Problem mit Daisychain/Stromverteiler

von buesing_de, 23.06.07.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 23.06.07   #1
    Moin zusammen!

    Ich habe auf meinem Effektboard nur 3 Sachen - ein Ibanez Weeping Demo Wahpedal, ein Rocktron Hushpedal und ein Ibanez LU20 Stagetuner. EIgentlich wollte ich diese 3 Teile mit einem Netzteil betreiber, aber das scheitert immer wieder :(

    Ich habe mir bei Thomann ein Daisychain/Stromverteiler (Ssnake für ca. 7,- €) gekauft, kriege es aber mit verschiedenen NT nicht zum Laufen. Einzeln funktionieren die getesteten Netzteile (Universalteile, Hama Evolution 300 und 500, beide stabilisiert) problemlos, sobald ich den Verteiler benutzen will, geht gar nichts mehr - selbst, wenn ich an den Verteiler nur einen einzigen Abnehmer ranhänge. An zuwenig Leistung kann es dann doch nicht liegen, oder?

    Kann ich den Verteiler sonst irgendwie testen (vielleicht ist er ja auch schlicht defekt)?

    Neben der Möglichkeit, ein teures Netzteil (z. B. die hier oft empfohlenen von Ollmanns, IIRC) zu kaufen bleibt dann noch die Möglichkeit von 3 separaten NT - was sogar billiger wäre.

    Jemand ne Idee?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 23.06.07   #2
    also testen der daisy chain ist einfach.

    besorge dir einen durchgangsprüfer bzw ein multimeter was sowas drin aht und messe die chain druch.

    außen und innen darf kein durchgang sein.

    wenn bei thomann gekauft sende sie zurück gibt ja rückgabe recht.

    habe heir ne daisy chain rumliegen die funktioniert bei intresse schreib ne pm.
     
  3. MannmitGitarre

    MannmitGitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Tief im Süden: Oberschwaben - dort wo das legendär
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    101
    Erstellt: 23.06.07   #3
    Hi,
    vielleicht ist es auch ein einfacher Wackelkontakt? :great:
    Bei meiner DC bzw. dem Netzteilstecker muss ich auch manchmal ein wenig nachhelfen, bzw. den nächstgrößeren Stecker nehmen!
    Gruß ManmitGitarre
     
  4. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.06.07   #4
    jo meine billig daisychain hab cih vorne mit ner zange.. minimal enger gequetscht... natürlich ncih übertreiben ; ). jetzt funzt es.. aber trotzdem irgendwie nciht wirklch sicher... naja die steckerstelle liegt ja im board ohne berührt zu werden.

    lieber ne gescheite daisychain holen
     
  5. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 23.06.07   #5
    Hi nochmal,

    und danke für die ersten Feedbacks!

    An einen Wackler glaube ich nicht mehr, da regt sich gar nichts :(

    Mal schauen, ob ich den Verteiler zurückgeben kann, liegt ja unter 40,- €. Wenn ich dann die Versandkosten tragen müsste (ist ja so lt. FAG), lohnt sich's natürlich nicht.

    Welches Netzeil könntet Ihr denn empfehlen? Sollte nicht über 25,- € liegen, wenn irgendwie möglich. Visual Sound wird ja öfter postitiv angesprochen, und ist dabei (im Vergleich zu Ollmann z. B.) deutlich günstiger.
     
  6. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 24.06.07   #6
    Noch ein Nachtrag: mir ist gestern aufgefallen, dass der Verteiler wohl doch halbwegs in Ordnung ist. Er leitet, aber nur, wenn man das NT an der Verbindungsstelle ein wenig "schräg stellt".

    Ist natürlich nicht Sinn der Sache :(
     
  7. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 24.06.07   #7
    das ist genau das was ich sagte... ; ) diese schrägstellen... hab die hülse der daisychain etwas zusammengebogen dass mehr reibung entsteht wenn man den stecker reinsteckt.^^
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 24.06.07   #8
    Das absolut brummfreieste Netzteil das ich bis 25€ kenne ist das von Boss.
     
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 25.06.07   #9
    Das ist die holzhammer methode kloppst drauf, wird passen :D .... Wenn man sich die Verteiler mal genau ansieht merkt man, dass die Buchse innen einen 2. teiligen Stift besitzt - den kann man mit hilfe eines schraubendrehers etwas(!) aufbiegen. Danach einfach den Stecker in die Buchse rein und schon funktioniert's. Schöne, elegante Methode oder ;)?

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping