Problem: Konstellation Gitarre - Equipment

von Apu@Frame, 09.08.06.

  1. Apu@Frame

    Apu@Frame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.08.06   #1
    hallo

    ich hab ein problem mit meiner neuen gitarre die ich gestern bekommen habe:

    erstmal zu meinem setup:

    ich gehe mit der gitarre (heritage millenium eagle) in ein mischpult (mackie vlz 1402). per aux wird das ganze durch die effekt-schleife geschickt: erst durch 2 bodeneffekte (boss oc-2, sansamp gt2), anschließend ins rack (line6 pod xt pro) und danach 2 loop-stations (boss rc-20[xl]). dann gehts wieder ins mischpult, an dem die aktivboxen (shertler) hängen.

    jetzt habe ich folgendes problem:
    1.) hört man beim equalizer der gitarre kaum einen unterschied.
    2.) reagiert der volume regler seltsam - fast stufenweise;
    zwischen 0 und 2 ist ein sprung. bis 8 wird die gitarre kaum lauter, danach machts noch einen sprung mit einem leisen knacken.

    ich hab zuerst gedacht, dass mit der elektronik der gitarre was nicht stimmt;
    also wieder zum händler. der steckte die gitarre an einen amp an - die probleme waren einfach nicht mehr da. volume-regler funktionierte linear, der equalizer zauberte erstaunliche soundunterschiede.

    das problem muss also an meinem equipment liegen.
    als erstes probierte ich es mit unsymetrischen boxen-kabeln. fehlanzeige. als nächstes blendete ich meine komplette effekt-schleife aus. wieder nichts. danach gin ich direkt von der gitarre in die box. immer noch nicht. als nächstes direkt ins mischpult und hörte das ganze mit kopfhörer an. keine veränderung.

    woran kann das liegen? es kann doch nicht sein, dass z.b. die vorverstärker von sowohl shertler box als auch mackie-mischpult zufällig denselben fehler verursachen..

    kann mir jemand einen tip geben?

    mfg
     
  2. Apu@Frame

    Apu@Frame Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.08.06   #2
    neue erkenntnisse:
    wenn ich mit der gitarre direkt in den line6 pod xt pro gehe und das ganze per kopfhörer anhöre, bzw. die shertler direkt an den pod anschließe, ist das problem weg..
    dabei ist das mischpult komplett ausgeklammert - man könnte also denken, dass es daran liegt;

    aber nicht vergessen: gehe ich direkt von der gitarre in die shertler, ist das problem wieder da.

    der pod scheint das problem also zu beseitigen, in dem er dazwischen geschaltet wird - kommt dieses setup aber in irgendeiner form wieder mit dem mischpult in berührung, ist wieder alles beim alten zustand.

    was soll ich machen?
     
  3. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 09.08.06   #3
    Jo das liegt am Mischpult:D
     
  4. Apu@Frame

    Apu@Frame Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.08.06   #4
    aber wieso is das problem dann auch, wenn ich direkt in die box geh?

    bzw. was kann ich da machen?? ich denke das ist ein qualitativ hohes mischpult - was soll denn das? -.-
     
  5. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.08.06   #5
    Der POD ist ja n Ampmodeller und behandelt das von der Gitarre ankommende Signal möglichst Detailgetreu dem modelliertem Amp nach...

    Schliest du deine Gitarre nun an nem Mischpult an, oder direkt an ne Endstufe, z.B. Hifi-Endstufe ist weniger Lautstärke da, wenn der Volumenregler runtergedreht wird(seltsames reagieren lol)!

    Bei den meisten Gitarrenverstärkern(die dein POD ja simuliert), ist auch wenn sehr wenig Input ankommt noch sehr viel Lautstärke da..:rolleyes:

    Gibt auch einige Verstärker die auf die Änderung des Volumenregler ganz anders reagieren wie andere :p

    Kommt das Gitarrensignal UNVERÄNDERT an deinem POD an?!
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 12.08.06   #6
    Hat nix mit'm Mischpult zu tun, das ist ein allgemeines Problem. Dein Aufbau ist auch eher fragwürdig.

    Du musst versuchen das Gitarren Signal zuerst in den den Pod zu kriegen. Dabei müssen die Effekte vor den POD. Also folgende Reinfolge....

    Gitarre -> Boss OC-2 -> Sansamp GT-2 -> Loopstation -> POD XT Pro -> Mischpult.

    Gruß

    P.S.: Der POD muss hierbei wie ein Amp verwendet werden.
     
  7. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.08.06   #7
    Wahrscheinlich wir durch Send/Return das Signal nur Teilweise durchgeschleift:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping