Powermixer oder Endstufe für 2x 100W Boxen

von Wodkahl, 18.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. Wodkahl

    Wodkahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.08
    Zuletzt hier:
    27.10.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Heidelberg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.10   #1
    Hallo,
    da ich nicht genau weiß nach was ich suchen soll konnte ich leider auch nix mit der SuFu finden :rolleyes:

    Also, wir haben in meinem Proberaum zwei 100W (8 ohm) Boxen. Steht da hinten zumindest drauf :o

    Leider ist unser Powermixer letzte woche verstorben :eek: :p
    Jetzt brauchen wir zum proben etwas neues.
    Es sollen lediglich 2 bis 3 Gesangsmics drüber laufen. Es soll zum Proben ausreichen.
    Die Boxen erfüllen ihren Zweck.
    Es geht eig.nur darum ob ein neuer Powermixer oder eine Endstufe mit kleinem Mischpult her soll.
    Was sagt ihr??
    Und welche günstigen Varianten haltet ihr für sinnvoll??

    Danke. LG Wodkahl

    PS: gerne auch auf passende Einträge verweisen.:great:
     
  2. fnhoch2

    fnhoch2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.09
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    1.502
    Ort:
    Fulda
    Kekse:
    2.313
    Erstellt: 18.08.10   #2
    Eine kleine E800 oder E400 von Thomann und dazu halt ein Pult deiner Wahl, was du eben willst in
    Sachen EQ, Auxe, und effekten.

    LG
     
  3. Haase

    Haase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.19
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Oberweis / Austria
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.08.10   #3
    Hallo!
    Da die meisten Powermixer sehr viel Leistung haben, würde ich auch zu einer Endstufe tendieren. Als Mischpult werfe ich mal dieses hier auf den Markt: http://www.musik-service.de/soundcraft-notepad-124-prx395772138de.aspx bzw. dieses: http://www.musik-service.de/SoundcraftNotepad124FX-prx395772137de.aspx. Ist das Gleiche Pult, nur hat es ein interners Effektgerät eingebaut.

    Ist der Powermixer total im Eimer oder nur die Endstufe? Sonst könntet ihr die Lineausgänge (falls vorhanden) des Pultes verwenden und bräuchtet nur eine separate Endstufe dazu.

    Viele Grüße
    Haase
     
  4. Wodkahl

    Wodkahl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.08
    Zuletzt hier:
    27.10.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Heidelberg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.10   #4
    Hi,
    total im Eimer.
    Ein bekannter -der sich um einiges besser auskennt als ich :-) - hat sich das auchmal angeschaut..nixmehr zu machen.

    Ist es generell sinnvoll mehr als 130€ für einen mixer auszugeben oder taugt für den anfang auch ein günstiger etwas (zB Tmix Mix 1202)??
    Wie gesagt, soll nur zum proben reichen. Lediglich der gesang muss da drüber.

    LG und Danke ;-)
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    7.710
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 18.08.10   #5
    Lediglich ist hier die falsche Formulierung. Lediglich E-Gitarre... lediglich der Bass... wäre alles akzeptabel, aber Gesang stellt eigentlich die höchsten Ansprüche an die Beschallungstechnik. Ich würde da beim Pult nicht so stark zurückschrauben - EPM6 von Soundcraft ist da so der Einstieg. Meinetwegen auch ein Pendant von Behringer, aber weiter runter dann echt nicht mehr...


    domg
     
  6. Wodkahl

    Wodkahl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.08
    Zuletzt hier:
    27.10.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Heidelberg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.10   #6
    Ok, denke das EPM6 wirds werden.
    Dann mal vielen Dank.

    Ich melde mich wenn ich eine beratung bezüglich einer pa brauche :-)
     
mapping