Platzsparender, HiGain-tauglicher Zimmer-Amp oder Optimierung GT-100 + Studio-Boxen?

von Wolfseye, 07.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Wolfseye

    Wolfseye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    18.06.19
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 07.06.18   #1
    Hi Leute,

    ich hatte kürzlich, nach langer langer Pause (und auch vorher war ich nur ein Anfänger, viele Jahre her) hab ich mich wieder mal dazu entschlossen, bissel Gitarre zu spielen. Hatte schon ein paar Amps hier in letzter Zeit, und obwohl beide von der Größe viel zu viel schon gewesen wären (hätte den Hof hier von uns allein rocken können!) ^^ , die mir aber in meinem kleinen Zimmer zu viel des eh schon wenigen Platzes weg genommen hatten, hab ich mich erst mal dagegen entschieden einen Amp hier zu benutzen. Mein Sound ist mehr Metal, und ehrlich gesagt, was ich bisher an kleinen Amps im Store ausprobiert haben, war keiner wirklich toll im Klang was Verzerrung betrifft. Weder Transistor noch Röhre. Von den beiden die ich kurz hier hatte, einer Modelling Amp, einer Röhre, war der Röhren Amp zwar ganz nett vom Sound (Blackstar HT Metal 60) aber auch da entfaltet sich der Klang erst richtig bei Lautstärken wo ich von den Nachbarn unten am Hof verbrannt worden wäre :D :D ...

    Hatte mir ja vor ein paar Tagen das Boss GT-100 gekauft, und obwohl die Sounds jetzt nicht sooo prickelnd sind wenns um Verzerrung geht, so find ich sind die Sounds doch auch nicht viel schlechter als ein viel zu leise aufgedrehter Amp. Hab das GT-100 direkt über den Line Out / Kopfhörer Ausgang an einem Mischpult mit Studio Boxen. Ist nicht mein Traum, aber als wenn ich mir jetzt weiter Amps hier rein stelle die ich vom Klang her erst richtig mögen würde sobald es richtig laut ist, kann ich doch auch erst mal so verbleiben.

    Aber wirklich happy macht es mich nicht.

    Gibts noch was wie ich den Klang etwas verbessern kann, wenn ich das GT-100 direkt in den Mixer laufen lassen ? Muss da noch eine DI oder sowas dazwischen ? Das Amp Modelling des Boss GT-100 ist ok erst mal, aber ich fürchte alles was besser wäre, da würde man sich auch direkt in ganz anderen preislichen Dimensionen bewegen.

    Gruß

    Wolf
     
  2. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    3.534
    Kekse:
    33.272
    Erstellt: 07.06.18   #2
    Kauf Dir einen Yamaha THR10X.

    Ideal für Zimmerlautstärke und klanglich sehr gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.422
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.984
    Kekse:
    12.486
    Erstellt: 07.06.18   #3
    Wäre auch mein Vorschlag. Gutes Teil mit gutem Rocksound.Hier mal ein Beispiel Video
     
  4. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    18.06.19
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    53
    Erstellt: 07.06.18   #4
    Ist aber prinzipiell auch nix anderes als Amp Modelling, richtig ? Macht es denn Sinn, so nen Yamaha in Verbindung mit nem Boss GT-100 zu benutzen ? Würde ja dann nur Sinn machen, wenn ich die Amp Sim etc beim Boss ausschalte, und nur die reinen Effekte benutze. Alles was ich auf Youtube von den eigentlichen Sounds des Yamaha finde (und die auch so garnicht schlecht klingen), sind halt auch nur Aufnahmen die direkt in einen Computer laufen und dann dementsprechend gut klingen. Die Videos wo die eigentlichen Lautsprecher des Yamaha laufen, klingt halt auch nicht nach mehr als einer Blechbox finde ich.

    Oder irre ich mich da ? Hat den Amp jemand von euch ?
     
  5. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    3.534
    Kekse:
    33.272
    Erstellt: 07.06.18   #5
    Den Boss brauchst du dann garnicht mehr .. ich wage zu behaupten der THR10X klingt auch viel besser vom Ampmodelling her als der (IMHO) gruselige GT100.

    Ich benutze den THR10X seit Jahren als Schreibtischamp zum Üben bei Zimmerlautstärke.

    Dafür ist er konzipiert und klingt ideal.
     
  6. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    441
    Erstellt: 07.06.18   #6
    Ich hab den THR10X hier stehen und finde den für zu Hause super!
    Sound ist für die Größe echt top .. nur Druck musste keinen erwarten bei den kleinen Speakern ;) Aber selbst palm mutes klingen mehr als nur brauchbar bei dem Ding ..

    Ich hab den gerade wegen den 2 Brown Kanälen besorgt (Peavey 6505) .. spiele im Bandraum mittlerweile auch 'nen Peavey 6534+ und bin deshalb auch mit dem Sound mehr als zufrieden ;)

    'N Kumpel hat hier auch mal Sachen wie RATM gespielt oder bisl Blues und findet das Ding sau stark :D


    Falls du flexibler sein willst: normaler THR10 (hat auch 1-2 Kanäle, die ordentlich Zerre simulieren) oder den Vox Adio GT (oder wie der heißt) ^^
    Finde den potten hässlich, aber macht gute Eindrücke in div. YT Videos ;)
     
  7. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.422
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.984
    Kekse:
    12.486
    Erstellt: 07.06.18   #7
    Ich habe ihn noch nicht, steht aber auf meiner Liste als Übungsamp. Könnte ihn nur mal im Laden antesteten, hat mir sehr gut gefallen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping