porta 05

  • Ersteller marcello343
  • Erstellt am
marcello343

marcello343

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.19
Mitglied seit
04.04.09
Beiträge
59
Kekse
0
hallo erst mal,
ich mir letzt ein porta 05 aufnahmegerät zugelegt für einfache probeaufnahmen,leider fehlt die anleitung heiß:ich muss noch rauskriegen wie des teil funktioniert.
weiß einer von euch was über den umgang mit solchen einfachen 4-spur geräten?taugt des porta05 überhaupt was und wenn ich dann zusammen mit meiner band richtige demoaufnahmen machen will welche aufnahmegeräte würdet ihr mir empfehlen? (preisspanne so bis 250euro)
wie immer danke im voraus.
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
30.10.06
Beiträge
12.228
Kekse
55.560
Ort
NRW
Hallo,

und noch ein Nostalgiker ;) - ich schmunzele mal still vor mich hin, ist nicht böse gemeint. Die Tascam-Cassettengeräte waren zu ihrer Zeit (80er) wegweisend und von durchaus guter Qualität, wenn man die Einschränkungen des Mediums "Compactcassette" bedenkt (Gleichlaufprobleme, im Vergleich zu heute archaische Handhabung bei Overdubs, Auswahl der richtigen Bänder...).
An Deiner Stelle würde ich mich mal mit TEAC in Verbindung setzen, das ist der deutsche Vertrieb von Tascam. Auf der Homepage ist zwar auch bei den nicht mehr gebauten Geräten nichts mehr vom Porta 05 gelistet, aber eigentlich sollte man Dir von dort aus noch eine Anleitung senden können.
Zur Gerätefrage: Wie definierst Du "richtige" Demoaufnahmen? Welche Qualität möchtet ihr erreichen? Je nachdem werdet ihr da besser computergestützt arbeiten, entweder mit Rechner plus kleinerem Interface, z. B. ein solches Einsteigerset oder - wegen des vermutlich vorhandenen Schlagzeuges - doch mit einem Interface mit mehr Kanälen. Hierzu bietet das Forum noch reichlich Informationsmöglichkeiten.

Viele Grüße
Klaus
 
S

Squiere1967

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.14
Mitglied seit
02.07.08
Beiträge
415
Kekse
244
Ort
Edewecht
Moin,

ja da ist noch so ein Nostalgiker wie ich :D:D:D

Ich nutze auch ein Tascam 424 und war in den 80gern vielen vorraus. Tja lang ist es her.

Aber bis heute arbeite ich gern mit dem Gerät. Grundbedingung sind natürlich neue Casetten und regelmäsige Reinigung und Pflege.

Wir haben aber auch den Vorteil, das wir mit E-Drum, E-Bass, E-Gitte direkt (über Line Out der Pre-Amps/Bodentreter) ins Porta gehen und somit schon mal ein Teil der Störquellen vermeiden. Danach legen wir den Gesang drauf. Mindestvorraussetzung ist aber ein guter Hall, den man einschleift.

Aber jetzt hält auch bei uns die neue Technik Einzug und wir arbeiten mit Cubase, Interface und Rechner. Das ist von Sound und Händling der Effekte deutlich besser.

Also, wenn man das Teil plus ein paar Effektgeräte eh schon aus alten Zeiten stehen hat, und so ein Analogie ist ist wie ich, macht es schon Spass, damit zu arbeiten. Aber Neulinge im Recording Bereich würde ich auf jeden Fall zu Interface und Rechner raten.

Gibt es nicht das Lexicon Omega als Bundle mit dem MXL 2006? Das müste dann ja auch bei ungefähr 260 Euronen liegen, man könnte 4 Spuren gleichzeitig aufnehmen und Cubase LX wäre auch schon dabei?

Grüsse
Squiere
 
marcello343

marcello343

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.19
Mitglied seit
04.04.09
Beiträge
59
Kekse
0
hallo,
danke schon mal für eure tipps.

mfg
marcello
 
marcello343

marcello343

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.19
Mitglied seit
04.04.09
Beiträge
59
Kekse
0
danke nochmal,
ich hab die anleitung inzwischen geschickt bekommen.hat mir wirklich sehr geholfen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben