Platzsparende und gnstige E-Drums

von Thin Lizzy, 20.10.05.

  1. Thin Lizzy

    Thin Lizzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #1
    so! n freund will mit dem drummen anfangen, da die drum-sets aber so viel platz wegnehmen, will er sich ein e-drum set zulegen ! lohnt sich doch unter diesem kriterium oder?
    wisst ihr in etwa wie groß so eins ist ?
    könntet ihr mir ein paar nennen, die PLATZSPAREND und GÜNSTIG sind ? ne preisgrenze hab ich erstma nicht gezogen, wie gesagt soll günstig sein
     
  2. wyrus

    wyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Voerde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    221
    Erstellt: 20.10.05   #2
    viel tut sich da nicht im vergleich zum accousticset.
    ausschlaggebend ist da mehr, wieviel instrumente du benutzen willst.( Min. 3toms,snare, bassdrum, 3 becken macht so 4qm.)
    es ist dann auch wichtig zu kuckn, wie das ganze montiert wird, da das Rack die eigentlichen ausmaße vorgibt. manche racks haben als grundgerüst ein umgedrehtes U mit auslegern. andere haben feste ausleger mit stanbeinen und so.

    wenns nur zum Einstieg und total platzsparen sein muss, könnte das oder das eventuell auch interessant sein.ist aber eher als drumset-light zu verstehen.
     
  3. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 22.10.05   #3
    naja also ein bisschen kleiner als ein Akustikset ist ein richtiges E-drumset schon, vor allem weil man die meisten relativ platzsparend zusammenfalten kann, was bei einem normalen Set ja nicht geht.
    Schau dich (oder besser dein Freund:rolleyes: ) mal entweder nach Yamaha DTXpresse oder Explore um. Dann gebe es da noch die sets von Roland mit den Namen V-Drum Td-3 Td-6 usw.
    Wenn dein Freund richtig Schlagzeug lernen will, dann bringen es diese Pads, die dir wyrus vorgeschlagen hat eher weniger. darauf kann man die Technik üben aber nicht richtiges Schlagzeugspielen lernen.
    Als preisgrenze würde ich mal für gebraucht ca. 700 Euren ansetzen. Alles was darunter liegt macht nur kurzfristig Spass und frustreirt dann auf Dauer.

    Will dein kumpel eigentlich in einer Band irgendwann mal spielen? Falls ja würde ich dann doch lieber zum A-set greifen.
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.10.05   #4
    wenns nur zum üben sein soll, dann würde ich fast diese kombination vorschlagen:

    http://www.musik-service.de/E-Drums-Roland-RMP-5-Rhythm-Coach-prx395751997de.aspx
    +
    http://www.musik-service.de/E-Drums-Roland-KD-8-Kick-Drum-prx395740125de.aspx
    +
    http://www.musik-service.de/E-Drums-Roland-CY-8-Cymbal-Pad-prx395740124de.aspx

    und natürlich noch hardware (beckenständer, snareständer, fußmaschine, hocker) - das reicht dann vollkommen zum üben von rudiments, klingt auch sehr brauchbar und man hat praktisch ein kleines cocktail-set zum üben... (und ja, günstig ist es auch :))
     
Die Seite wird geladen...

mapping