Problem mit Compressor

von DOH, 09.09.03.

  1. DOH

    DOH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.03   #1
    Hallo alle zusammen,

    hab da mal ne Frage. Ich habe einen Compressor auf das Drumset gelegt.
    Klingt eigentlich gut. aber es kommt aber manchmal zu einem Klickgeräusch.
    Sobald ich den Compressor ausschalte ist das Klicken nicht mehr da. Wie kann man das beseitigen? Ist da irgend was falsch eingestellt?

    Danke Gruß DOH
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 09.09.03   #2
    Moin...

    Sag doch bitte mal, um welchen Kompressor (Software/Hardware? Typ?) es sich handelt und wie ungefähr die Einstellungen sind.

    Digitale Kompressoren klicken z.B. gerne mal, wenn sie übersteuern, ansonsten haben einige noch ein vorgeschaltetes Gate, was ebenfalls gerade bei perkussiven Sounds schon mal klicken kann.

    Oder die Drumspur klippt schon an sich und das Knacken bei > 0dB wird vom Kompressor schön "herausgeformt" ;)

    Jens
     
  3. DOH

    DOH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.03   #3
    vom PSP MixPack VST v1.6 der PSP Mixpressor:

    Attack 1.24ms
    hold 0.00ms
    release fast
    make up: auto
    compress: 31%

    ist so eine vorgegebene Einstellung.
    Danke schon mal im voraus... :D
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 09.09.03   #4
    Also Software... Den Kompressor kenne ich jetzt nicht, hab mir nur gerade mal so eine Kurzbeschreibung im Netz angeschaut.
    Arbeitet der Komp. im RMS- oder Peak-Modus? RMS würde sich für die Kompression von perc eher anbieten, denke ich.
    31% Kompression - da werd ich auch nicht so schlau draus, normalerweise werden Verhältnisse angegeben (1:3, 1:2), scheint also 1:3 zu sein. OK.

    Normalerweise sollten VST-Kompatible Plugins auch nicht clippen können (Fließkomma-Arithmetik), fiele das schonmal raus.

    Insgesamt scheint mir das Teil aber etwas seltsam (hab auch noch nie davon gehört vorher) und eher für's Mastern gedacht zu sein. Vielleicht kommt das Ding einfach mit schnellen Signaltransienten schlecht zurecht.

    Mein Tipp: Versuch's mal mit dem Cubase-eigenen Kompressor (oder womit arbeitest du?). Der ist eigentlich ganz brauchbar. Zumindest kannst du so mal vergleichen, ob da irgendwas clippt und erst durch die Kompression hörbar wird, oder ob es am Plugin liegt (meine Vermutung...).

    Jens
     
  5. DOH

    DOH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.03   #5
    ja, ich benutze Cubase VST 32 5.1. Wie stellt man denn, den Compressor da am besten ein? Hab das ganze drumset auf einer Spur....
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 09.09.03   #6
    Oioioi...

    Also ganzes Set auf einer Spur wird schwierig. Experimentieren würde ich sagen (gilt sowieso, die "goldene" Einstellung schlechthin gibt es sowieso nicht).

    Für einzelne Drumtracks (also nur Snare z.B.) würde man starten mit einer Ratio von 1:2 bis 1:3, möglichst schnellem Attack und Threshold so, dass der Komp bei jedem Schlag was zu tun kriegt (und dann so zwischen 3 und 6 dB Reduktion macht).
    Und von da aus tastet man sich mit Threshold, Release und Ratio an den gewünschten Sound ran.

    Ob du mit einer Kompression der ganzen Spur glücklich wirst, musst du probieren. Im Zweifel (wenn es gar nicht besser wird), lieber auf den Komp verzichten, als alles irgendwie zurechtzudrücken. Kompression ist kein Muss!

    Jens
     
  7. DOH

    DOH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.03   #7
    Ich dank dir mal. Probiere mal ein bissel rum.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping