Problem bei JCM800 mit einem Booster

von Proper, 20.01.06.

  1. Proper

    Proper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #1
    Ich habe einen JCM800 2210 mit einem Nobels Booster in der FX Schleife um die Solis lauter zu spielen, nur jedes mal nach dem ich den Booster wieder ausmache
    het der Amp etwas weniger Zerre als davor, weiss jemand woran das liegen könnte?
     
  2. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 20.01.06   #2
    Durch den Booster zerren die Röhren mehr, deshalb der Unterschied. Es werden ja eben auch Booster/Overdrives genutzt um dem Amp mehr Gain zu spendieren.
     
  3. Klampfenhans

    Klampfenhans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #3
    Allerdings kommt dieses mehr an Zerre dann von der Endstufe, da dein Booster ja im Effektweg ist.
     
  4. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 20.01.06   #4
    tu den booster mal vor den amp, und probier das dann nochmal aus. der booster sollte sowieso zwischen Gitarre und Amp am besten klingen.
     
  5. Sepo

    Sepo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    598
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 20.01.06   #5
    Wieso hast du den Booster im FX-Channel? Dachte der gehört vor den Amp.
     
  6. Proper

    Proper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #6
    Ich hab das wohl nicht ganz richtig beschrieben, es ist schon klar, dass der Amp mit dem booster mehr zerrt. Mein Problem ist, dass der Amp bevor ich den booster anwerfe mehr zerrt als nach dem der Booster wieder aus ist.

    Und der Booster ist im FX Weg weil er vor dem Amp keinen Lautstärkegewinn bringt, dann zerrt er nur etwas mehr.
     
  7. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 20.01.06   #7
    tu den booster lieber mal aus dem effektweg raus des tut der endstufe net gut soweit ich weiss! probiers mal mit nem equalizer (zB boss ge-7) und senke damit die lautstärke ab ( kanns ja denn mit den eq einstellungen den sound nachkorrigieren) für rythmus und für solo machst du ihn aus und hast dann die voll lautstärke
     
  8. judge_dread

    judge_dread Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 21.01.06   #8

    ich glaub das du dich da täuschst...
    du hast den booster an, der amp ist lauter evtl. zerren sogar die endröhren etwas, dein ohr gewöhnt sich daran...
    du schaltest den booster aus, die endröhren zerren nicht mehr, der amp ist leiser und deinen bzw. den ohren deiner zuhörer kommt es so vor als ob der amp weniger zerrt als vorher...

    wie ist es wenn du den booster mehrfach an und aus schaltest? ist der amp dann irgendwann total clean? ;)

    deinen zerrenden vorstufenröhren ist es herzlich egal, od da hinten ein booster an oder aus ist, die werden in beiden fällen gleich stark übersteuert... nur deinem phastentreiber, bzw. dem buffer des effektweges gefällt die geschichte unter umständen nicht ganz...
     
Die Seite wird geladen...

mapping