Problem mit dem Röhren Top?!?

von Jurki, 15.10.05.

  1. Jurki

    Jurki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #1
    Hi Leutz, bin seit gerade eben neu hier.

    Da es mir gut gefiel, wie Ihr mit Problemen anderer umgeht und auch fachlich einiges auf Tasche habt, dachte ich mir, dass ich mich auch mal hier registriere.

    Nun zu meinem Prob:...
    ich spiele ein Marshall Top JCM 600 mit einem Cabinet von Behringer BG412, soweit alles schön. Habe mir das Top vor 2 Jahren gekauft,...wie alt es bis dahin war, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall, habe ich beim letzten Gig festgestellt, dass das Top in höheren Lautstärken anfängt zu kratzen und knarren und rauschen und wie man das alles nennt, auch wenn meine klampfe leise gedreht war. Hatte mir nun überlegt, die Vorstufenröhren zu wechseln. Habe im Internet von Electro Harmonix 12AX/ / ECC83 High Gain Röhren gefunden und da ich mir auch etwas mehr High Gain vorstellen könnte, wäre ich da recht uinteressiert dran.

    Nun zu meinen Fragen,...könnte das Problem mit dem Wechsel der Vorstufen Röhren behoben sein? Oder würde es reichen wenn ich einfach mal saftig Kontaktreiniger in die Röhrensockel sprühe ;)

    Ist jede 12AX7/ ECC83 Röhre kompatibel mit einem Verstärker der diese hat, ich meine bezüglich der Marke oder so?

    Muss ich beim Wechsel der Vorstufenröhren irgendwas einmessen lassen, von wegen Ruhestrom und diese geschichten, oder macht man das nur bei EL34 Endstufenröhren???

    Sorry für die vielen Fragen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen...Vielen Dank im voraus...

    Greetz Jurki
     
  2. L-O-K-I

    L-O-K-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 15.10.05   #2
    Da ich das jetzt persönlich nicht sehen kann, kann ichs mir auch nicht richtig vorstellen sry, hab von Röhren eh kaum Ahnung, aber ich würd dir raten in einen Musikladen deines Vertrauens zu gehen, denn ich glaub die können dir da eher weiterhelfen!
     
  3. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 15.10.05   #3
    also bei einer Vorstufenröhre muss man schonmal nix einmessen lassen, dass gibt es nur bei Endstufenröhren soweit ich weiß, allerdings würde ich eher sagen, dass du eben diese wechseln musst. Wahrscheinlich fängt es deshalb erst in der hohen Lautstärke an weil erst dann die Endstufe belastet wird, ich würde also auch raten in ein Fachgeschäft zu gehen oder bei Marshall anzufragen
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.10.05   #4
    Hi, erstmal willkommen im Forum :D

    Erstmal ist deine Idee nicht schlecht, wenn der Amp schon älter ist, dann sollte man die Röhren auf alle Fälle mal wechseln.
    Allerdings sind hiervon vorallem die Endstufen Röhren betroffen, Vorstufen Röhren halten um einiges länger.
    Elektro Harmonix sind denk ich keine schlechte wahl, aber bei www.Tube-Town.de gibt es auch die TT Röhren, die sind auch nicht schlecht.
    Auf der Seite gibt es im Info Bereich eine Anleitung zum Endröhren einmessen, wenn du es dir zutraust, dann kannst du es auch selber machen und sparst dir das Geld beim Amp Techniker.
    Wenn der Amp schon mindestens 2 Jahre die selben Röhren drin hat, sollten die Endstufen Röhren auf alle Fälle mal ausgetauscht werden.
    Bei den Vorstufen Röhren brauchst du nichts einmessen, allerdings solltest du für die erste , also die die am nächsten an der Klinken Buchse sitzt, eine V1 Selektierte nehmen, die wurde besonders auf rausch und mikrofonie armheit hin ausgesucht.
    Im Info Bereich bei Tube-Town gibt es auch noch ne klangliche Beschreibung aller Röhren, da kannst du ja auch nochma rein gucken.

    so, ich hoffe ich konnte dir helfen

    cu :)
     
  5. Jurki

    Jurki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #5
    Hm...also ein Endröhrenwechsel,...

    naja soll nix weiter machen,...habe glücklicherweise einen elektronikfachmann der ganz alten schule an der hand, der mit sicherheit mal wieder scharf drauf ist so etwas zu machen...

    nochmal zu den Vorstufenröhren,...bei Ebay gibts von Tube-Town folgendes angebot:

    http://cgi.ebay.de/5-Stueck-EH-12AX7-ECC83-High-Gain-Roehren_W0QQitemZ7356535307QQcategoryZ46656QQrdZ1QQcmdZViewItem

    da steht aber ja schon das die sehr arm im grundrauschen sind,...ist es da noch wichtig auf diese V1 geschichte zu achten?

    laut dieser Tabelle für Röhren Sounds würde ich, insofern ich für v1 - Vx die gleichen Röhren 12AX7 verwende im Hard´n´Heavy bereich liegen...was ja grundsätzlich nicht schlecht wäre...

    kann ich den Vorstufenröhren, die mit V1 tituliert sind auch für Vx einsetzen oder ist davon abzuraten?

    Greetz Jurki86
     
Die Seite wird geladen...

mapping