Podfarm, GuitarRig oder etwas anderes

von lefthandDude, 05.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. lefthandDude

    lefthandDude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    6.07.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.04.17   #1
    Hallo,

    welche Software ist am besten vom Klang um Gitarre zu spielen mit virtuellen Amps. Ich möchte mir ein USB Audio Interface kaufen und bei manchen ist ja schon Software dabei. Aber jetzt mal rein von Klang betrachtet was ist da das beste aktuell am Markt?
     
  2. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.246
    Zustimmungen:
    3.444
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 05.04.17   #2
    Das kann man so einfach nicht beantworten.

    Es gibt viele gut klingende Ampsimulationen, kommt auch auf deinen Geschmack an und welchen Sound du suchst.

    Welche Musikrichtung/welche Sounds suchst du denn ?
     
  3. lefthandDude

    lefthandDude Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    6.07.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.04.17   #3
    Ich bin Anfänger daher weiß ich es nicht so genau. Ich bin nur der Meinung wenn ich mir jetzt was kaufe dann gleich was richtiges. Ich möchte so Richtung Eric Clapton vom Sound her gehen. Also eher clean.
     
  4. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    733
    Kekse:
    2.002
    Erstellt: 05.04.17   #4
    Spielt der nicht Fender amps?

    Ich persönlich finde Amplitube recht gut, wenn es um den reinen Verstärkerklang geht. Z.B. NI Guitar Rig scheint mir vor allem bei den Effekten recht gut.

    Bei vielen Firmen gibt es Softwaredemos. Da empfehle ich einen Test. Manchmal geht es nicht nur um den Klang, die Software ist teils recht unterschiedlich zu bedienen. Da sollte man schon das nehmen, was einem liegt... . .
     
  5. MightyZarg

    MightyZarg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    6.557
    Erstellt: 05.04.17   #5
    Ich hatte erst Guitar Rig 5, das war ziemlich gut... die haben halt viele Amps und Effekte gleich dabei, bei Amplitube muss man sich recht viel dazu kaufen. Momentan benutze ich nurnoch Amplitube 4, das finde ich sehr gut. Die haben lizensierte Models und die klingen wirklich sehr gut. Beide sind gleich einfach/kompliziert zu bedienen. Cleansounds sind in der Regel einfacher zu simulieren, als verzerrte. Teste dich mal durch, gibt bei den meisten Testversionen. Auch BIAS FX Desktop finde ich sehr interessant, hab ich nur nie selbst getestet.

    Ich kann dir nur dazu raten ein gutes Interface zu kaufen, da das einen großen Effekt hat. Wenn dein Interface nicht gut ist/rauscht dann ist auch die beste Simulationssoftware nicht gut.

    Hier die Demos:

    https://www.native-instruments.com/en/products/komplete/guitar/guitar-rig-5-pro/downloads/

    http://www.ikmultimedia.com/products/amplitube4/

    https://store.positivegrid.com/

    Beste Grüße,
    Zarg
     
  6. LeonRamon

    LeonRamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.15
    Zuletzt hier:
    29.07.17
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.04.17   #6
    Ich persönlich habe bereits Guitar Rig 5, Bias FX und Podfarm 2.5 benutzt und muss sagen, dass Bias FX zunächst sehr verlockend vom preis her wirkt (ca. 60 euro), allerdings sind leider bei der Version nur die (in meinen Augen) tendenziell schlechter klingenden Amps dabei. Bei Podfarm braucht man gefühlt Wochen um einen Sound zu finden, der einem gefällt, allerdings ist dieser in der Regel dann aber auch Solide. Podfarm ist für Clapton gut geeignet
    generell gilt meines Erachtens:

    Bias FX: die besten Metal Sounds
    Guitar Rig 5: bessere Crunch, Clean und Solo Sounds
    Podfarm: bisschen von allem (bietet sich allerdings an, da es bei dem z.b. UX2 Interface dabei wäre)

    LG Ramon
     
  7. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.967
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    601
    Kekse:
    3.402
    Erstellt: 05.04.17   #7
    Was hier im Forum auch oft gelobt wird ist S-gear. Ich persönlcih kenne das aber nicht.

    Ich würde mir auch erstmal das Interface zulegen und dann die Demo Versionen ausgiebig testen. Meistens kann man die ja voll nutzen, abgesehen von kleinen Unterbrechungen in der Demoversion.
     
  8. saschaa

    saschaa Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    26.08.18
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    420
    Erstellt: 05.04.17   #8
    Ich würde Guitar Rig empfehlen. Große Anwahl an Amps und Effekten. Dazu eine große Sound-Bank an Signature Equipment von allen möglichen Gitarristen. Damit man genau so klingen kann wie sein Vorbild. Vom Clapton gibt es auch eines.
     
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    1.495
    Kekse:
    11.388
    Erstellt: 06.04.17   #9
    Ich nutze seit Jahren das hier mit Pod Farm. Dazu ein guter Kopfhörer.

    [​IMG]

    Den Klang finde ich zum üben super und Du findest auch tausende von Presets, die andere Nutzer bereits programmiert haben. Im Klartext heißt das, das Du auf die Line 6 Seite gehst, suchst dort nach Clapton und schaust welches Setup Dir gefällt.

    Als Anfänger bereits das beste zu wollen würde ich hinten anstellen, da sich Dein Ohr/Nutzungsspektrum gerade am Anfang so schnell ändert.

    Ich spiele jetzt knappe 10 Jahre E Gitarre und finde den Klang des Line 6 für zuhause üben am PC sehr gut. Das Interface ist auch schön simpel. Ich würde das jederzeit wieder kaufen.

    Den Kopfhörer/Boxen solltest Du bei der ganzen Kette auch nicht vergessen. Viel Spaß bei der Suche:)
     
  10. Jeckstadt

    Jeckstadt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.16
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    752
    Erstellt: 06.04.17   #10
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. LiveForever

    LiveForever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    in the batcave.
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    464
    Erstellt: 06.04.17   #11
    Aus persönlicher Erfahrung: ich bin vom Line6 UX1 mit Podfarm 2.0 auf ein Focusrite Scarlet 2i2 umgestiegen, als Amp-Sim habe ich mich nach langem Testen (durch die kostenlosen Plugins und Demo-Version der verschiedenen Anbieter) für Scuffham S-Gear entschieden und mir eine Lizens gekauft.
    Das Spielgefühl und der Sound sind für mich nicht mit Podfarm zu vergleichen.
    Meine Empfehlung daher klar Richtung Scuffham S Gear, wenn es um die Einschätzung zur Frage "beste Ampsim" geht. Theoretisch spricht aber nichts gegen Podfarm und ein Line6 Gerät für den Einstieg,
    um irgendwann dann doch mal umzusteigen.
     
  12. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.457
    Zustimmungen:
    1.832
    Kekse:
    12.629
    Erstellt: 06.04.17   #12
    Ich halte nichts von Line6 UX, GX und PodFarm. Einfach, weil die Technik veraltet ist und man heutzutage schon kostenfreie Sims bekommt, die besser klingen.

    Ich nutze ein Steinberg UR12 Interface:
    [​IMG]

    Für ein paar Euro mehr bekommt man aber schon den großen Bruder mit mehr Ausstattung:
    [​IMG]

    Ich komme mit dem UR12 aber zurecht. Keine Ahnung, ob der Sound so viel anders klingt, wenn man die Boxen mit XLR anstatt mit Cinch anschließt, da mir da die entsprechende Hardware, sprich Nahfeldmonitore, fehlt :). Das UR22 hat u.a. den Vorteil, Boxen- und Kopfhörerlautstärke getrennt regeln zu können. Ich spiele nur über Computerboxen, von daher passt das.
    Im Lieferumfang ist eine kleine Version von Cubase enthalten. Da kann man dann seine Ampsims, IR-Loader usw. reinladen und spielen, aufnehmen, bearbeiten usw.

    Ein ganz entscheidener Soundfaktor sind die Boxensimulation oder Impulse Responses. Mit NadIR gibt es einen guten Freeware-IR-Loader. IRs bekommt man auch kostenfrei im Netz, aber die Premiumlösungen von cabIR, Ownhammer oder 3 Sigma Audio sind oft neuer und klingen besser.

    Bei den Ampsims gibt es auch tolle Sachen, die nichts kosten. Z.B. Mercuriall JC800 (Hot), Harlequin (Cornford) oder die Amps von Ignite. LePou ist auch ein Klassiker. Der Legion (Eigenentwicklung) und der LE456 (ENGL) sind toll. Die anderen Sims finde ich etwas angestaubt.

    Mein Favorit ist jedoch Thermionik von Kazrog. Man kann Amps und Pedale einzeln erwerben oder in Paketen, muss also nichts kaufen, was man nicht braucht. Die Soundqualität ist sehr gut und das Interface aufgeräumt. Man kann die Sims zwei Wochen lang kostenlos und ohne Einschränkungen testen. Es sind sogar ein paar tolle Amps für Clean- und Crunchsounds dabei. Das war bei älteren Sims immer ein Schwachpunkt, meiner Meinung nach. Es gibt auch einen IR-Loader von Kazrog, der Recabinet heißt. Der hat u.a. noch einen EQ und einen "Dynamic-Effect" verbaut. NadIR ist aber auch zu empfehlen.
     
  13. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.246
    Zustimmungen:
    3.444
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 06.04.17   #13
    Probiere mal Scuffham S-Gear.

    Oder Kuassa Vermillion, was quasi auch alte Fender Amps modelllt.
    Aktuell für 23$ zu haben, hat alles an Bord was du brauchst und ist nicht zu überfrachtet das es verwirrt.

    Beide Programme haben Testversionen.

    http://www.kuassa.com/products/amplifikation-vermilion/

    Hier wird die Bedienoberfläche ein bischen erklärt.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. TiS

    TiS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.04.17   #14
    Das "Beste" ist eine verdammt subjektive Sache. Vor allem als Anfänger - und dazu zähle ich mich definitiv auch noch - hat man andere Probleme als den Sound eines Heroes zu treffen. Aber es soll ja auch Spaß machen.

    Ich hatte mir letztes Jahr das UR22 zugelegt und bin sehr zufrieden. Das UR22 enthält sogar Simulationen, die ganz OK sind. Ich nutze als Simu Greenmachine 2 in Reaper, ist zwar schon alt aber frei und ich bin irgendwie darauf hängengeblieben. Mir genügt es.

    Für den richtigen Sound/Spass habe ich mir später günstig alte Amps aus den 90ern gebraucht gekauft (HK Metal Master/Access/VS250) und ein 15" Eminence Legend Cabinet gebaut. Ich übe aber täglich mit der Greenmachine auf Kopfhören.

    Ich würde aus meiner Erfahrung empfehlen, Wert auf ein gutes Interface zulegen und die perfekte Simu auszusuchen, wenn du ein Gefühl für das Spielen mit Simus bekommen hast. Aber eine Simu kostet ja nicht die Welt ....
     
  15. lefthandDude

    lefthandDude Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    6.07.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.04.17   #15
    Danke für den Interface Vorschlag 100€ liegen noch im Rahmen und ich habe viel rumgesucht das Teil scheint endlich mal etwas ordentliches zu sein. Leider habe ich jetzt seit 2 Wochen eine Gitarre und immer noch kein Interface da ich es gebraucht über ebay gekauft habe und scheinbar an einen Betrüger geraten bin. Mit dem Sim werde ich erstmal etwas günstiges nehmen hab mir darüber wohl zuviele Gedanken gemacht.
     
  16. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    1.967
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    601
    Kekse:
    3.402
    Erstellt: 08.04.17   #16
    Es gibt ja auch einen Haufen kostenloser Simulationen. Da einfach mal ausprobieren.
     
  17. TiS

    TiS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.04.17   #17
    Das ist Mist. Hätte noch ein Tascam US-144 rumliegen. Könnte es gegen Porto und eine Spende an einen guten Zweck abgeben. Die Treiber sind nur bis Win 7 oder Vista zertifiziert und die Stabilität unter Win10/x64 nicht die Beste.
     
Die Seite wird geladen...

mapping