Plötzlich auftauchende Rückopplung

von 123cs, 19.11.05.

  1. 123cs

    123cs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 19.11.05   #1
    hallo,

    ich habe ein (wie ich finde) sehr seltsammen rückkoplungsproblem.
    habe auch schon die SuFu benutzt aber nichts passendes gefunden...
    also..
    meine neue gitarre (etwa nen monat alt), ne yamaha rgx 820z, hatte überhaupt keine rückkoplungs probleme ich konnte gain/volume aufreissen wie ich wollte, hand auf die seiten und stille. davon wahr ich natürlich sehr begeistert, hatte ich doch mit meiner alten gitarre öfter pfeifen.

    da hat sich dann mitten in einer bandprobe genau zwischen zwei liedern schlagartig geändert (ich habe weder am amp noch an der gitarre irgendwas verstellt) plötzlich gibt es ein lautes pfeifen, ein sehr sauberer ton fast wie eine sinus schwingung.

    dieses pfeifen tritt nur beim bridge PU (Seymour Duncan SH-4) auf, der hals PU (SD SH-1) ist immernoch rückkoplungsfrei. ich kann mich also vor meinen amp stellen, seiten abdämpfen und mit dem pickup schalter das pfeifen ein und ausschalten...das problem geht auch nicht wieder weg, sondern besteht nun schon eine weile.

    nun meine frage: hat schonmal jemand erlebt, das ein nicht microfonischer PU plötzlich mircofonisch wird, oder kommen noch andere faktoren in frage? (kabel habe ich schon getauscht, verschiedene amps probiert, im proberaum, zu hause)
     
  2. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 19.11.05   #2
    Also ganz mikrofoniefrei ist mir noch nicht untergekommen.
    Ändert sich was, wenn Du den Pickup mit den Fingern fest hälst?
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.11.05   #3
    Hoffstrat ist da auf einem guten Weg...

    ich würde vermuten dass der PU mitschwingt und dass er deshalb resoniert. Beseitigen kannst du das in der Regel recht einfach indem du etwas Moosgummi oder Schaumstoff unter den PU legst, dann werden evt. Schwingungen gedämpft.

    Probier´s aus und berichte...
     
  4. 123cs

    123cs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 19.11.05   #4
    erstmal danke für den tip! :great:
    ich werde das dann mal ausprobieren, geht im moment sehr schlecht (uhrzeit) weil man schon einiges an lautstärke braucht...

    ich hab allergings mal testweise geguckt ob der pu igendwie locker ist, fühlt sich eigentlich "bombenfest" an...naja werde trozdem morgen den test machen.
     
  5. 123cs

    123cs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.11.05   #5
    so, habe das jetzt mal ausprobiert, es macht keinen unterschied ob ich den PU festhalte oder nicht, das ist es also nicht :(. wie gesagt hab auch nicht den eindruck das der locker ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping