Pickupswitching bei Ibanez GRG270

von Delta, 13.12.04.

  1. Delta

    Delta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.04
    Zuletzt hier:
    10.03.09
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #1
    Hallo, ich habe auf der Ibanezhomepage folgendes gefunden:
    [​IMG]
    Und habe nun eine Frage: Werden die Humbucker bei der 2. und 4. Einstellung zu Singlecoils gespittet? Ich denke das ist nur bei teureren Gitarren der Fall?
    Und dann hab ich noch ne Frage: Wozu sind diese Stellungen geeignet? Ich weiß ja, dass man für was verzerrtes oder so HBs nimmt, und für eher cleane Solioder so SCs. Aber wozu sollte man die 2. oder 4. Stelung benutzen, und wie unterscheidet sich die 5. von der 1. (Gut, ist n bisschen nicht so "Weich", glaub ich) aber wozu braucht man das? Ich habe die Gitarre bis jetzt nur ca. 20 Minuten im Laden ausprobiert, und habe da keine großen Uterschiede festgestellt. Was aber bei meinem ungeschulten Gehör kein Wunder ist. :D

    Könnt ihr mir helfen?
     
  2. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.12.04   #2
    In den Stellungen 2. und 4. werden jeweils eine Spule der Humbucker zusammen mit dem SingleCoil geschaltet. Man bekommt dann quasi wieder einen Humbucker-ähnlichen Ton, würde ich sagen.

    Die Unterschiede zwischen 1. und 5.: Je mehr du dich Richtung Brücke bewegst, desto transparenter wird der Ton, allerdings auch etwas flacher. Richtung Hals wird er voller aber auch etwas undifferenzierter. Das erklärt dann auch, warum es die Zwischenstellungen gibt.

    Ob man das benötigt oder haben möchte ist natürlich ne andere Frage. Für meinen Spielstil und Musikstil benutze ich eh immer nur den Steg-PckUp, von daher sind solche aufwändigen Schaltungen für mich nicht nötig.
     
  3. Delta

    Delta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.04
    Zuletzt hier:
    10.03.09
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #3
    Dake für deine Antwort!
    Aber:
    Hat man nicht eher 2 SCs in der 2. und 4 (NICHT3 WIE EBEN NOCH GESCHRIEBEN). Stellung als "Humbucker-Ähnlichen Sound"? Denn die Anzahl der Spulen ist doch genau der Unterschied zwischen HBs und SCs?
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.763
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 13.12.04   #4
    Spiel mal einen Powerchord bei starker Verzerrung an der Bridge-Position und danach das gleiche am Hals, danach willst du nie wieder HiGain-Rhytmus-sachen am Hals spielen weils grausamst matschig klingt. Dafür is das für Soli exzellent ...



    Die zweite Stellung ist wie wenn man bei einer Gitarre mit 3 SCs die Hals-Mitten Position macht. Die dritte ist wie wenn man nur die mittenposition macht!
     
  5. Delta

    Delta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.04
    Zuletzt hier:
    10.03.09
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #5
    Oh, ich meinte 2. und 4. im letzten Post...Aber ich habs verstanden, was du meintest. In der 4. ist das ganze wie in der 3. ja nur wieder näher am Steg. Gibts 2 typische Beispiele wofür man das eine oder das andere nimmt? Oder ist das nur Geschmackssache/Ist der Unterschied so gering?

    Aber sie werden gesplittet. Gut zu wissen.

    Jo, ich würds gerne ausprobieren, aber es gitb die Git erst zu Weihnachten :evil:

    Also klingt n Powerchord am Hals-HB matschig? ich dachte immer das ist der ultimative-Metal-verzerrte-Brat sound dann... :screwy: Und für Soli nicht sowieso SC? Noch mehr :screwy:
     
  6. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.12.04   #6
    In meinen Ohren is das immer der ultimative-totaler-Nebel-ichsehnixmehr-alleszugemulmt Sound. Aber ich denke im Rocksegment sind schon einige Gitarristen am Start, die bei Rythm-Sachen eher den Hals-PU nehmen, da der voller klingt.

    Für mich gibts nur Brücken-PUs.
     
  7. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 13.12.04   #7
    ich als blueser spiel fast nur hals-PU...

    die zwischenpositionen sind imho nicht dasselbe nur um etwas in der position verschoben!!!

    ->>>>

    humbucker sind seriell verschalten...

    bei normalen zwischenstellungen werden die PU parallel verschalten, was dazu führt, dass es eher dünner klingt als ein humbucker...

    die HB werden deshalb gesplittet, da 3 spulen miteinander schon etwas matschig werden... klingt eher nur in ausnahmefällen gut...

    bei meiner ibanez werden auch alle PU in den verschiedenen stellungen parallel verschalten... da ich am hals nen SC hab... aber mir dickeren, mittigeren sound wünsche... und nicht gewillt bin, mir nen neuen PU zu kaufen, hab ich hals- und mittleren PU in serie geschalten, und siehe da... sehr nahe am HB-sound...

    also der sound müsste sich auf jeden fall unterscheiden, alleine schon wegen der art der zusammenschaltung... serielle verschaltung gibts normalerweise in den standardschaltungen nicht...

    mfg guitargeorge
     
  8. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 13.12.04   #8
    Das meinte ich ja. Nur, weil es bei Brett-HighGain-Sounds keinen Sinn macht, heisst das ja nicht, dass es überflüssig ist :)
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.763
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 13.12.04   #9
    Natürlich nicht. Und es klingt auch nur mit Powerchords scheisse. Auch bei maximaler Verzerrung klingen soli über den Hals-PU weicher und voller als an der Bridge! Und ganz leicht angezerrt (also, gainregler auf 75% (so mach ICH es immer, da hat jeder seine eigene Methode!) aber den volumeregler an der Gitarre so weit runter dass es fast clean ist) klingen "richtige" Akkorde mit "Zwischentönen" auch super :great:


    Und man benutz nicht nur SCs für Soli ... klingt halt spitzer und klarer und is deshalb recht beliebt, aber muss net sein :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping