Wie greift ihr das G?

von ZSKSkater, 09.07.06.

  1. ZSKSkater

    ZSKSkater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    19.06.10
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2
    Erstellt: 09.07.06   #1
    Ich wollte einfach mal Fragen wie ihr den G Akkord greift?
    Bin selbst anfänger und möchste einfach mal so hören was vorteilhafter ist

    es gibt ja 2 Variationen entweder:
    Zeige, Mittel und Ringfinger

    oder

    Mittel, Ring und Kleinerfinger
     
  2. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.06   #2
    G Dur, G moll...? :D

    3
    3
    0
    0
    2
    3

    sofern Du einen offenen G Dur Akkord meintest. Ergo... Mittelfinger, Zeigefinger, Ring- und kleinen Finger

    Gruß
     
  3. Zephyr

    Zephyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 09.07.06   #3
    Es kommt halt drauf an, was vorteihlafter ist. Wenn du zB vom C zum G wechselst, nimmt man besser die Variante mit m, r, k. Bei D7 nach G ist die andere Variante imho besser.
    Aber wenn es keine Rolle spielt, gefällt mir persönlich die Variante mit z, m, r besser.
     
  4. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 09.07.06   #4
    Wie es gerade in der Akkordfolge am besten passt. Also so, dass möglichst viele Finger liegen bleiben können.Aber großteils neheme ich Baree-Griffe her.
    Steve
     
  5. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 09.07.06   #5
    Ich greife Mittel-, Ring- und kleiner Finger.
    Diese Greifweise habe ich "damals" so von meinem Gitarrenlehrer gezeigt bekommen und habe sie bis heute so beibehalten.
    Ich empfinde diese Greifweise auch als etwas vorteilhafter, wenn zum C-Dur oder zum F-Dur (mit kleinem Barrée) gewechselt werden soll.
    Die Haltung von Mittel- und Ringfinger kann dann beibehalten werden.


    Andreas
     
  6. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 09.07.06   #6
    genauso wie S.O.D. weils einfach imo am besten klingt.
     
  7. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.06   #7
    Schön, dass auch mal jemand an den Klang denkt. :great:

    Gruß
     
  8. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 10.07.06   #8
    So passt es aber nicht in jedes Lied!!

    Ich greige meist mit Mittelfinger, Ringfinger und kleinen Finger G-Dur ;)
    Ist auch etwas vorteilhafter zum C Dur oder F Dur Wechsel ;)
     
  9. weeman!

    weeman! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    13.05.08
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Meerbusch (bei Düsseldorf)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 10.07.06   #9
    ich habs noch nie anders ausprobiert als zeige-/mittel/ringfinger. die hand hat den nach kurzerzeit wohl automatisch so gemacht, ich denke ich würde es anders nicht hinbekommen wiel das so eingebrannt und das immer so intiutiv kommt.

    ausserdem hab ich das G nie anders als
    3
    3
    0
    0
    2
    3
    gegriffen weils wirklich einfach besser klingt.harmonischer-und hatte noch nie irgendein problem dass das dann weniger passen sollte als das "normale" G.
     
  10. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 10.07.06   #10
    Wenn ich zb. dein G nehme würde All Along The Watchtower nie klingen *gg* Bei Wonderwall kommt dein G zb. vor... Da klingt es eben auch ;)
     
  11. weeman!

    weeman! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    13.05.08
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Meerbusch (bei Düsseldorf)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 10.07.06   #11
    hm,kenn den song nicht! zeig ma bidde!
     
  12. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 10.07.06   #12
    All Along The Watchtower - geschrieben von BOB DYLAN 1967!
    Die Akkordfolge ist Am, G, F, G und wieder von vorn. Zieht sich durch das ganze Lied durch. Klingt vielleicht uninteressant, aber das Lied hat Power und auch einen wunderschönen Text - Ein ganz großer Song! Sehr bekannt wurde das Lied durch Jimi Hendrix's Version auf seinem Meisteralbum Electric Ladyland von 1968. Dylan nahm das Lied erst akustisch auf, Jimi formte daraus einen Rocksong!

    Hier eine Liveversion von Bob Dylan:
    http://www.youtube.com/watch?v=MI55uV7Ns4o&mode=related&search=all%20along%20the%20watchtower%20bob%20dylan

    Und hier die Studioversion von Hendrix:
    http://www.youtube.com/watch?v=uN_j1ESXnvc&search=all%20along%20the%20watchtower


    Zurücklehen udn einfach genießen!!! :great:
     
  13. weeman!

    weeman! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    13.05.08
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Meerbusch (bei Düsseldorf)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 10.07.06   #13
    danke für die info,wusste doch es kam mir bekannt vor!

    werds morgen ma in näheren augenschein nehmen wenn blick mal wieder klar ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping