Pickuphöhe beim P90er

von Bluesmaker, 30.10.07.

  1. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 30.10.07   #1
    Hi,

    melde mich nach längerer "Musiker-Board-Abstinenz" gleich mit einer Frage zurück ;)

    Die Pickuphöheneinstellungen sind ja auch abhängig vom Pickuptyp. Das heißt, ein Stratsinglecoil z.B. sollte ja einen größeren Abstand zu den Saiten haben, da der Singlecoil ja sehr starke Magneten hat und diese die Saitenschwingungen beeinflussen können wenn sie zu nah dran sind. PAF-Humbucker z.B. können ja dichter an die SAaiten ran ...

    Wie verhält es sich mit den P90ern ? Die p90er haben doch quasi so eine art "Sonderstellung" d.h. fetter als ein typischer Singlecoil aber nihct so fett wie ein Humbucker, eben so dazwischen. Könnt Ihr mir Eure Einstellungen mal geben bzw. sagen wie Ihr das seht ?

    Ich habe mir gerade wieder eine Mischbestückung eingebaut d.h. nen PAF als Neckpickup und nen Häussel P90 im HB-Format an der Bridge. Da der P90er weniger Output hat als der PAF muss ich nun eine Kompromisseinstellung finden, um die Lautstärke der beiden verschiedenen Pickups beim Umswitchen auf einen ähnlichen Level zu bekommen ...


    Beste Grüße

    Bluesmaker
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 30.10.07   #2
    hi bluesmaker!
    sorry, habe kein "rezept" parat - aber ich würd´s so machen:

    gitarre am verstärker anschließen und auf´n tisch legen. dann die beiden e-saiten anschlagen (nacheinander - nicht zusammen) und GENAU hinhören wie der ton sich beim rauf- und runterschrauben des pickups verändert. wenn du das gefühl hast, daß der ton sauber schwingt und gut klingt hast du die einstellung gefunden. anschließend a bis h saite entsprechend justieren.

    den hals-pu musst du dann eben passend einstellen. sei darauf gefasst, daß er sehr tief runter geschraubt sein wird!


    ich habe meine gitarren eine ganze zeit lang eher so pi mal daumen eingestellt (2-3 mm abstand zwischen saite + pickup wenn man am letzten bund greift) und bin erst kürzlich mal wieder auf dieses thema aufmerksam geworden. ich habe das gefühl daß meine gitarren echt besser klingen wenn wenn ich das etwas intensiver nach gehör justiere...



    aber - bist du sicher, daß der p90 weniger output hat als der paf?


    cheers - 68.
     
  3. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 31.10.07   #3
    Hi 68goldtop,

    schön von Dir zu hören, ich danke Dir für Deine rasche Antwort !

    aber - bist du sicher, daß der p90 weniger output hat als der paf? ...

    Eigentlich müßte man den Begriff Output definieren. Vom ohmschen Widerstand her hat der P90 mehr (er hat 8,7 kOhm und der PAF so um die 7 kOhm rum). Aber ich verstehe inzwischen unter dem Begriff Output eben mehr das Gesamtsystem Pickup, da ja auch die Magnete z.B. einen starken Einfluss haben. Und im direkten Vergleich ist der Humbucker lauter. Das meine ich eigentlich damit.

    Beste Grüße !

    Bluesmaker
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 31.10.07   #4
    Das ist keine Frage des Outputs, sondern eine Frage der magnetischen Feldstärke. an den Saiten. Diese ist bei den Typen mit magnetischen Polen (Fender SC) meist stärker. Aus diesem Grund muß man hier den Abstand größer machen.

    Die Gibson HB's haben den Magneten unter den Spulen seitlich der Pole. Der Einfluß auf die Saite(n) ist daher deutlich geringer.

    Der P-90 ist aufgrund seines Aufbaus eher mit den Humbuckern zu vergleichen (2 Balken unterhalb der Spule seitlich der Eisenpole). Nebenbei bemerkt, wurden für den Gibson Humbucker die gleichen Balkenmagnete wie für den P-90 verwendet.

    Details zum Aufbau der verschiedenen PUs sind in Guitar-Letter I zu finden.

    Ulf
     
  5. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 31.10.07   #5
    Hallo Ulf,

    ja danke für Deinen Beitrag ! Damit ist meine Frage eigentlich beantwortet, ok.

    Gruß

    Blusmaker
     
Die Seite wird geladen...

mapping