Powerchords - überflüssig?

von FenderBender, 24.02.06.

  1. FenderBender

    FenderBender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    28.04.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -17
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Howdy,

    hab neulich festgestellt, das Powerchords aus Teilen von Barré-chords bestehen. meine simple frage: warum greift man hier zeige - mittel - ringfinger und nicht einfach die normalen akkorde und spielt die gewollten saiten? schnelligkeit? idealismus? :confused:
     
  2. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 24.02.06   #2
    klingt sauberer, weil man eventuell auch mal daneben schlägt und eben nicht nur die seiten ebrühert die den powerchord ausmachen.
    Dann natürlich auch schneller und einfacher zu greifen.
    Ist doch offensichtlich
     
  3. frischeier

    frischeier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #3
    Probiers doch mal aus. Du wirst den unterschied merken. Bei den Powerchords spielt man nur den Grundton und die Quinte. Bei Dur oder Moll Akkorden kommt noch eine große- bzw. kleine Terz hinzu.
     
  4. Ettin

    Ettin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 24.02.06   #4
    Ja das hat etwas mit der Geschwindigkeit zu tun denke ich. Außerdem sind zumindest bei viel Gain richtige Akkorde leider sehr undeutlich und "matschig".
    Außerdem ist es ja nicht ganz das selbe, denn ein Powerchord besteht aus der Prim, also dem Grundton, einer Quinte und einer Oktave, also einem "passenden" Ton und der Grundton genau eine Oktave höher. Ein "Standartakkord" besteht ja zumindest auf der A-Saite bereits aus einem Ton mehr und klingt dadurch anders.

    Zwar mutmaße ich jetzt etwas, aber bei normalen Akkorden ist es ja so, dass sie dur oder mol sind (ich gehe jetzt von den 08/15 Akkorden aus). Ein Powerchord hingegen ist weder dur noch mol, also passt quasi immer :p

    Edit: Du kannst Powerchords auch mit einem Finger spielen, indem du einfach die unterste Saite weglässt. Dann hast du die Oktave weggelassen, weshalb der Ton vorrangig erstmal etwas tiefer klingt, jedoch an Fülle verliert. Genauso kannst du aber auch mittels 2 Barres eine 2. Quinte auf der 4. Saite hinzufügen
    (Wenn du auf der E-Saite den Grundton hast, also:
    G3
    D3
    A1
    E1
    Gibt da aber auch ganz viele andere Spielerein..
     
  5. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 24.02.06   #5
    1. weils verzerrt matscht.
    2. der powerchord ist weder dur noch moll (C5 zB) manchmal braucht man das.
    3. wenn ich eben nur den powerchord brauche, warum dann mehr saiten greifen und scheppern usw riskieren. strengt auch mehr an.
    Simson
     
  6. BuTerkeKs

    BuTerkeKs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    1.760
    Erstellt: 24.02.06   #6
    jo also viel einfacher zu greifen und vor allem schneller
    gefahr sich zu "vergreifen" ist nicht so groß
    also ich find powerchords geil - benutze sie eigentlich auch recht viel

    mfg
    BuTerkeKs
     
  7. Foo Fighter

    Foo Fighter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Lüneburg, Germany, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #7
    Wie gesagt das mit dem Matschig klingen ....

    Spiel mal irgendein "Rocklied" mit offenen Akkorden am besten noch eins das Pallmuted ist ;)

    Dann hörst du einen gewissen unterschied und mit der Geschwindigkeit hat das sicherlich auch was zu tun.
     
  8. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 24.02.06   #8
    Spiel mal schnellen Punk oder Metal mit Barréakkorden ;) das geht einfach sehr viel schneller.
    Und ich finde sie hören sich in diesen Musikrichtungen auch um einiges besser an, da "volle"-Akkorde wie bereits oben erwähnt ziemlich matschig klingen.
     
  9. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 24.02.06   #9
    Powerchords werden im verzerrten Bereich lieber genommen, weil normale Akkorde mit gegriffenen Melodiesaiten dort schnell ins Matschen kommen und sich sogar schräg anhören. Ein "Power"chord, wie der Name schon sagt, hat hier einfach mehr Druck und Power. Unter anderem ein Grund: er verzichtet konsequent auf die Töne , die das Tongeschlecht des Akkords (Dur/Moll) ausmachen -> ein Powerchord ist ein Zwitterwesen, das man immer spielen kann, egal ob Dur oder Moll gefragt ist.

    Also zusammenfassend: ein Powerchord ist von Vorteil beim richtigen "Prügeln", im Jazz oder ähnlichem sind natürlich normale Akkorde von Vorteil.

    Hier ist noch ein schöner Workshop zu dem Thema:
    http://musiker-board.de/vb/showthread.php?t=106663
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.02.06   #10



    Ich glaube ihr habt alle seine Frage nicht richtig gelesen . . .

    Reaper-Ballz und Butterkeks hams kapiert ;)
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.02.06   #11
    Wenn ich das richtig interpretiere, dann hat Fender Bender durchaus verstanden, dass eienm powerchord die Terz fehlt, weil das verzerrt sonst kacke klingen würde. Seine Frage bezog sich offenabr mehr auf die Greiftechnik. Also wenn man clean Barre-Akkorde greift, dann kann man das doch auch verzerrt machen, aber eben nur die oberstern drei Seiten spielen. Ich würde auch sagen, dass das eher etwas mit der Geschwindigkeit zu tun hat. Aber spielt jemand wirklich Powerchords mit Zeige-Mittel-Ringfinger? Ich spiele sie mit Zeige-Ring-Kleinem. Also eigentlich wie ein Barre. Nur lege ich den Zeigefinger nicht unbedingt über alle Bünde. Die Grenzen zwischen Barree und Powerchord sind bei mir also sowieso fließend.

    EDIT:
    ich auch :-)
     
  12. issejal

    issejal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #12
    da ich kein neues thema anfangen möchte, schreib ich mal gleich hier rein.
    hab probleme bei diesem powerchord:
    -
    -
    2
    2
    0
    -
    also greif powerchords eigentlich mit zeigefinger,ringfinger, kleinerFinger und der zeigefinger dämpft sonst immer die restlichen saiten ab.
    doch diesen powerchord greife ich mit einem kleinen baree zeigefinger, ist dies richtig?
    aber das größere problem ist, dass ich die dicke E saite immer aus versehen mitspiele (klingt scheiße), da ich sie mit meinem zeigefinger nicht abdämpfen kann.
    wie kann ich dieses problem am besten lösen?
     
  13. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 24.02.06   #13
    Ganz viel und ganz langsam (!) üben. Anders gehts nicht ;)
     
  14. issejal

    issejal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #14
    hab mal probiert den daumen zum dämpfen zu benutzen, komm dann aber nicht mehr mit den anderen pchords klar. also lass ichs lieber.
    würdest du mir empfehlen, bei powerchords dann die hand auf dem steg liegen zu lassen?
     
  15. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 24.02.06   #15
    mit dem daumen der greifhand übers griffbrett greifen und die e saite damit abdämpfen

    edit: zu langsam :D
     
  16. issejal

    issejal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #16
    naja, komm mit dem daumen nicht so klar, da ich ihn immer hinterm griffbrett habe.
    ne andere möglichkeit gibts aber wohl nicht?
     
  17. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 24.02.06   #17
    bei dem

    2
    2
    0
    -
    würde ich unten mit dem Daumen dämpfen

    bei solchen Dingen

    3
    3
    1
    -

    Dämpfe ich eigentlich mit dem Zeigefinger
     
  18. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 24.02.06   #18
    nuja du könntest versuchen die saite mit irgend nem andern finger abzudämpfen, mit ring und mittelfinger greifen und dann mit dem zeigefinger abdämpfen oder so.

    sonst musst du halt sauber spielen, die hand auf die bridge aufzulegen kann dabei schon sehr helfen, da man dort nen stabilen punkt hat den der handballen nicht verlässt.
     
  19. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 25.02.06   #19
    Aus dem Songwriter´s Handbuch von Wolfgang Fiedler:

    -crystalino- :great:
     
  20. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 25.02.06   #20
    Im Grunde gibts keinen Grund, Powerchords NICHT als Barres anzuschlagen und einfach nur 3 Saiten anzuschlagen - eventuell die Geschwindigkeit, aber wenn man relativ schnell Barre wechseln kann, dann sollte das reichen. Leider ist es aber bei den meisten nicht so dass sie den Powerchord als unvollstaendigen Ganzakkord nehmen, sondern vollstaendige Akkorde das nervige Uebel sind, das entsteht, wenn man irgendwas ausser nem Powerchord spielt :D Kein Wunder wenn dann Songwriting und Spieltechnik ziemlich eingeschraenkt sind.

    Weiter oben sagte jemand dass Powerchords immer passen - was spielst du denn fuer einen ueber Em7b5? Das wuerd mich wirklich interessieren :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping