Proberaum abhängen, oder wie??

von Spittbull, 10.03.04.

  1. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 10.03.04   #1
    servus!
    hab nich gewusst wo ich den thread hier reinhauen soll, wenns also net hier her passt, dann verschieben und net übel nehmen!

    meine frage:

    reicht es, wenn ich in nem proberaum einfach mit dicken vorhängen die wände abhänge? also wenn ich praktisch nen drahtseil von eck zu eck spanne und dicke vorhänge draufzieh?
    oder is des nix?
    hab keine ahnung... :oops:
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 10.03.04   #2
    Wenn Du für eine kontrolierte Akustik im Raum sorgen willst, ist das schon mal ein guter Anfang !
     
  3. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 10.03.04   #3
    wenn du günstig an Stoff rankommst, hast du ein echr faires Preis / Leistungs Verhältniss!
     
  4. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 10.03.04   #4
    jo, komm ich. des is net´s problem.

    da gäbs au noch ne alternative über so ne art rollo-system, allerdings würde der vorhang dann 70cm über dem boden enden, des is nix, oder?

    könntet ihr mir vielleicht noch nen tipp für die decke geben?
    des geht so schlecht mit den vorhängen *g*
     
  5. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 17.03.04   #5
    Kommt alles auf das Material an.
    Umso Schwerer und 'Kuscheliger' umso besser. Lieber etwas kürzeren Stoff dafür besseren hätte ich gesagt.

    Felix
     
  6. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 17.03.04   #6
    wenn du günstig rankommst, dann probiers mal mit teppich oder noch besser teppichboden;
    wir ham nen gewölbekeller als proberaum und haben am unteren teil des gewölbes teppichboden an die wand gedübelt - der hängt dann mit paar mm abstand von der wand runter
    das klappt prima
     
  7. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 18.03.04   #7
    hmm jo, hab jetzt ziemlich dicke vorhänge da, auf den boden kommt dann evtl nochn dicker teppich. entweder häng ich die an drahtseilen oder stangen auf, des basst schon irgendwie...
    macht´s viel aus ob ich die decke "frei" lass?
     
  8. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 19.03.04   #8
    oh gott mein deutsch, ich mein WENN ich die decke frei lass.... :rolleyes:
     
  9. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 21.03.04   #9
    Hmm...wie siehts denn eigentlich mit den guten alten Eierpappen aus? Nützen die was? Wir hatten schon angefangen zu sammeln, haben aber dann im Schuppen nebenan massenweise 8cm-Isolierplatten ( speziell für Schall ) entdeckt, die jetzt an alle Wände + Decke geknallt werden.
     
  10. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 21.03.04   #10
    @gtafan: eierschateln sind gut für die akkustik im raum...sind aber halt nichts für schall dämpfung...
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 21.03.04   #11
    eierpappen bewirken kaum was!!!
    Erst ab ca 10kHz bewirken die was (das hängt natürlich von der höhe der "Berge" ab), denn die dämpfen nur die wellen, deren wellenlänge kürzer als die höhe der eierpappen sind!
    am besten einfach dicken teppichboden 5-10 vor den wänden hängen haben und evt unter der decke.

    Es reicht meistens auch aus nur 2 wände abzuhängen, aber nicht die beiden gegenüberliegenden, sondern die im winkel!
     
  12. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 22.03.04   #12
    Naja, also wir haben in unserm Proberaum alle Wände komplett mir Eierpappen versehen.
    Wir haben auch ungedämte Nebenräume zum Vergleich.
    Und ich finde, dass es schon einen riesen-Unterschied macht. Ich bin jedenfalls mal mit der Snare durch Proberaum und die anderen Räume gegangen und der Unterschied war meines Empfindens echt enorm. Ich muss aber dazusagen, dass wir auch ein Sofa und Teppichboden und auch mit Stoff zugehängte Fenster haben.
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 22.03.04   #13
    Eben. Die letzten drei Dinge machen den Unterschied...
    Eierpappen im Proberaum bringen Null! Das gehört zu den unausrottbaren Mythen der Musikerwelt...

    Jens
     
  14. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 22.03.04   #14
    Meine Erfahrung mit Eierpappen:
    Sind ganz gut wenn man einen Teppich darüber macht.
    Dann hat man ein nettes Luftpolster...das kommt ganz gut!!!
     
  15. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.03.04   #15
    du kannst auch einfach den teppich 5-10 cm vor die wand hängen, dann sparst du dir die eierpappen dahinter :-)
     
  16. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 22.03.04   #16
    die hälfte vom proberaum (also zwei wände über eck) sind jetzt schon mit nem vorhang zugehängt, der is garnet so dick der vorhang. aber des is schon 1000mal besser! wenn ich da jetzt nochn sofa und nen teppich reinschmeiß is des perfekt... denk ich.
    was bringts mir eigentlich, wenn ich´s drumset auf ne 2m² große platte stell die auf halbierten tennisbällen steht? hab ich irgendwo gelesen....
     
  17. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 23.03.04   #17
    Das bringt dir nach innen hin gar nichts - es sei denn ihr hättet dort schwebenden Holzfußboden oder ähnliches.

    Die Idee dahinter ist sicher eine Isolierung der tiefen Frequenzen nach aussen, also Vermeidung der Ankopplung der Bässe an den Fußboden. Nur bringt das bei einem Drumset auch nichts, weil die "Tieftöner" sowieso nur auf Spikes auf dem Boden stehen...

    Da hat jemand von der richtigen Idee (z.B. Bassstarke Boxen auf die Weise vom Boden zu entkoppeln) in die falsche Richtung weitergedacht...

    Jens
     
  18. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 25.03.04   #18
    schon geld g´spart! ;)
     
  19. poulpy

    poulpy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    3.11.13
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #19
    Bei uns haben wir die wände und decke vor jahren mal mit eierkartons beklebt, hat schon mal ganz gut geklappt (besser als vollbetonraum anyway). dann kamen noch jede menge teppiche etc. rein. jetzt haben wir angefangen ein studio einzurichten und haben gehört, dass holzboden ideal wär. können wir einfach "normalen" parkettboden reinmachen? oder musses da was spezielles sein?

    danke & gruss
    poulpy
     
  20. Kuolema

    Kuolema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Koblenz, Germany
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    993
    Erstellt: 20.01.06   #20
    Das würde mich auch mal interessieren. Ich habe vor bzw. bin dabei mir ein Homestudio einzurichten. Die fenster lassen sich mit dicken, schweren Vorhängen abhängen, so gibt's keine reflexionen (mach ich aber auch zum Musikhören ^^ ). Aber das Problem ist, ich habe Parkettboden und immer sorge, dass es da unbrauchbare, störende reflexionen gibt und wollte jetzt teppich verlegen. Jetzt lese ich hier aber, dass Parkett/Holzboden besser sei... Was is denn dann jetzt richtig :confused:


    Gruß und Kuss,
    Selbermacher
     
Die Seite wird geladen...