Postet Eure Saxophon-Aufnahmen!

von kryz, 17.09.06.

  1. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 17.09.06   #1
    So,
    nachdem ich seit langem mal wieder was habe - wenn auch nur als
    -"Ergänzungsspieler" - poste ich mal!

    RapidShare Webhosting + Webspace

    Chodziez Workshop Bigband....


    Die haben echt fast den Saal eingerissen an dem Abend... schon geil, vor sovielen Leuten zu spielen!

    Grüße

    Chris
     
  2. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 17.09.06   #2
    Hey, nette Mucke, bis auf so'n paar Macken und n bisschen Intonation.
    Wer hat die Alt bzw. Tenorsoli gespielt ? Die waren n bisschen dünn
    im Sound.
    Aber sonst, echt sauber.
     
  3. kryz

    kryz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 17.09.06   #3
    Hi,
    war wie gesagt die Workshop Bigband von Chodziez.
    Also spontan durcheinander gewürfelt...
    Ist aber recht gut geworden letztendlich.
    Die Macken sind da, aber imho nur minimal...
    Die Soli haben Musikstudenten gespielt... auch Workshopteilnehmer...
    Zum Sound: Der ganze Microkram war bissl suboptimal, da es nur 3 Micros direkt vor der Band gab, die Posaunen sind fast garnicht mit drauf :(

    Letztendlich muss ich mich aber fragen ob du überhaupt die richtige Aufnahme angehört hast! Ein Tenorsolo kann ich hier beim besten Willen nicht finden. Und dünner Sund beim Altosolo ? Der Bursche ( Vom der Statur etwa wie Cannonball :)) hatte echt nen dicken Sound und ich behaupte mal das hört man auhc auf der Aufnahme....

    Grüße

    Chris
     
  4. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 18.09.06   #4
    Die Posaunen sind auch nich so wichtig *g* , ausserdem sind die eh oft
    viel zu laut. Hm, vielleicht sollte ich sie mir nochmal anhören, aber mir hat
    der Sound irgendwie nicht behagt.
     
  5. kryz

    kryz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 18.09.06   #5
    Vielleicht brauchst du ne bessere Souka und vernünftige Boxen :)

    Grüße

    Chris
     
  6. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 19.09.06   #6
    Soundka ist nicht so wichtig, aber mit Boxen könntest du verdammt recht
    haben xD
     
  7. kryz

    kryz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 19.09.06   #7
    Hast du ne Ahnung was ne vernnftige SouKa ausmacht... egal.. Back 2 Topic...:er_what: nicht dass ich der einzige bin, der postet. *altebluebossaaufnahmesuch*

    Chris
     
  8. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 19.09.06   #8
    1. Ja, ich denk schon, und es is nich viel.

    2. Bap Bie Badadap Daa, Daa daa Diii Daa, daa dadadap daa, daa daa dii daaa.
     
  9. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 19.09.06   #9
  10. kryz

    kryz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 20.09.06   #10
    Yeah.. das gefällt sogar mir, obwohl Ska an sich überhaupt nicht mein Ding ist.
    Aber btw, die Bläser, also du und der Trompeter könnten ruhig bissl mehr Dampf machen :) Das klang die ganze Zeit imma so a bissal lätschad... so wies etwa bei 3:55 is... da kam richtig Stumming auf :)

    Grüße

    Chris
     
  11. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 20.09.06   #11
    läschad? Das wort kenn ich nicht :)

    Beim Song gibts leider ein paar Probleme, da die Intonation ziemlich schwierig ist (klingend fis zB). Wir sind übrigens 3 Bläser und der dritte Bläser (Alt Sax) hat den Song erst zum zweiten Mal überhaupt gespielt. Wir hatten für den Song leider auch nur knapp 8 Stunden Aufnahmezeit für 11 Spuren. Davon sind schon 2 Stunden für die Abnahme des Schlagzeugs und des Basses und 1 Stunde für das Mischen draufgegangen.

    Alles in allem gefällt mir der Song auch sehr gut :)
     
  12. bergenheim

    bergenheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Itaslen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.06   #12
    Tönt nicht schlecht! Wie kryz schon annähernd sagte... mit den Bläsern könntet ihr mehr machen.... es tönt zu chillig... irgendwie.

    Ich höre eigentlich viel Ska. Darum kam mir auch die Stimme sehr bekannt vor. Musst mal Nguru hören... die Stimme ist sehr ähnlich.
     
  13. kryz

    kryz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 20.09.06   #13
    Hi,
    "nur" 8 Stunden Aufnahmezeit und dann noch Spuren... JungeJunge....
    Also wie das hauen soll verstehe ich nicht.
    Ich mein, warum nicht alles auf einmal und fertig....

    Ich mein so nen bissl Riff machen sollte eigentlich schon hinhauen...

    Wenn ich das höre verstehe ich auch, warum das so lätschad klingt...

    lätschad bedeutet übrigens soviel wie lustlos, gelangweilt...

    Ich glaube du spielst zuviel mit Gitarristen :screwy: :evil: :great: *vorurteilepfleg*

    Achja, ich poste nochmal Blue Bossa. Wenn man das So sieht mal hier meine "Ausreden":

    - erstes Mal neues MPC gespielt

    - erste Aufnahme überhaupt sowohl für mich, als auch für die Band in der Besetzung

    - Ich habe Alt gespielt ...

    - Song viel zu schnell...

    Leztendlich muss man auch sehen, wofür eine Aufnahme sein soll..
    Ich sehe ne Aufnahme atm eigentlich nur als Arbeitsgrundlage, bzw auch als nette Erinnerung für irgendwann. Wenn ich mir jeza das Blue Bossa anhöre, dann denke ich mir was ich damals für Schmarrn zamgespielt hab...

    http://www.accessviolation.de/zeug/bluebossa.mp3


    Grüße

    Chris
     
  14. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 21.09.06   #14
    Normalerweise dauerte eine Studioaufnahme 3 mal so lang und das Abmischen einen kompletten Tag. Dann hat man auch mehr Auswahl zwischen den einzelnen Spuren die eingespielt wurden.
    Der Trompeter und ich zB haben direkt den ersten Take genommen.

    Die Aufnahme ist auch weniger ein Privileg für uns, dass wir uns verdient haben, sondern es ist die Abschlussprüfung eines Tontechnikstudenten. Und der hat halt bestimmte Vorgaben wie zB jedes Instrument einzeln ab- und aufnehmen. Da haben wir keinen Einfluss drauf. Außerdem wird das überall so gemacht, dass die Instrumente einzeln einspielen.
    Dass dadurch natürlich ein gewisses Maß an "Feeling" verloren geht ist klar, da ganz besonders Ska von der Interaktion auf der Bühne lebt und der Sound dadurch enorm beeinflusst wird.


    Was meinst du denn eigentlich mit Ausreden?
     
  15. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 21.09.06   #15
    Also, das einzige was ich wirklich an dem Blue Bossa arg bemängeln würde,
    wäre die Intonation, liegt aber vielleicht am neuen MPC. Ansonsten würde ich
    etwas anders phrasieren und artikulieren vor allem, aber sonst find ich es unter
    besagten schwierigen Voraussetzungen echt gut.
     
  16. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 22.09.06   #16
    Die Intonation ist aber auch nur am Anfang etwas daneben und wenns in der gleichen Tonart ist, in der ichs damals auch gespielt hab kann ichs durchaus nachvollziehen :)
     
  17. kryz

    kryz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 22.09.06   #17
    Hi,
    na dann ist das natürlich was anderes aber generell ist das natürlich was anderes. Generell mag ich aber so sterile Studio Alben nicht. Man höre sich den ganzen Pop/Rock Einheitsbrei an.

    Warum sind Live Aufnahmen wohl so begehrt und oft viel interessanter?
    Genauso bei den Alten Blue Notes. Selbst Coltrane hatte mal nen Quietscher drin. Aber die wurden drin gelassen. Imho verhilft das der Aufnahme zu Authentizität.

    Ausreden: In dem Fall schlechte Umstände, aber hilft nix... Bei der Bigband Aufnahme war das Monitoring auch unter aller Sau, aber was kannste dagegen machen? Garnichts... muss trotzdem funktionieren...

    Dito, Intonation ist grauenhaft!
    Aber M9M ist schon ne ziemlich große Öffnung auf dem Alt, vor allem, wenn mans das erste mal überhaupt spielt. Ich habe das MPC auch danach nie wirklich gespielt. Gefällt mir kanglich auch nicht. Habe im Moment eh kein Alt...

    Hörs dir ruhig nochmal an, dann merkeste das shcon :)

    Intonation sollte aber nicht Tonart bedingt sein! wenn man nicht alle Töne korrekt intonieren kann, isses eh schon vorbei!

    Ich sehe das selbst im Moment wieder mit dem Bass! Der Eumel ( 1918 Conn ) ist teils 50Cent zu tief. Das ist schon heavy, selbst beim Bass. Am Dienstag ist die erste Enselmble Probe, mal schaun, was sich dann ergibt!

    Grüße

    Chris
     
  18. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 22.09.06   #18
    Naja ich denk das Cis und Dis auf nem neuen Sax sowie MPC sich einfach nicht sauber intonieren lassen. Wenn man ein paar Wochen spielt ists natürlich kaum ein Problem. So und nicht anders war das gemeint, wollte nicht an deinen Saxkünsten rumkritteln :)

    Das mit dem Monitoring kenn ich, das ist echt arg. Liveaufnahmen wären mir natürlich lieber aber da nen ordentlichen Klang hinzubekommen ist echt arg schwer, zumal meistens nicht so teure Mikros verwendet werden. Im Studio wo wir aufnehmen kostet allein das Gesangsmikro über 5000€ (hat zumindest der Produzent gesagt:) ).
     
  19. kryz

    kryz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 22.09.06   #19
    Hm.. Ja, C# ist in der tat kitisch, weil man das Sax nichtmehr wirklich festhält. In Läufen nicht so dragisch, aber bei langen Tönen umso mehr!

    Grüße

    Chris
     
  20. bergenheim

    bergenheim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Itaslen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.06   #20
    Man kann das Cis "abdecken", wie auf der Klarinette das A. Dann tönt es relativ sauber, auch bei längeren Tönen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping