Problem: Lautsärkeschwankung

von Bellini, 19.11.05.

  1. Bellini

    Bellini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 19.11.05   #1
    Hallo,

    ich hab folgendes Problem:

    Seit mir meine 83' Strat auf den Boden gefallen ist -_-, schwankt die Lautstärke in unregelmäßigen Abständen. Es wird immer wieder zwischendurch leiser und kommt wieder auf die Originallautstärke zurück. Weiß jemand wo technisch gesehen etwas kapputt sein könnte und was mich so eine Reperatur kosten würde?
     
  2. 7RäNZI

    7RäNZI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    119
    Ort:
    fast Ffm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 19.11.05   #2
    hm...
    es könnte sein dass die verkabelung der potis bzw. widerstände oder eben diese selbst eine macke abbekommen haben und jetzt einen wackelkontakt haben. also in dem fall würden sich die reperatur kosten in grenzen halten.
    ich weiß nicht inwiefern sich ein sturz auf die pickupspulen auswirken kann, aber ich würde mal mit nem multimeter alle kabelverbindungen/potis usw. abchecken, vllt kann man sogar sofort mit dem auge erkennen wenn sich ein kabel "(an)gelöst" hat.
     
  3. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 19.11.05   #3
    War ein Kabel eingesteckt und ist sie auf die Buchse gefallen, so daß innen was dran verbogen ist?
    Ich kenne solche Lautstärke Schwankungen eher durch schlechte Pickup-Wahlschalter.
    Drücke da mal etwas dran herum.
     
  4. Bellini

    Bellini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 19.11.05   #4
    Hi,

    es war kein Kabel drin, die Sache war, dass ich diese eine Aktion geübt habe: Gitarre über die Schulter werfen, sodass sie am Becken auf der anderen Seite wieder hervorkommt. Es passierte aber, dass mir die Schraube des Security Locks AUS DEM HOLZ DER GITARRE gerutscht ist, warscheinlich wegen der Belastung. Somit ist sie senkrecht auf die Kopfplatte gefallen. Ich hab das jetzt mit Sekundenkleber befestigt und es hällt, aber es gibt halt noch diese Lautstärkeschwankung, was unabhängig davon ist, welchen Pick-up ich jetzt eingeschaltet habe.
     
  5. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 19.11.05   #5
    Dann liegt es schonmal nicht bei den Pickups.
    Kannst Du dieses Phänomen irgendwie provozieren, in dem Du am Stecker in der Klinkenbuche oder an den Potis herumdrückst?
    Ich würde empfehlen Dir zuerst mal das Buchsenblech abzuschrauben um mal reinzuschauen. Wenn da nichts ist, das Schlagbrett abschrauben und eine Sichtprüfung machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping