Problem mit Abschirmung einer E-Gitarre

von Mileseven, 29.05.07.

  1. Mileseven

    Mileseven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 29.05.07   #1
    Hi,

    Ich hab ein Problem...

    Ich habe nun endlich meine selbgebaute E-Gitarre fertiggestellt. Leider brummt sie ganz laut, da ich irgendwie zu blöd bin sie Abzuschirmen.
    Ich habe 2 Potis,eine Ausgangsbüchse,eine 3 Wege-Schalter, 1 Humbucker ( SD Hot Rails ), 1 Singlecoil ( Fender Noiseless ).
    Vom Singlecoil habe ich das Schwarze (-) am Volumenpoti drangelötet, vom Humbucker habe ich nur das Grüne (-) am Volumenpoti mit drangelötet.
    Volumenmasseausgang von beiden Potis auch noch mal auf den Volumenpoti mit drauf
    ( sieht jetzt also aus wie Sternförmig drangelötet). Und dann bin ich von dieser großen Lötstelle in den Masseausgang von der Ausgangsbüchse gegangen.

    Leider brummt Sie trotzdem. Wenn ich die Ausgangsbüchse berühre brummt sie nicht mehr, liegt wohl daran dass ich irgendwas falsch gemacht habe.
    Also an der Elektronik liegts wohl nicht.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!. Danke
     
  2. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 29.05.07   #2
    Ich hab da mal jetzt eine Skizze gemacht: ( Schwarz ist Masse )

    [​IMG]

    Wobei es wirklich laut brummt. Und ich habe heute mal die ganze Masse abgelötet und es sich wirklich nichts geändert. Es wurde mit dem Brummen nicht schlimmer. Komisch :(.
     
  3. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 29.05.07   #3
    Ich glaube da kommt garnichts mit der Masse aus der Ausgangsbüchse raus. Habe mal eine Alufolie auf das Schlagbrett geklebt mit Masse verbunden, geht auch nichts. Eben nur wenn ich mit der Hand die Ausgangsbüchse anfasse, hört das Rauschen/Brummen auf.

    Achja das Potigehäuse ist aus Edelstahl, ist das Schlimm? Habe es auch mit der Masse verbunden, tut sich auch nichts...

    Der Sound funktioniert, liegt also nur an der Abschirmung denke ich.

    Danke.
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.273
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.997
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 29.05.07   #4
    Hi Mileseven.

    aus deiner Zeichnung geht nicht so ganz hervor, welche Leitung du an der Klinkenbuchse angeschlossen hast.

    Die Masse muß an den inneren Ring der Buchse und das "heiße" Kabel an die Lötfahne, die mit der Spitze des Steckers Kontakt nimmt, hast du das so?

    Hast du den die Möglichkeit, mal ein Foto mit einer Digicam zu machen, das wäre sicher sehr hilfreich?

    Greetz :)
     
  5. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 30.05.07   #5
    Also das mit der Büchse müsste ich so habe, sonst wäre das kein Sound mehr zu hören oder?

    Leider habe ich keine Digicam :(.

    Danke für die Antwort.
     
  6. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 30.05.07   #6
    Hier noch ein Bild mit gekennzeichneter Massestelle, wo ich sie drangelötet habe.

    [​IMG]
     
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.273
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.997
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 30.05.07   #7
    Ja, das ist richtig so.

    Wart mal, bis morgen die Elektronik-Cracks den Thread entdecken, denen fällt vllt an deinem Plan noch was auf, ict für mich etwas schwer nachzuvollziehen.

    Greetz :)
     
  8. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 30.05.07   #8
    Hast Du auch eine Masseverbindung vom Massesternpunkt (Poti) zu deiner Bridge gelegt? Ansonsten funktionieren die Saiten als hervorragende Antennen!

    /V_Man
     
  9. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 30.05.07   #9
    Also zur Bridge habe ich dass noch nicht gelötet. Aber ich denke daran liegts nicht, da es trotzdem Brummt ( wirklich Laut ), obwohl ich keine Saiten aufgespannt habe.

    Danke für die Antwort.
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 30.05.07   #10
    Da fehlt die Saitenerdung wenn ich das richtig sehe. Und doch, daran liegt es höchstwahrscheinlich - ohne Saiten brummt es dann auch.

    Wirklich laut brummen kann es auch wenn Du irgendwo (z.B. an der Klinkenbuchse) + und - vertauscht hast, kontrolliere das nochmal.

    Ausserdem sollte vom Hummie auch die Erdung an Masse falls vorhanden (sehe ich bei dir nicht, aber normal bei SeymourDuncan ist grün + nackt an Masse).
     
  11. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 30.05.07   #11
    Danke für die Antwort

    So habe die Masse ander Bridge drangelötet, wirkt nicht, also Brummen zu hören. Wirkt sich kein bisschen auf die Störgeräusche.

    Ich werde mal besser erklären wie ich gelötet habe.



    ********************************************************

    --------------------------------------------------

    Fender - Singlecoil:

    Weiß(+) an Ausgang
    Schwarz(+) an Masse

    ---------------------------------------------------

    Seymour Duncan - Humbucker:

    Schwarz(+) an Ausgang
    Grün und das Eerdungsdraht an Masse
    Weiß und Rot zusammengelötet und isoliert

    ----------------------------------------------------

    Potis:

    3-Wegeschalter->Rechts vom Volumenpoti
    Rechts vom Volumenpoti->Mitte vom Tonpoti
    Mitte vom Volumenpoti->Ausgangsbüchse ( nicht an Masse )
    Links vom Volumenpoti->Masse
    Links vom Tonpoti->Masse ( mit Kondensator )

    ------------------------------------------------------

    Bridge:

    Bridge an Masse

    -------------------------------------------------------

    Elektrodeckel aus Edelstahl

    Elektrodeckel an Masse ( brauche doch dafür keine Folie oder? )

    -------------------------------------------------------

    Alle Massen wurden am Volumenpoti angelötet ( Sternförming ).
    Dann von dieser Lötstelle an die Masse von der Ausgangsbüchse.


    ********************************************************

    Das komische ist, wenn ich die Lötstelle, wo alle Massen dran sind, entlöte,
    ändert sich am Geräuschepegel rein garnichts. Packe ich jedoch den Finger
    an der Ausgangsbüchse, hörts auf. (ist ja klar ich Schirme sie ab )


    Hoffe dass hilft weiter, und ihr könnt mir helfen. Dankeschön.
     
  12. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 31.05.07   #12
    Richtig! Brauchst Du nicht.

    Boah. Kannste das nochmal auf Deutsch sagen?

    Haben das andere Potigehäuse und der Schalter alle satten Massekontakt? Sicherheitshalber nochmal untereinander durchverbinden.

    Was soll denn eigentlich das zweite Poti (das, ohne den Massensternpunkt)? Zweiter Lautstärkeregler in Serie zum ersten? Das macht so keinen Sinn.

    /V_Man
     
  13. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 31.05.07   #13
    Danke für die Antwort.

    Massekontakt am Potigehäuse habe ich schon überpfrüft, alle haben Kontakt.
    Neben dem Volumenpoti, habe ich den Tonpoti. Dieser funktioniert auch wie er sollte.

    Aber was meinst du mit Schalter an Masse löten?
    Brauch ich das? Wenn ja, ich besitze den 3-Wegeschalter ( 8-Pins ).

    Danke im Vorraus.
     
  14. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 31.05.07   #14
    Das Schaltergehäuse muss natürlich auch an Masse liegen. Löte dort auch einen Draht an, der dann zum zentralen Massepunkt auf dem Poti geht.

    Dann hast Du uns den Kondensator aber in Deinem Schaltbild unterschlagen!

    /V_Man
     
  15. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 31.05.07   #15
    Danke für die Antwort.

    Hab das jetzt gemacht ,und es hat sich gebessert, danke. Jedoch rauscht es immer noch ( zwar nicht mehr so laut wie vorher, aber trotzdem noch zu viel )

    Habe ich, sry. Ich habe 2 Kondensatoren. Der kleinere Gelbe von den, ist an dem mittleren und an dem rechten Anschluss vom Volumenpoti. Der größere
    Braune ist an dem linken Anschluss vom Tonpoti, der dann zur Masse führt.

    Ist das richtig so? Könnte es vllt daran liegen? Sprich falsche Kondensatoren oder falsch gelötet.

    Achja wenn ich die Masse am Volumenpoti anfasse, wird das Rauschen auch leiser.

    Danke
     
  16. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 31.05.07   #16
    Also der kleine gelbe Kondensator dient zur Höhenanhebung bei nicht voll aufgedrehtem Volumenregler. Der sitzt schonmal richtig.
    Der Dämpfungskondensator (der Braune) ist mir noch unklar. So sollte es eigentlich aussehen:
    Lege den Draht am Tonregler, der vom Volumenregler und vom Schalter kommt auf den (im Bild) linken Anschluss des Tonreglers.
    Den braunen Kondensator (22-47nF) legst Du einerseits an den mittleren Anschluss des Tonreglers und andererseits an den Anschluss des Volumenreglers, der an Masse liegt, also Dein linker Anschluss am V-Regler.

    ALLE metallischen Teile müssen dann mit dem zentralen Massepunkt am V-Regler verbunden sein! Hast Du, wenn Du das alles gemacht hast, immer noch gleiches Brummen bei Stellung Neck- und Bridge-PU?

    /V_Man
     
  17. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 31.05.07   #17
    Hab alles befolgt und alle metallischen Teile an Masse gelötet.
    Leider hat das nichts gebracht. Das Rauschen wurde nicht leiser.

    Was kann ich denn noch machen? Ich habe sogar das ganze Schlagbrett mit Alu
    beklebt und an Masse angeschlossen :(.

    Edit: Humbucker rauscht sogar bissel lauter als der Singlecoil.
     
  18. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 31.05.07   #18
    Sorry, bin gerade erst nach hause gekommen.
    Wenn Du sagst, dass es jetzt rauscht und nicht mehr brummt, ist es wirklich fraglich, ob das noch von der Gitarre kommt. Und dass der Hummi mehr Krach macht als der Single Coil ???????

    Fragen:
    1. Hast Du sie mal an einen anderen Verstärker angeschlossen?
    2. Hast Du vielleicht nebenan Deinen Computer laufen?

    /V_Man
     
  19. Mileseven

    Mileseven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 31.05.07   #19
    hi, danke für die Antwort.

    Liegt definitiv nicht am Verstärker und Kabel.
    Habe hier noch eine zweite E-Gitarre stehen. Die brummt nicht.

    Also die Gitarre läuft ja, der Singlecoil macht eben dieses Singlecoil Brummgeräusch ( ein Klirren ).
    Humbucker macht ein etwas tieferes Rauschen/Brummen , ist bissel lauter.

    Wenn ich Verzerrer im amp einschalte, wird das Brummen sowas von laut.

    Am PC liegts definitiv nicht, da ich im Wohnzimmer löte, wo meist auch der Fernseher, etc.. aus ist.

    Kann es vllt an den Drähten liegen? Ich benutze unabgeschirmte Drähte, manche sind sogar über 10cm lang.

    Danke im Vorraus.
     
  20. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 01.06.07   #20
    Die Drähte sollten natürlich überall so kurz wie möglich gehalten werden. 10 cm ist schon reichlich, allerdings zwischen Pickup und Wahlschalter nicht ungewöhnlich.

    Die Verkabelung einer Gitarre ist nun wahrlich kein Hexenwerk und die Effekte, die Du darstellst, verwundern mich schon sehr. Hast Du vielleicht die Möglichkeit ein einigermassen scharfes Photo von Deiner Installation zu machen, damit ich mir mal ein "Bild" davon machen kann.

    /V_Man

    Ergänzung:
    Ich bin mir noch nicht sicher, ob Du die Ausgangsbuchse wirklich richtig verlötet hast.
    Also, die Masseleitung, die vom Massesternpunkt (V-Poti) kommt, muss an den Kontakt, der mit dem Buchsengehäuse verbunden ist (Schraubteil) gelötet werden. Der "heisse" Draht vom Volumenregler geht an den Lötanschluß, der mit der Federspitze der Buchse verbunden ist. Das ist ganz wichtig!!! Man kann das gut sehen, wie die Kontakte verlaufen, wenn man sich die Buchse aus der Nähe ansieht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping