e-drums set zum proben

von metz, 06.04.06.

  1. metz

    metz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    989
    Erstellt: 06.04.06   #1
    Folgendes problem: unser drummer socht ein e-drum-set, muss nicht wirklich viel her machen soll nur billig sein und da wir es nur brauchen wenn wir nicht bei ihm proben, da wir keinen bock haben (und es technisch nach unseren mitteln auch unmöglich ist) sein a-drumset zu einem von uns zu schleppen. Also nur eins wo er uns den beat angeben kann und halt mitspielen kann. Es sollte auch wenig platz beanspruchen da dieser nicht vorhanden ist:great:
     
  2. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 06.04.06   #2
    Da gibts ein Problem.
    Edrums die kein Spielzeug sind in keinem Fall billig :)
    Neu müsst ihr auf jedenfall 1000€ Rechnen
    Gebraucht gehts mit Glück für 400.

    Ich leg euch mal das Roland Td3 ans Herz.
    So Millenium oder alte Alesisteile sind nur
    für 70thies Discomuke zugebrauchen :p.
     
  3. metz

    metz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    989
    Erstellt: 06.04.06   #3
    was heißt "kein spielzeug"? vielleicht tut es ja dieses auch zur not^^
     
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 06.04.06   #4
    Spielzeug heißt es ist ein Spielzeug für kleine Kinder die mal eben aus
    Spass ihrgendwo drauf rumhauen wollen.
    Das hier ist wirklich die
    Unterste Schiene die ich kaufen würde. Alles was darunter geht kann man nicht als Instrument bezeichenen.
    Auch das Teil ist jetzt nicht soo hochwertig und laut klappern tut es auch :D.
    Wie gesagt die unterste Schiene die man ohne schlechtes Gewissen empfehlen kann
     
  5. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 07.04.06   #5
    Stimmt, E-Drum ist nicht gleich E-Drum. Obwohl es sich um elektronisch erzeugte Klänge handelt, gibt es im Bereich E-Drums enorme qualitative unterschiede! Ich würde nicht soweit gehen es mit den Unterschieden im A-Set Sektor zu vergleichen, aber es ist trotzalledem enorm.

    Man kann getrost behaupten das man unter 1000 Euronen nicht neues vernüftiges bekommt, das ist Fakt. Wenn es der Sparstrumpf noch nicht zulässt, dann sollte man sich umbedingt auf den Gebrauchtwarenmarkt stürzen und dort einige Komponenten erwerben! Besser gebraucht, als auf Gummi-Topfdeckeln spielen zu müssen, die evtl. noch von einem qualitativ schlechten Modul bedient werden....

    Groove,

    JC
     
  6. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 08.04.06   #6
    wir proben mit dem teil, bzw. dem store-pendant schon seit langem und mit hoher zufriedenheit (klappern tut da übrigens nix ;-). die sounds sind ok und der drummer findets auch ok.
    auf jeden fall ist das billigste edrum im proberaum mehr wert als eine 10000 euro schießbude mit 130 dezibel.
     
  7. Betzefer

    Betzefer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #7
    Habe ein ähnliches Problem: Ich spiele jetzt in einer Band Schlagzeug und proben tun wir an dem Set unserer Schule (kein Kommentar dazu; mehr können wir uns nicht leisten... :rolleyes: ). Allerdings würde ich dann auch gerne zu Hause üben, aber ein richtiges Schlagzeug erlauben mir meine Eltern aufgrund des Lärms nicht. Da ist mir die Idee zu einem el. Schlagzeug gekommen, da man die ja auch an Kopfhörer anschließen kann und der Sound nicht durchs ganze Haus schallt, oder? :o Naja, da ich dann eins ja nur zum Üben bräuchte und da nicht unbedingt DER Sound rauskommen muss, würde doch ein billiges reichen, oder? Was meint ihr? Und hättet ihr einen Vorschlag, was nicht allzu teuer ist, aber trotzdem auch nicht gleich zusammen fällt?
     
  8. Basti-Hessen

    Basti-Hessen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    28.03.10
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.05.06   #8
    Naja, das Beste wäre du überzeugst deine Eltern !
    Ich finde ein E-Drum zum üben schlecht, wegen Rebound (Rückprallverhalten des Schlegeles) einfach anders ist. Außerdem gibt es Übungs-Schlagzeuge, bei dem die Trommeln durch Pads ersetzt werden und so kein Ton ensteht.
    Und wenn du die Eltern nicht überzeugen kannst, dann würde ich ein gebrauchtes E-Drum nehmen.

    Sebastian
     
  9. Betzefer

    Betzefer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #9
    Ich habe zwei Jahre versucht, sie zu überzeugen... :( Klappt nicht, leider! Was gäbe es denn als Alternative? Ich kann mich ja nicht jeden Tag in die Schule setzen und üben... :(

    Sonst wie ist das hier z.B.?

    http://cgi.ebay.de/E-Drum-Set-Roland-Drum-Rack_W0QQitemZ7413577290QQcategoryZ46613QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
     
  10. Basti-Hessen

    Basti-Hessen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    28.03.10
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.05.06   #10
    Naja, außer, dass es keine Snare hat (ich weiß nicht ob man die so einfach dazu kaufen kann ??)...
    Außer Übungpads oder einer Drumkabine sehe ich keine andere Lösung.
    Allerdings ist di zweite Möglichkeit teuer und braucht Platz.
     
  11. Rey

    Rey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.05.06   #11
    Wenn du dir ein E-Drum kaufen willst, bei welchem dir der Sound relativ egal ist, würde ich vorallem darauf achten, das es eines ist, welches mit Netzfellen bespannt ist. Diese haben einen realistischen Rebound, welcher besser für das Spielgefühl ist und gesünder für die Handgelenke. Mindestens die Snare sollte so gebout sein (ist soviel ich weiss bei allen neuen von Roland so)

    Wenn du dir es irgendwie leisten kannst kauf dir ein Roland TD-12K (ich denke mal das TD-20K ist für dich kein Thema -- viel zu teuer) mit diesem E-Drum wirst du wirklich Spass haben und es am Ende wohl nicht nur zum üben verwenden.

    Noch billiger als ein E-Drum wäre ein Set welches nur aus Übungspads besteht.

    Ich hoffe das bringt dich nun ein Stück weiter
     
  12. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 16.05.06   #12
    Es gibt auch eine Variante vom TD-6, die komplett Mesh-Heads (=Gewebefelle) hat. Kostet neu um die 2000€. Hat auch dann HiHats, die aus zwei übereinander liegenden Becken bestehen (also wie echte HiHats). Bei preiswerteren hat man ein Pad und einen separaten Fußkontroller. Ist deutlich weniger realistisch :)
    Ansonsten gibts ja auch Übungs-Sets, die aus mehreren realistischen Übungspads bestehen, so dass man das Wichtigste üben kann (Snare, HiHat, Kick, evtl. noch mehr für Toms, Becken, ...). Sind natürlich deutlich billiger. So 100-150€ krieg man schon sehr gute.
     
  13. Betzefer

    Betzefer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  14. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 16.05.06   #14
    Wenn du "nur" um die ca. 500 Euronen zur Verfügung hast, macht dich auf die Suche beim Gebrauchtwarenmarkt (hier im Flohmarkt, Thomann Kleinanzeigen, Ebay usw.).

    Du wirst keine Freude mit solchen bilig "E-Drums" haben, das ist nur rausgeschmissenes Geld, glaub mir!

    Groove,

    JC
     
  15. Betzefer

    Betzefer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    24.12.09
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #15
  16. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 16.05.06   #16
    Du musst ja nicht neu kaufen. Gebraucht geht auch :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping