Problem mit DEQ 2496 (Bypass defekt?)

von WolleBolle, 21.03.16.

Sponsored by
QSC
  1. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    10.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.200
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 21.03.16   #1
    Moinsen!

    Ich habe einen Behringer DEQ 2496 EQ in meinem Studio und habe dort seit kurzem ein Phänomen mit dem ich nicht weiter komme. Von einem aufs andere kann ich nur noch den Bypass verwenden. Ich denke jedenfalls das es der Bypass ist, da nur noch Audio auf die Abhören kommt, wenn die Bypasstaste länger gedrückt wurde und dort die LED leuchtet.
    Ich habe schon die Sicherung hinten am Stromanschluss ausgewechselt, hat aber nix gebracht. Seltsam ist nur, das alle Funktionen voll da sind, also man sieht das der EQ arbeitet, oder der PEQ man kann Werte verändern und man sieht wie der Comp arbeitet. Aber es greift nichts in den Sound ein. Normalerweise denke ich, das wenn der Bypass geschaltet ist dieser ja hard greift also vom Ein an den Ausgang weitergeleitet wird, alles dazwischen wäre tot.

    Einen Werksreset habe ich auch schon durchgeführt. Nix tut sich.

    Hat einer eine Idee?

    Greets Wolle
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.225
    Zustimmungen:
    4.314
    Kekse:
    116.262
    Erstellt: 22.03.16   #2
    Hallo Wolle,

    der Bypass wird doch normalerweise über ein Relais geschaltet, und standardmäßig ist er aktiv, um bei ausgeschaltetem Gerät das Signal durchzuleiten (Hard-Bypass). Evtl. ist das Relais oder dessen Ansteuerung defekt? Ich weiß allerdings nicht, wie wartungsfreundlich der DEQ ist...
     
  3. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 22.03.16   #3
    Der DEQ hat 2 Arten des Bypasses.
    1x über Relais (wenn Ausgeschaltet bzw. Stromausfall)
    1x können die effekte einzeln zu- und abgeschaltet werden. Hier ist der Bypass elektronisch an den Effekten vorbei.

    Einen Bedienungsfehler schließt Du aus? Lade doch mal die Grundeinstellung (oder war das Dein Werksreset?) und verändere ein paar Werte. Funktioniert es dann immer noch nicht?

    Wenn es Dir hilft und Du irgendeinen Vergleich brauchst kann ich es bei meinem DEQ überprüfen und Dir Bilder Schicken bzw. Einstellungen posten.

    gruß

    Fish

    €: Gerade eingefallen: Sind die Routing Einstellungen korrekt? Du kannst ja auf die Main Outs, Aux Outs und Digital outs Routen.
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    10.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.200
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 22.03.16   #4
    Moin!

    Also ich habe eigentlich alles schon zig Mal überprüft, werde es aber gern noch einmal checken.

    Jepp das ist der Werksreset, alle Einstellungen wie zur Auslieferung, da sollten auch die Ein-/Ausgänge mit betroffen sein.

    Was mir eben noch einfällt, wenn die rote Bypass LED aus ist (also kein Bypass geschalten, auch nicht über Utility einzelne Elemente in den Bypass gesetzt) dann leuchten auf der rechten Seite keine Tasten wenn man dort drückt, einzig die Tasten Compare und Memory leuchten. Trotzdem kann ich auf den rechten Tastern die Menüs auswählen. Ich sehe dann auch im GEQ wenn ich Frequenzen Anzeige, wie die arbeiten oder FBQ ebenso oder in Width wie die Raumausteuerung anders eingestellt wird, ich kann alle Parameter aktivieren und auswählen aber nix kommt am Ausgang an. Erst wenn ich auf Bypass drücke und dort die rote LED leuchtet. :nix:

    Greets Wolle
     
  5. mikesilence

    mikesilence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    9.04.18
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Zwischen Köln und Düsseldorf
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    415
    Erstellt: 22.03.16   #5
    Könnte das altbekannte Problem mit dem internen Flachbandkabel sein welches die rückwärtige Platine mit dem Mainboard verbindet... Aufmachen, Kabel abziehen und von den Kleberesten befreien, wieder draufstecken. Alternativ das Flachbandkabel mal irgendwann anlöten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    10.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.200
    Kekse:
    53.724
    Erstellt: 23.03.16   #6
    Moinsen

    Okay, das kannte ich noch nicht, werde ich mal überprüfen an den Feiertagen. Danke schon mal für den Tipp.

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping