Pickup, und wenn ich die Gitarre von oben her anguck, geht die e-Saite fast am Magneten vorbei... Ist es bei euch auch so? Wie löst ihr das Problem? :confused:

    Falls das Problem schon woanders durchgekaut wurde bitte linken... thx :D

    Gruss Y
     
  2. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 26.09.07   #2
    Ohne grössere Umbaumaßnahmen kannst Du nur versuchen, die e-Saite auf dem Stegreiter so weit wie möglich nach innen zu schieben. Desweiteren kannst Du das Gesamtklangbild natürlich auch durch eine Anpassung der Pickuphöhe verändern. Ich würde allerdings ca. 2mm min. Abstand zwischen Magnet und Saite nicht unterschreiten.
     
  3. rgk7

    rgk7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 26.09.07   #3
    Minimalabstand 1.6 - 2mm. Wobei ich das nur zum Lautstärkenabgleich zwischen den hohen und tiefen Saiten nutze...
     
  4. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 26.09.07   #4
    Für einen Single Coil ist selbst 2mm schon sehr nah, normalerweise sagt man 4mm, aber es funktioniert meistens auch mit weniger Abstand. Saitenstärke von 0.10 und Normalstimmung vorrausgesetzt. Bei einem Humbucker hingegen ist 2mm Standard. Den Fall haben wir hier aber nicht... Egal, man wird es hören, wenn es zu nah ist ;)
     
  5. zypsilon

    zypsilon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 26.09.07   #5
    Bei mir ist es so dass ich den Reiter gegen aussen schieben muss. Thx :)
     
  6. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 26.09.07   #6
    Klar, diese Richtung ist natürlich auch möglich ;)
    Schön, wenn es geklappt hat.
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 26.09.07   #7
    Vielleicht sitzt der Hals etwas schief (zur Seite). Ist der Abstand vom Griffbrettrand zur jeweiligen E-Saite entlang des Halses auf beiden Seiten gleich? Klingt so als ob der Hals etwas nach unten (wenn man mit der Gitte steht) verdreht wäre.

    Wenn ja, Halsschrauben ca. 1 Umdrehung lockern und gefühlvoll den Hals in die richtige Lage schieben, danach schrauben wieder gut festziehen.
     
  8. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 26.09.07   #8
    einfach einen 10er satz rauf und die pickuphöhe einstellen... ist im übrigen nichts "ungewöhnliches"...
     
Die Seite wird geladen...

mapping