Pickups: EMG und Seymour Duncan?

von CoLD_BLooD, 20.12.05.

  1. CoLD_BLooD

    CoLD_BLooD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #1
    Hallo!

    Ich hab folgende Frage:
    Ich möchte ev. meiner BC Rich Warlock (NJ Series) neue Pickups spendieren.
    Ist es möglich z.b. in Stegposition ein EMG und in Halsposition ein Seymour Duncan Pickup einzubauen?

    Für hilfreiche Antworten danke ich!
     
  2. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 20.12.05   #2
    prinzipiell ja, es ist möglich. und auf der EMG-homepage steht auch was du dafür brauchst. das sind, wenn ich mich recht entsinne, neue potis, ne neue klinkenbuchse und ein impedanzwandler für den seymour duncan. der hat nämlich ca 10x höhere impedanz als der EMG, und wenn mand ann beide auswählt, hört man fast nur den EMG... ausserdem würde der seymour dungan mit den 25kohm potis, die für emg-tonabnehmer genommen werden, nicht klar kommen. würde kaum noh zu hren sein... aber man kann auch auf die zwischenposition verzichten, auf die regenbarkeit des EMG's verzichten, und nur die buchse und den PU wechseln, das würde auch funktionieren.
     
  3. CoLD_BLooD

    CoLD_BLooD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #3
    phu... ich hab keine Ahnung wie Tonabnehmer funktionieren etc.
    Wäre wohl einfacher zwei Pickups der gleichen Marken einzubauen?
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.12.05   #4
    So kompliziert ist das eigentlich gar net...wie viele Poti´s hast du an deiner Gitarre?

    Im Prinzip ist halt beides kombinierbar. Es gibt da diverse Lösungswege
     
  5. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.12.05   #5
    Müssen es denn wirklich immer neue Pickups sein?
    Was stört Dich denn an den bisherigen? DerOnkel hat bzgl. Klangveränderungen an PUs ja schon einiges geschrieben. Lies dir das doch erstmal durch.
     
  6. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 20.12.05   #6
    da kann man was machen!
    http://www.schaedla.org/public/Publikationen.htm
    lies dir mal das erste PDF durch, um zu lernen, wie ein tonabnehmer funktioniert.
    lies dir dann das 2. PDF durch um zu lernen, warum du gar keine EMG's brauchst.

    (ja, es handelt sich hierbei um die angesprochenen guitar letters von dem boardmitglied [und HCA-träger] Der_Onkel)
     
  7. CoLD_BLooD

    CoLD_BLooD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #7
    Dieses Modell:
    [​IMG]

    Ich denke, dass ich mit anderen Pickups halt nen anderen, wohl auch bisschen besseren Sound hinbekomme als mit den Standart BC Rich PU's. Oder lieg ich da falsch?
     
  8. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.12.05   #8
    Das kann man von hier so ohne Hören ja gar nicht wirklich beurteilen. Auch wenn sie vergammelt aussehen, müssen sie ja nicht so klingen.
    Was ist z.B. mit dem Verstärker? Wie klingen da andere Gitarren, usw.?
     
  9. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 20.12.05   #9
    was haste denn sonst so noch für equipment?
     
  10. CoLD_BLooD

    CoLD_BLooD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #10
    Im moment spiele ich nur über ein Digitech RP200 über die Stereoanlage. Aber werde mir wohl in der nächsten Zeit nen Amp leisten...

    Das Bild stellt nicht _meine_ Gitarre dar, sondern nur dasselbe Model ;)
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.12.05   #11
    Also wenn du doch deine PU´s tauschen willst und aktiv mit passiv kombinieren willst wäre die beste Lösung jedem PU sein eigenes Vol-Poti zu geben. Das ist ja auch jetzt schon der Fall.
    Die nötigen Potis sind bei den EMG´s dabei und müssen verwendet werden aus denen von Slaughthammer genannten Gründen.

    Ansonsten lässt sich dann alles wunderbar kombinieren.
     
  12. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 21.12.05   #12
    Dann würde ich das Geld, was du für neue PUs ausgeben wills mit in den Amp stecken, da wirst du nämlich um einiges mehr von haben.

    Wenn du neue PUs in die Gitarre baust und dann trotzdem über nen günstiges Multieffekt in eine Stereoanlage spielst, wird das nicht viel besser klingen als vorher. Ein guter Amp bringt dir da sehr viel mehr.
     
  13. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 21.12.05   #13
    Das ist insofern problematisch, dass EMGs aktive Pickups sind mit einem Vorverstärker, die eine Stromversorgung brauchen und deshalb auch ganz andere Bauteile für die Beschaltung.
    Passive Pickups kannst untereinander kombinieren wie du lustig bist.
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 22.12.05   #14
    Wo liegt das Problem?....ich denke wir haben alle problematischen Punkte durch.
     
  15. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 22.12.05   #15
    er hat schon recht. hatte ich aber schon angesprochen. wenn der SD-PU dann in der zwischenposition durch den nicht allzuhochohmigen ausgang des EMG's belastet wird, ist das für den fast wie ein kurzer --->man wird in der zwischenposition nahezu nur den EMG hören. abhilfe kann mit einem impedanzwandler direkt hinter dem seymour duncan geschaffen werden. dadurch werden der EMG und der Duncan quasi entkoppelt, und man kann in der zwishcenposition wieder beide hören. dann kann man auch komplett mit dem EMG potis arbeiten. das wäre an sich die eleganteste lösung (leider auch die teuerste).

    edit: sorry, sehe gerade das es anders gemeint war... die aktiven bauteile sind alle in den EMG integriert, gibt von daher keine probleme...
     
  16. zion1

    zion1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    10.06.09
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.05   #16
    Hallo zusammen
    Ich hab grad mal ne Frage in die gleiche Richtung. Ich hab mich in die "ESP LTD Deluxe EC1000 BK " verliebt. kann sie aber nicht Probespielen da wir in der schweiz keine Vertretung haben und sie daher nicht zur Ansicht bestellt werden kann. Ich konnte aber die "ESP LTD Deluxe EC1000FM ASB " probespielen und die war Hammer.
    http://www.espguitars.com/guitars_deluxe.htm
    Nun hat die, die ich will EMG 81/60 active pickups eingebaut und die, die ich getestet hab hat Seymour Duncan JB/59 pickups eingebaut. Ich möchte einen möglichst brachialen fetten breiten warmen Sound wie bei Seether oder Nickelback. Nun sind die EMGs laut aussagen von andern ein bischen spitzer agressiver und weniger warm. kann mir da jemand weiterhelfen Danke
     
  17. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 22.12.05   #17
    Ich finde dass nicht nicht weniger warm sind sondern einfach ein quäntchen mehr Brillianz haben...das lässt sich wenn es stört, was ich nicht glaube, mit nem eq in den Griff bekommen.
     
  18. zion1

    zion1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    10.06.09
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #18
  19. CoLD_BLooD

    CoLD_BLooD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #19
    :great:

    Habe ich sowieso vor... Nun ja eigentlich klingt die Gitarre so auch nicht schlecht, werde sie aber vieleicht dann später aufrüsten. Werde mir zuerst n Amp kaufen und dann weiterschauen.

    Thx an alle für die Tipps!
     
Die Seite wird geladen...

mapping