Piezzo am Speaker

von SickSoul, 04.03.05.

  1. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 04.03.05   #1
    Moin!

    neulich is mir ne idee durch'n kopf gegangen: es gibt doch diese piezzo pickups, die direkt die schwingung von den saiten einer gitarre zum beispiel aufnehmen. gibt's ja jetzt auc in stimmgeräten... naja ha ich mir gedacht, dass so'n pickup dir ekt am speaker doch die optimale soundabnahme wäre... weiß nicht ob's sowas schon gibt, oder ob ich mir vielleicht schnellstens die patentrechte darauf sichern sollte (was jetzt wahrscheinlich eh zu spät wäre) bzw. o das überhaupt klappt. was denkt ihr dazu? geht das? gibt's das schon? würde das gut klingen?

    MfG
     
  2. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 04.03.05   #2
    direkt am Lautsprecher?

    Du meinst von der Gitarre über den Verstärker zum Lautsprecher?
    Und dann mit dem Stimmgerät?

    Warum,in die meisten (oder alle) Stimmegerät kannst su mit der Gitarre direkt reingehn,also warum dieser Umweg?
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 04.03.05   #3
    @et

    das stimmgerät hat da nix zu suchen ;)

    so wie ich das verstanden habe möchte der threadersteller einen piezo an der lautsprechermembran befestigen und es als abnahme benutzen.
    ich persönlich kann mir nicht vorstellen dass das funktioniert. und wenn, dass es grausam klingt :D
     
  4. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 04.03.05   #4
    was soll das dann bringen?

    das Signal muß ja eh erstmal von der Gitarre zum Speaker.

    Und dann mit einem Piezo anstatt Mikro abnehmen oder was???

    RAGMAN
     
  5. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 04.03.05   #5

    ah jetzt versteh ich,aber doch sehr undurchsichtig formuliert :)
     
  6. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 05.03.05   #6
    nee. ich meinte eben, dass das als soundabnahme funxen soll. direkt an die lautsprechermembran. das mit dem stimmgerät meinte ich nur, weil diese piezzoteile ja scheinbar groß im kommen sind im moment.. auch egal.
    dachte eben das wäre so ziemlich die perfekte abnahme für ne box, weil man direkt die schwingung der lautsprecher abnimmt und da nur wenig störfaktoren (wie winkel und stellung des mikros bei normaler abnahme) auftreten dürften... andererseits wiegen die dinger ja auch n bisschen und behindern daher die schwingung... kA. wollt einfach ma wissen was ihr davon haltet.
     
  7. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 05.03.05   #7
    ich glaube nicht das das sehr gut klingt. Die Schwingungen der Speaker sind wohl so groß das Sie eh nicht alle vom Piezo erfasst werden.
    Es werden ja auch extra verschiedene Mikrofone benutzt, da sie alle (gewollt) etwas andere Klangcharakteristika haben...


    RAGMAN
     
  8. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 05.03.05   #8
    Direkt an der Membran kannste eigentlich knicken, weills dann wie schon gesagt eiert... und wahrscheinlich werden auch die Schwingungen nicht ganz im "erwarteten" Rahmen des Piezos bleiben...

    Aber evtl an der Rückseite der Box? nen Versuch wärs mal wert :)
     
  9. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 05.03.05   #9
    gut der Versuch sollte nicht so teuer werden ;)
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 05.03.05   #10
    Ein oft heruntergeleierter Spruch ist ja, dass der Sound erstmal durch die Luft muss.

    Wenn ich jetzt mit einem Piezo das Medium Luft umgehe, muss ich mir aeinfach die Frage stellen warum ich dann ueberhaupt noch an der Box abnehmen soll und nicht Tools wie die Hughes and Kettner Red Box dafuer nutze.

    Andererseits.... einen Versuch die Piezos am Gehaeuse zu befestigen koennte man ja ruhig mal machen, interessant wird es bestimmt klingen.
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.03.05   #11
    Tja netter versuch, aber das klappt nicht, die Tonabnehmer arbeiten nur wenn sie unter hohem druck stehen. Kann man auch bei Westerngitarren beobachten. Passt die Stegeinlage nicht richtig kommt der ton nur leiser an oder (im schlimmstenfall) gar nicht! Da auf den speakermembranen kein dauerdruck herrscht kannst du's vergessen. Mal ganz abgesehen davon, dass wir gerade den Effekt des Mikros nutzen wollen, um den Speakersound zu bekommen richtig zu bekommen sonst würden ja fast alle speaker ähnlich klingen....

    MfG FU
     
  12. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 05.03.05   #12
    sicher?

    Nen normalen Piezo kann ich auch im E-Fach unterbringen (habne schon einige hier gemacht) und dort steht er sicher nicht unter Druck :)
     
  13. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 05.03.05   #13
    naja es muss auch nich unbedingt n piezo sein. kann auch irgendwas anderes sein, dass eben die schwingung direkt in ein elektrisches signal umwandelt... dass die speaker dann alle gleich klingen würden, kann ich mir nicht vorstellen. die bekomen ihren individuellen ton doch dadurch, dass sie sich in ihrer schwingung von anderen unterscheiden. und diese individuelle schwingung üsste doch auch der agnehmer übertragen, oder?

    MfG
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 05.03.05   #14
    Deswegen am Gehauese (am besten die Speakerwand). Optimal wird es nicht sein, wie es genau klingen wuerde kann ich mir im Moment auch nicht wirklich vorstellen (ich denke gerade mit dem grauen wie die Lakewood meines Mitgitarristen mit dem tollen Flaechenpiezo klingt).

    Hatte ich ja bereites geschrieben (von wegen "der Sound muss durch die Luft").
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 05.03.05   #15
    Z.B. eine Membran? ;) :D :D :D


    Gerade beim Piezo kommt es darauf an wo man ihn aufsetzt (Eigentlich fast das gleiche Problem wie beim Mikro). Das ist mit den (vorhin schonmal angesprochene) Flaechenpiezos (oder wie auch immer die gneua geschimpft werden... Transducer?) schoen zu hoeren (oder mit den Stegeinlagenpiezos, wenn der Steg selbst schlecht abgeschliffen ist).
     
  16. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 05.03.05   #16
    naja die lautsprecher membran tut ja nun genau das gegenteil, die von nem mikro macht das schon so.
    was ich aber nicht verstehe: du willst die schwingung von nem ls möglichst direkt als line-signal haben ?
    dann nimmt man entweder ne di-box in reihe zum ls, die macht genau das.
    ansonsten liegt es fast näher einfach das signal zu nehmen mit dem die endstufe gespeist wird.
    beide wege führen bei ketarre allerdings zu kratzigen und dünnen ergebnissen.
    der normale und bessere weg ist wohl nen mic vor der box, oder halt ne di-box mit speakersim (behringer ultra-g, h&k RBpro, ada ampulator).
    du kannst aber mal probieren wie es klingt nen grenzflächenmikro auf ne box zu kleben, das kommt deinem ansatz recht nahe und wies klingt weis ich net.
    die speaker klingen übrigens schon alle recht gleich, da machen 3cm mehr oder weniger bei der mic-abnahme schon viel mehr aus.
     
  17. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.03.05   #17
    Gibt's auch. Die Tonale ausbeute ist aber eher gering, weil dort die Schwingung nicht so groß ist. Man setzt die teile deswegen eher unter Decken von Akustik-Gitarren ein. Oder eben die Speziellen die unter der Stegeinlage verbaut werden (bessere Lösung). Wie gesagt am besten unter hohem druck, weil sie dann jede schwingung aufnehmen können.

    MfG FU
     
Die Seite wird geladen...

mapping