Pro keys 88sx aber jetzt

von depotkater, 12.11.07.

  1. depotkater

    depotkater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    19.03.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #1
    Hallo, bin hier frischgebackener Neuling.
    Ich hab schon fast das ganze Forum durchgeforstet, aber leider noch nicht die genaue Antwort gefunden.
    Ich will mir ein Stagepiano zulegen, hauptsächlich für Homerecording nutzen, speziell als Materkeyboard, toll fand ich da, das m audio ein usb midi interace ins pro keys einbaut.
    Es sollte aber auch paar nötige sounds an bord haben, wenn manns mal live bräuchte.
    Leider hört man hier im Forum nichts gutes über die Klaviatur, Tastatur des 88sx.
    Hat jemand das teil schon mal getestet? Ich leider noch nicht. Was mich interessiern würde ist hauptsächlich das Preis/Leistung Verhältnis, bei der Tastatur könnte ich Abstriche machen, bei dem Preis! Ist glaub ich halbgewichtet. Ich denke bei dem Preis muss man igendwo Abstriche machen , ein direkter Vergleich mit Yammi p 140, den ich mir angeschaut habe ist ja ziemlich oberflächlich bei dem Preisunteschied. Leider sind keine Lautsprecher vorhanden, dafür aber wie gesagt die volle midi steuerung..
    Ich wäre echt dankbar für Antworten von Usern des 88sx.
    würde mir sehr helfen.
    Danke schon mal.
     
  2. afinado

    afinado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.07
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #2
    Hallo,

    ich habe selbst erst vor einem halben Jahr begonnen, zu spielen und mir dafür das M-Audio Prokeys88sx gekauft. Ich wollte damals nicht mehr Geld investieren, weil ich erstens nicht wußte, ob ich nicht nach den ersten Versuchen das Handtuch werfe und zweitens ohne spielen zu können die Digitalpianos nicht testen konnte.

    Die USB-Schnittstelle des Prokeys88sx funktioniert problemlos. Ich habe das unter den Betriebssystemen Windows-XP und -Vista mit der E-Media Klavierschule und mit einem Sequencer feststellen können.

    Das Prokeys88sx hat eine sehr harte Tastatur, die Tasten liefern auch in heruntergedrückter Position viel Wiederstand. Subjektiv läßt sich die Tastatur aber im Laufe der Zeit leichter spielen. Sie dürfte ausleiern oder/und die Kraft in den Fingern zunehmen.

    Beim Anschluß des Prokeys88sx an eine Stereo-Anlage geben die Lautsprecher ein vernehmliches Brummen von sich. Ich konnte diesen Brummschleifeneffekt an zwei Anlagen feststellen. Ich spiele aber ohnehin meistens mit Kopfhörern, um die Nachbarn zu schonen.

    Das Prokeys88sx enthält nur eine handvoll eingebauter Sounds, die der Preisklasse entsprechend nicht spektakulär sind.

    Für weitere Infos kann man das Manual von der M-Audio homepage herunterladen.

    Ich würde das Preis/Leistungsverhältnis als gut qualifizieren. Wenn man sich später ein höherwertiges DP zulegt kann man es ohne großen finanziellen Verlust immer noch als Zweitgerät nützen oder verkaufen.

    Falls es noch weitere Fragen gibt stehe ich gerne zur Verfügung.

    Ciao
     
  3. depotkater

    depotkater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    19.03.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #3
    Danke für dein Review.
    Ich hab früher mal Klavier gelernt, aber lang nicht richtig geübt, meistens nur mein altes psr 520 henutzt um per midi meine vst instrumente zu steuern. Das waren dann meistens nur Sound - teppiche im Hintergrund einer Produktion.
    Aber selbst hier kommt man irgendwann mit 61 Tasten ans sprichwörtliche Ende .
    Darum die Überlegung eines Masterkeyboards, speziell ein Stagepiano, weil man das auch live einsetzen kann.
    Natürlich würd ich mir auch lieber gleich ein besseres/teureres kaufen, aber ich brauche definitiv keinen Klavierersatz. Bei diversen Vergleichstests hatte ich immer das Gefühl die Geräte werden nur nach Qualität beurteilt, der Preis war Nebensache. Deshalb auch hier meine Anfrage.
    Da ich an meinem Laptop keinen Midianschluss habe, ist der eingebaute Usb - midi natürlich von Vorteil. Also würdest du es nicht als Schrott bezeichnen?
    Vielen Dank noch mal.
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 14.11.07   #4
    @depotkater: Denke auch es würde für deine Zwecke passen und es wäre interessant, wenn du über die Verwendung hier noch ein wenig berichtest.

    Du hast aus dem psr alles rausgeholt was ging und beim M-Audio wird es dann ähnlich sein.
     
  5. afinado

    afinado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.07
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.07   #5
    Nein, ich finde, das Prokeys88sx ist sein Geld wert. Falls Du die Zeit aufbringen kannst würde ich dir empfehlen, dieses Stagepiano und Alternativen dazu auszuprobieren, damit Du die Auswahl nach deinem persönlichen Geschmack triffst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping