Problem mit Bugera333XL

  • Ersteller Razor23
  • Erstellt am
Razor23

Razor23

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.14
Mitglied seit
16.02.08
Beiträge
36
Kekse
63
Hallo zusammen,

ich habe mir vor 2 Tagen im Musicstore einen Bugera333XL gekauft, den Combo. Ich habe ihn und verschiedene andere amps angetestet und verglichen. Darunter waren u.a Orange Rocker 30, Marshall TSL 602 und ein Peavey Valveking. Ich hatte die 3 Amps getestet und dann aus Spaß auch dann mal den Bugera333XL.

Der Sound vom Bugera war einfach der hammer. Sehr guter High-gain sound, schöner cleansound und ein rotziger crunch. Ich war erstmal baff. Und da im Laden grad eine Retoure von dem Amp rumstand und die auch nochmal deutlich billiger war und genau in mein Budget passte, hab ich direkt zugeschlagen.

Als ich ihn dann zuhause angeschlossen habe, kam dann die Ernüchterung. Nix mehr mit High-gain sound. Ich kann am gain-regler im lead-kanal, soviel drehen wie ich will und es ist keine änderung zu merken. Komisch da das selbe Problem auch im Crunch-Kanal auftritt. Ein bisschen gain ist ja da, aber das reicht vielleicht allerhöchstens für nen classic-rock sound. Aber dafür hab ich den Amp nicht gekauft. Zumal er im Laden einfach ganz anderes geklungen hat, als wären es 2 verschiedene Amps.

Klar, ich weiss ich hätte das Retouren-Modell auch nochmal anspielen sollen, aber das hab ich leider nicht. Da ärgere ich mich eh schon über mich selbst. Könnte es vielleicht an den Röhren liegen? Ist jetzt so mein erster Verdacht.
 
Everlast90

Everlast90

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.13
Mitglied seit
14.10.08
Beiträge
158
Kekse
21
Ort
Bahlingen bei Freiburg
Wenn du ihn vor 2 Tagen gekauft hast dann bring ihn zurück und die sollen den mal durchchecken.
Ich würde da keinen Cent investieren wenn nach 2 Tagen schon was nichtmehr geht
 
MagTischtennis

MagTischtennis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.15
Mitglied seit
19.01.08
Beiträge
1.006
Kekse
3.295
Ort
Dresden
Vielleicht muss er etwas mehr aufgerissen werden!? In einem Musikladen kann man Amps ja lauter aufdrehen, als in der eigenen Wohnung. Und bei einem Röhrenverstärker würde ich es jetzt auch darauf schieben wollen.
 
Razor23

Razor23

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.14
Mitglied seit
16.02.08
Beiträge
36
Kekse
63
Vielleicht muss er etwas mehr aufgerissen werden!? In einem Musikladen kann man Amps ja lauter aufdrehen, als in der eigenen Wohnung. Und bei einem Röhrenverstärker würde ich es jetzt auch darauf schieben wollen.

Nein ich denke nicht das es daran liegt. Ich habe den Amp im Laden nicht sehr laut gespielt. Da hab ich ihn hier schon weitaus höher aufgerissen. Also sehr viel lauter als im Laden.
 
drunk in public

drunk in public

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.15
Mitglied seit
08.03.06
Beiträge
1.052
Kekse
2.651
Ort
Stuttgart
Mein Tip:

Keine Experimente! Ab in den Laden!

Da es ja ein Retourengerät ist weiß man eh nicht so genau was damit gemacht wurde.
 
Stoner

Stoner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Mitglied seit
06.12.04
Beiträge
2.824
Kekse
15.788
Ort
Berlin
Bring ihn einfach zurück, du wirst wahrscheinlich eh nichts machen können.

*addit* :D Deutlich genug? ;)
 
Razor23

Razor23

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.14
Mitglied seit
16.02.08
Beiträge
36
Kekse
63
Wollte ich dann eh am wochende machen, weil rumbasteln für mich nicht in die Tüte kommt. Vielleicht nehm ich dann auch das head+box. mal schauen
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben