Problem mit FR-Tremolo

von Klem02, 16.01.06.

  1. Klem02

    Klem02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #1
    Hi!
    Meine Gitarre: Ibanez Gio GSA60

    Ich bin erst auf dickere Seitn umgestiegen, und habe dazu die Gitarre zu "Musik-Produktiv" gebracht. Die haben mir dann die Saitenlage dementsprechend eingestellt und den neuen Saiten-Satz draufgegeben.
    Allerdings habe ich nun das Problem , dass jedes mal, wenn ich das Tremolo bewege, die Federn "quietschen" od. "scheppern" (kann das Geräusch nicht genau beschreiben). Das ist sehr störend, da sich das Tremolo auch beim Benden (hoffe das schreibt man so:o) bewegt. Dieses Problem trat erst nach der Umstellung auf die dickeren Saiten auf.

    Kann es sein, dass die Federn zu wenig gespannt sind, od. hat der Verkäufer irgendwas kaputt gemacht? Habt ihr eine Idee was ich dagegen tun könnte?

    Eine Frage habe ich noch: Da ich das Tremolo eigentl. sowieso nicht unbedingt brauche, habe ich mir überlegt es zu blockiern. Allerdings bin ich handwerklich nicht so begabt und würde das mit dem Keil wahrscheinlich nicht ordentlich hinbringen. Ich habe gehört, man könnte es auch durch zusätzliche Federn blockiern--> Stimmt das? Wenn ja, wo bekomme ich solche Federn?

    Danke im Vorhinein!
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 16.01.06   #2
    ´

    durch zusätzliche federn wird das nix, dass ding is ja unterfräst und mit mehr federspannung würdest du das tremolo einfach nur in die fräsung rein ziehen, was nicht gerade sinn der sache ist.

    also musst du es wohl oder übel mit dem keil versuchen.
    eventuell geht das auch mit der sogenannten ''backbox'' (stimmt das?) , aber mit dem teil kenn ich mich nicht aus

    du könntest, um das quitschen zu unterbinden mal versuchen, die federn mit taschentüchern abzudämpfen, oder eventuell eine feder mehr einzusetzen (außm musikgeschäft).
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.01.06   #3
    Blackbox. Die blockiert aber auch nicht, sondern sorgt nur für mehr Stabilität.

    Für Leute, die kaum Trem benutzen, enpfehle ich 5 Powersprings (das ist fast schon blockiert :D), ansonsten aber wirklich Holzkeil rein. Bzw zwei. Wenn man die richtig fest reindrückt (und wenn es echt sich verbreiternde Keile sind) kann man danach auch alle Federn rausnehmen, da wackelt nix mehr.

    Und ohne Federn virbriert, surrt und scheppert auch nix.

    Hier mal Bild. Der Holzkeil vor dem Sustainblock fehlt noch, die Federn sind noch drin.
    [​IMG]
     
  4. Klem02

    Klem02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #4
    Danke!! Woran kann das überhaupt liegen, diese Geräusche? Das mit dem Blockiern hab ich mir noch nicht genau überlegt, deshalb möchte ich mal versuchen, diese Geräusche wegzubringen.

    Wie ist das gemeint, die Federn mit Taschentüchern abzudämpfen? Wie soll ich das machen?
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.01.06   #5
    Man nehme ein Taschentuch und wickle es im Slalom um die Federn. Unter der einen durch, über die nächste, unter der übernächsten etc. Geht bei 5 besonders gut.

    Alternativ tuts auch ein wenig Schaumstoff, denn man einfach oben drauflegt. Der darf nicht zu dick sein, damit er dann vom Tremolofach-Deckel nicht zu sehr angepresst wird. Dann gibts zuviel Reibung und das Trem geht nicht sauber in die Ruhelage zurück. V.a. wenn man nur mit 2 oder 3 Federn arbeitet. Der Schaumstoff muss also genau so dick sein, dass er vom Deckel grade so an die Federn gedrückt wird.

    Gegen richtiges Knarzen hilft manchmal bissel Graphit am Übergang Federkralle-Feder.
     
  6. Klem02

    Klem02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #6
    Danke!! Jetzt ist es klar. Ich habe zwar nur 2 Federn, aber vllt. funktionierts dann mit dem Schaumstoff. Wenn das alles nichts muss ich die Gitarre nochmal ins Geschäft bringen...
     
  7. Xyphelmuetz

    Xyphelmuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    48
    Erstellt: 18.01.06   #7
    nur ein hinweis:
    bei Floyd Rose Tremolos ist dieser Trick natürlich nicht anwendbar (das Tremelo würde nach hinten kippen und dabei die saitenlage verändern, zudem siehts doof aus, wenn das floyd rose tremolo versucht in den korpus zu verschwinden)

    PS: ich weiß, dass das den meisten klar ist. Ich will nur einem "hilfe, eure tipps haben meine saitenlage ruiniert"-thread vorbeugen
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.01.06   #8
    Doch, hab ich ja bei mir auch :)

    Dafür gibts die Schrauben der Federkralle. Weiter raus, und das Problem ist gegessen. Das Trem liegt natürlich nicht auf, deshalb schrob™ ich auch "fast blockiert". 5 Powersprings liefern nämlich irre Widerstand ;).

    Eventuell (bei mir aber nicht) könnten die Schrauben zu kurz sein, so dass die dann fast schon draussen sind und zuwenig Halt haben. Dann muss man welche mit nem längeren Gewinde nehmen.

    Ein FR lässt sich natürlich nicht auf dem Body auflegen, weil es dann eben hintendrin liegt und die Saitenlage verändert. Könnte man allerdings durch Höherstellen der Tremoloplatte wieder ausgleichen, aber ich gebe dir recht: es sieht zumindest dämlich aus ;)


    Wenns ums echte Blockieren geht, muss aber eh immer überall ein Block rein. Auch beim Vintage oder Standard. Das ist durch Auflegen ja auch nur teilblockiert nach hinten.

    Insofern gilt eigentlich für alle: bei voller Blockierung helfen nur die Keile, für extrem viel Widerstand kann man bei allen einfach 5 Mörderfedern reinsetzen. Anpassung geht bei allen über die Federkralle.
     
  9. Xyphelmuetz

    Xyphelmuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    48
    Erstellt: 20.01.06   #9
    ja okay wenn man die schrauben weit rausschraubt sicher, haste wohl recht... naja wie auch immer ;)....aber wer kauft sich n FR und blockiert es dann?

    soll keine kritik sein, aber hm ich bin ein aboluter FR-fan. Es mag sustainraubend und umständlich beim saitenwechsel sein, aber ich brauche die freiheit, die mir ein FR bietet :)

    würde es niemals festklemmen, da nehm ich den zusätzlichen stress lieber in kauf, den man mit den dingern hat.

    aber das is ja meine ansicht. die ändert sich eh von heute auf morgen und jeder soll verdammt nochmal so spielen wie er es für richtig hält.
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.01.06   #10
    Ich nicht. ich hab die 5 Federn drin, weil ich effektiv den Mörderwiderstand mag :)

    PS: blockiertes Floyd hat aber auch seine Vorteile. Ist quasi ne fixed bridge mit Feinstimmern und mehr Stimmstabilität aufgrund der Locking nut.
     
  11. Xyphelmuetz

    Xyphelmuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    48
    Erstellt: 20.01.06   #11
    kannste dann überhaupt noch schnurren?
    naja aber wenn man ordentliche mechaniken und die saiten nicht 1000 mal um die selbigen gewickelt hat, verstimmt sich das eigentlich auch net so leicht. aber is wurscht...is ja schliesslich ein forum hier und kein chat...das problem is geklärt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping