preis und handhabung von schlagzeug-mikrofon-sets

von audioger, 23.08.05.

  1. audioger

    audioger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    17
    Ort:
    österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #1
    sind drum-mikro-sets zwischen € 150 und € 300 zuverlässige geräte? Wer kann mir gute und günstige 7- bis 8-teilige Sets empfehlen?

    wie schließt man die mikros am besten zusammen? ist es eine gute lösung, wenn man die mikros an ein mischpult anschließt, dort abmischt, und weiterleitet an einen spurenrecorder zum aufnehmen?

    wie funktioniert das abnehmen eines schlagzeuges am besten?

    ich bitte um euer wissen.

    danke :D
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.08.05   #2
    meine lowprice empfehlung:

    Bassdrum: Dap PL02
    Snare u. toms: Dap PL07
    Overheads: T.Bone EM800

    anschliessen über ein mischpult. kannst dann stereo aufnehmen, oder jede spur einzelnd.

    evt die toms gaten
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 26.08.05   #3
    Recht interessant sind die KP Drums von Audio Technica

    www.audio-technica.de

    http://www.audio-technica.com/cms/wired_mics/0f09bc629a5c6761/index.html

    Tja, beim Abmischen von Drums: Üben, üben, üben :great:

    Noise Gates in Inserts pro Channel für Snare usw. sowie Hall über Send-Return etc sind dann natürlich schon etwas gehobeneres Niveau.

    Bei 24 Spur Aufnahmen am besten über Direct outs des jeweiligen Channels in den Recorder

    Sonst am einfachsten über DAT Recorder oder Mini Dics über 2 TRK Ausgang des Mixers :D
     
  4. xeon

    xeon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 26.08.05   #4
    sorry ich bin noch ein neuling was sachen recording angeht.
    ich suche auch noch nach den perfekte drummics, wäre auch bereit mal 1000€ auszugeben.

    @ slaytalix

    was sind noise gates und Send-Return ?!
    wie bitte?

    wäre nett wenn du das kurz erklären könntest!
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.08.05   #5
    am besten du blätterst dich mal durch ein paar bücher und in der recording ecke, denn wenn noch keine basics vorhanden sind ist ist wohl nachholbedarf angesagt
     
  6. xeon

    xeon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 26.08.05   #6
    aha?
    kannst du mir da ein paar eBooks oder normale Bücher empfehlen?
    Oder internetseiten bei denen ich mir die Basics holen kann? :)

    danke schonma:great:
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
  8. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 26.08.05   #8
    Tja, da muß man ja weiter ausholen. Da fehlen offenbar die Basics

    Größere Mischpulte wie Allen & Heath GL 2400 etc haben pro Kanal "Direct outs" So kann man ein 24 Spur Aufnahmegerät mit Klinkekabel direkt pro Kanal aufnehmen.

    Auch kleinere Mixer haben einen 2 Track Ausgang über Cinch für Aufnahmen über Kassette, Mini Disc oder DAT Recorder

    Wir nutzen für Schlagzeugabnahmen Sennheiser 604 (Snare & Toms) & 602 (Baßdrum) sowie Overhead-Mikrofone von Audio Technica für 1 x Hihat, 2 x für Cymbals

    Pro Mischpultkanal sind auch "Inserts" mit Klinke vorgesehen. Dort schleift man die "Noise Gates" oder "Kompressoren" als Dynamikprozessoren ein.

    Über ein Y-Kabel wird Send - Return mit 2 Klinkekabeln oder XLR in das 19" Gerät, ein Stereoklinkekabel in das Insert des Mischpultkanals gesteckt.

    Noise Gates verhindern das "Übersprechen" der Mikrofone untereinander. Stör-Frequenzen können gefiltert werden. Ein "Threshold" (Schwelle) kann eingestellt werden, ab wann dies passieren soll.

    Compressoren werden auch eingesetzt, dort wird die Dynamik angepaßt mit einer "Ratio" von z. B. 3 : 1

    Halleffektgeräte werden "Post Fade", also nach dem Schieberegler eingeschleift. Diese in einen Aux Post Weg des Mischerkanals per Y-Kabel, dann meist über einen Stereokanal-Eingang mit Send & Return wieder "zurückgeschickt"

    Bühnenmonitore werden "Pre Fade" pro Mixerkanal ausgespielt

    Puh :o
     
  9. xeon

    xeon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.06.10
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 26.08.05   #9
    vielen dank @ slaytalix.

    wenn ich recorden möchte daheim werd ich das sowieso über ein interface machen und da fallen die sachen praktisch weg oder? denn ich hab ja für jedes mic ne eigene spur am pc oder lieg ich da jetzt fallsch?

    btw. hab immernoch nicht alles verstanden werd mich aber ma informieren und mir basics aneignen :>
     
  10. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 26.08.05   #10
Die Seite wird geladen...

mapping