preamp ohne verzerrung

von donay, 11.06.08.

  1. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 11.06.08   #1
    Hallo Zusammen
    Ich habe mir vor ca 6 Monaten das Audix om7 zugelegt, und bin eigentlich extrem happy damit. AUSSER, bei einigen Gigs war es einfach zu leise, da ez ca 10db geringeren Ausgangspegel hat als ein sm58 zB. Bei Uns im proberaum klappt alles tiptop, ich schraub einfach den Gain regler um 10db rauf. Bei einigen Bühnen, klappt das aber nicht mehr, und der Gesang kommt einfach zu leise, und der Misher ist bereits am Maximum.
    Habe mir letzhin ein Behringer Preamp (nur 50 euro, drecksbillig..) zugelegt. Mit dem Bin iach aber überhaupt nicht glücklich:
    der sound verändert sich extrem, sosehr das meine stimme eintönig wird, durch den röhrensound (ist ein röhren verstärker der behringer)

    ich brauche:
    einen preamp, der das signal einfach 10db lauter ausgibt, OHNE irgendwelche veränderungen am sound.

    wenn möglich: mit integrietem feedbackkiller (muss aber nicht sein)

    grundsätzlich geh ich vom Mic in den preamp zum mischer. der feedbackkiller (wenn integriet) wäre also nicht vor dem monitor, sondern bereits vor dem Mishpult. was ich aber hauptsächlich will: mein eingangssignal ca 10db lauter unverfälscht wieder raus. und das teilchen relativ praktish und handlich und KEIN rack(muss es ja auf die bühne nehmen und dort "installieren")

    preislich: 100-300 euro

    bitte da um hilfreiche tips:)
    donay
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 11.06.08   #2
    Ein Feedbackkiller in Deiner Preisklasse verändert auch wieder den Sound ins Negative. Wie hälst Du es mit dem Abstand zum OM7? Da musst Du ganz, ganz nah rangehen (Lippenkontakt). Das scheinst Du nicht zu tun, ansonsten erübrigt sich eigentlich auch die Frage vom Feedback.
     
  3. donay

    donay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 11.06.08   #3
    wie gesagt, der feedbackkiller ist optional, und nicht wichtig. habe stets lippenkontakt, und auch wirklich kaum feedback. wär nur gerade noch: nice to have gewesen, IST ABER DEF. nicht das was ich dringend brauche.
    WIe gesagt: preamp ohne sound-veränderung ist gesucht:)
     
  4. donay

    donay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 11.06.08   #4
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 11.06.08   #5
  6. donay

    donay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 11.06.08   #6
    brauche das ding aber für live-einsatz und nicht studio...
    verzerrts, selbst wenns kein röhrenverstärker ist? (klangveränderung)

    der hier?
    http://www.rane.com/ms1b.html
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 11.06.08   #7
    Mikrofonvorverstärkung ist Mikrofonvorverstärkung ist Mikrofonvorverstärkung ... egal ob es im Studio oder auf der Bühne ist.
    Bei vielen Top Acts findest Du live auch Avalons oder Universal Audios etc. im Rack. Die Frage ob der Preamp mit Röhre verzerrt, ist auch nicht prinzipiell eine Frage der Röhre, sondern des Wie und der Qualität. Den Rane kenne ich nicht. Den Joemeek schon, dehalb kann ich den auch empfehlen.

    Wenn hier jemand ein HCA hat, kannst Du schon davon ausgehen, dass man Dir keine blödsinnigen Ratschläge erteilt! ;)
     
  8. donay

    donay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 11.06.08   #8
    nun gut, aber ich brauch ja kein rack auf der bühne, sondern was hantliches, schnell installiertes:)
    wenndu aber sagst, dass monacor nicht gerade verzerrungsfrei ist, glaubich dir das. aber ich brauche trozdem nur ein preamp, und kein EQ etc. ein xlr rein, 10-20 db lauter wieder raus. handlich, robust, und einfach zu bedienen und aufzubauen:)

    kennt jemand den rane?
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 12.06.08   #9
    Der Preamp muss schon ein bisserl mehr verstärken. Denn er wird an den Line des Pultes angeschlossen und nicht den Mikroeingang. Du darfst Dir die Funktion nicht wie die eines Boosters vorstellen. Du brauchst ihn ja, anstelle einer zu geringen Verstärkung in einem gegebenen Mischpult. Übrigens kannst Du mit einem guten Preamp noch mal Sound gewinnen und ein Kompressor an der Stimme ist auch nicht so schlecht. Ansonsten klinke ich mich jetzt hier aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping