Plug Ins für Live

von WAVESLive Bjoern, 05.03.16.

Sponsored by
QSC
  1. WAVESLive Bjoern

    WAVESLive Bjoern PM Waves

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.16   #1
    Hallo zusammen,
    aus eignen Interesse benutzt ihr Plug Ins für Live?
    Und wenn ja - was für welche?
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.402
    Zustimmungen:
    4.404
    Kekse:
    118.083
    Erstellt: 07.03.16   #2
    Hallo Björn,

    Plugins wofür :confused:?
     
  3. WAVESLive Bjoern

    WAVESLive Bjoern Threadersteller PM Waves

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.03.16   #3
    Hallo Wil_Riker,

    in einer klassischen Live Situation? Veranstaltung, Konzert.....
     
  4. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.415
    Zustimmungen:
    2.406
    Kekse:
    46.840
    Erstellt: 08.03.16   #4
    Ich verstehe noch nicht so ganz, worauf du hinaus willst.

    Im Livebetrieb sind wir in zwei Welten unterwegs.
    In der analogen Welt gibt es keine Plug Ins, nur zusätzliche Geräte.

    Im der digitalen Welt gibt es Digitalpulte, die weitgehend alles mitbringen, was man für einen Mix braucht.
    In seltenen Fällen sieht man neben Digitalpulten zusätzliches analoges und/oder digitales Equipment stehen.

    Welchen konkreten Fall hast du bei deiner Frage im Hinterkopf?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. WAVESLive Bjoern

    WAVESLive Bjoern Threadersteller PM Waves

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.03.16   #5
    Hallo
    vielen Dank für eure Bemühungen. Ich bin mir sehr gewiss was geht und was nicht und natürlich könnte ich auch gemischt unterwegs sein :) mit analogem Pult und einem Rechner auf dem Plug Ins laufen. Ich würde mich gerne vorstellen ich heiße Björn Seeländer, ich war auch schon mal mit auf Tour und bin jetzt eher beratend bei Waves tätig. (Siehe Forumsname) mich interessiert natürlich auch wie das die Mitglieder in diesem Forum sehen, umgehen oder eine Meinung dazu haben. Daher meine Frage.
    Gerne kann man mir Fragen zu diesem Themen stellen falls gewünscht:-)
     
  6. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    4.654
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.039
    Kekse:
    29.960
    Erstellt: 09.03.16   #6
    Hallo Björn,

    ich habe nichts gegen Waves oder andere Plugins. Aber ich verdiene mein Geld seit fast 20 Jahren mit Software-Support und habe in dieser Zeit folgendes gelernt: Niemals nicht und auf gar keinen Fall würde ich mich mit einem PC auf die Bühne stellen. Mit einem Mac würde ich vielleicht und eventuell auf die Bühne gehen. Am ehesten würde ich Plugins live noch einsetzen, wenn man auf einem Digitalpult zusätzliche Plugins einbinden könnte. Ich glaube, diese Möglichkeiten halten gerade Einzug in der Welt der bezahlbaren Digitalpulte, könnte also in mittlerer Zukunft sein, dass so etwas geschieht.

    Was für Plugins würde ich einsetzen? Sachen, die normalerweise auf Digipulten fehlen, z.B. ein Stereo-Multiband-Kompressor für die Summe, vielleicht mal ein Dessen in dem einen oder anderen Kanal, evtl. ein besonderer Hall (ich stehe einfach auf den Hall von Lexicon) und z.B. ein Kompressor mit einem gewissen Charakter. Sowas in der Art.

    Gruß,
    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. WAVESLive Bjoern

    WAVESLive Bjoern Threadersteller PM Waves

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.03.16   #7
    Hallo Jo,
    es macht schon Sinn sich einmal Gedanken dazu zu machen. Was ich jahrelang bei Club Gigs gemacht habe war Delays und Reverbs mit Plug Ins in eine analoge Umgebung einzubinden und das ist und war qualitativ einfach eine andere Welt. Einfach mal schnell einen Faltungshall Impulsantwort vom Bricasti M7 in ein Plug In geladen und das ist sehr nahe am Original. Und bei einem Ausfall wird es nicht gleich total still.
    Aber mittlerweile gibt es da sehr redundante Ansätze bei denen das Processing extern ausgelagert wird und das wird so bei 60% aller Touren die so unterwegs sind gerne gemacht.
    Für mich hängt es sehr vom Pult ab, bei einer SD7 brauche ich keinen Eq oder ein Gate. Aber eine Emulation von einem API Kompressor oder der Kramer Pie das bietet mir keine Konsole bzw sehr wenig Möglichkeiten. bei eine 01V96 kann ich das Pult unglaublich aufwerten und habe Möglichkeiten die mich extrem weiter bringen.
    Wir haben nun auch ein Mischpult herausgebracht dessen Processing ausschließlich auf Plug Ins beruht und das Processing ausgelagert ist - geht der Steuerrechner Baden läuft Audio weiter. Wir geben dem User die Mischpultsoftware und du als Engineer kannst dir dein Setup so zusammenstellen wie du es gerne hast.
    Lg
    Björn
     
  8. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    4.291
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    27.421
    Erstellt: 09.03.16   #8
    Bei Digitalpulten geht es doch auch immer wieder um das Thema Latenz. Da können 2,5-4 ms schon kritisch werden wenn man mit Inear arbeitet. gerade bei Sängern hört man dann so einiges.
    Mit rechnergestützten Plugins Hall oder ähnlich Effekt zu machen ist ja eine Sache. Damit aber Insert-Effekte zu machen stell ich mir, je nach Rechnerhardware, schon deutlich schwieriger vor. Auch muss man dann aus meiner Sicht wahrscheinlich alle Kanäle über den Rechner fahren um dem Plugin-Host die Möglichkeit zu geben einen Latenzausgleich zwischen den Kanälen zu machen. Andernfalls wrd das wohl in ein kleineres bis größeres Chaos ausarten.
    Klar, das hört sich ja verlockend an, aber welche Voraussetzungen braucht's wirklich und wie schauen dann die Kosten dazu aus? Machen wir ein paar Rechenbesipiele:
    1.) ich habe ein GL2400-24 und möchte mein Siderack (acht Kompressoren, 8 Gates, 6 Wege GEQ und 3 Hall/Delay Effekte) durch einen Rechner mit Plugins austauschen. Was brauchts an Hardware und an Software und wo liege ich dann preislich?
    2.) Ich habe ein Presonus 32 AI und möchte das rein auf digitaler Ebene machen, also mit der Firewire Schnittstelle von dem Teil. Wieder: was brauchts und was kostet das? wie schauts da mit der Latenz aus?
    3.) Ich habe ein Yamaha QL5 und auch hier gefallen mir so einige Effekte nicht immer und ausserdem möchte ich die tollen Vintage Simulationen verwenden. Am besten geht das ganze über Dante weils eh schon da ist. Und wieder: was brauchts und was kostet das? wie schauts da mit der Latenz aus?

    Bitte nicht falsch verstehen. Grundsätzlich mag ich als Programmierer das ganze 'digitale Teufelswerk' schon. Und wenn es da neue gute Lösungen gibt, die mir beid er Arbeit als Tontechniker weiterhelfen, nur her damit. Aber vielleicht habt ihr ja inzwischen die ultimative Lösung für all die Probleme gefunden.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    10.710
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 21.03.16   #9
    Moinsen!

    Also das Konzept von PreSonus ist da schon genial, funktioniert auch tadellos mit Studio One im Anhang wo man dann die Sachen drin hat die man will. Das ganze System ist absolut kompatibel, da ja schon aufeinander abgestimmt und Latenzen gibts eigentlich keine, es sei denn man bastelt sich da FX Ketten zusammen das es nur so kracht. :D
    Das wurde schon mit den Pulten ausprobiert! Sag nur - läuft gut!

    Greets Wolle
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    10.389
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    727
    Kekse:
    34.148
    Erstellt: 25.03.16   #10
    Nur mal aus Interesse...

    Um welche Klientel geht es denn Gier primär?

    Eher die X32-LS9-u.ä. Fraktion oder eher die Klientel mit dem teureren Zeug?
     
Die Seite wird geladen...

mapping