Problem mit GAE Direktor Bässe (18")

von schiggi, 22.03.08.

  1. schiggi

    schiggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #1
    Hallo,
    ich habe in einem Raum (ca. 30x20m) eine Anlage aus 2X GAE Direktor Tops und 4x GAE Direktor Bass. Nur leider habe ich das Problem, das der Bass zu sehr wummert und nicht knackig ist und das Horn schreit einen richtig an. Das Hauptproblem sind jedoch die Bässe. Würdet ihr mir andere Bässe bzw. Tops empfehlen? Wenn ja, welche. Außerdem besteht eine Seite des Raumes aus einer Glasfront. Was kann ich machen. An den Amps liegt es nicht.

    MFG
    schiggi
     
  2. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 22.03.08   #2
    An der PA vermutlich auch nicht .... ebenso vermutlich :rolleyes:

    Mit den Informationen, die ich von Dir bekommen habe, denke ich, dass es mit einem guten EQ und einem fähigen Mann an der Technik funktonieren sollte;)

    Die beschriebenen Boxen jedenfalls sind vollkomen OK.
     
  3. schiggi

    schiggi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #3
    Moin, also der EQ is spitze und der Mann an der Technik is gut. Zumal immer drei -vier leute drüberschauen. Es liegt an den Boxen, da die nicht so besonders dafür geeignet sind. Die direktor sind am besten für Openair. Das hat auch der gesagt, von dem wir die haben. daher suchen wir bzw. ich eine Altanatieve. Daher frage ich was eine Altanatieve ist.

    MFG
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.03.08   #4
    Habt Ihr auch die Single Subs für die Director oder ein 3 er Stack aus den 218" Director Subs ?

    www.gae.de

    Der Hersteller ist bei uns um die Ecke.

    Liegt wohl eher an Reflexionen der Glasfront. Die Anlage an sich ist zwar schwer, aber eigentlich top
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.03.08   #5
    Vielleicht kann man den 2. Director Baß gegen diesen Single Director Sub tauschen.
     

    Anhänge:

  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 23.03.08   #6
    Was ist den bitte der Unterschied zwischen einer Box die draußen steht und einer die drinnen steht? Mal abgesehen von den reflektierenden Wänden.

    Ich schließ mich da Slytalix an, die Boxen sind nicht das Problem sondern der Raum
     
  7. schiggi

    schiggi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #7
    Das stimmt wohl. Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Die Boxen sind gut, das weiß ich. Nur der Raum für die Boxen. Also Falsche Boxen für den Raum, so sollte es auch eigentlich heißen. Daher suche ich ja was anderes. Nicht unbedingt von GAE. Kann auch was anderes sein. Aber schon mal vielen Dank!
    MFG
     
  8. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 24.03.08   #8
    ich würde die Boxen behalten und etwasGeld in die akustische Optimierung des raumes stecken (Anhängen der Glasfront mit Molton, abhängen der Decke, ev. auch absorber für tiefere Frequenzen, je nachdem wieviel Geld da ist.....).
    Eventuell Tops fleigen (wenn machbar vom Raum aus) dann kann man die tops nach unten neigen und sie schreien nicht so die Rückwand an (was manchmal einen schrillen soundeindruck im raum schafft) wenn es ein eher kurzer raum ist...
    ev. wäre noch ein Infill oder outfill sinnvoll wenn es ein eher breiter raum ist...
    (die Tops haben ja 60° wenn ichs richtig im Kopf habe...)...
     
  9. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 25.03.08   #9
    Seh ich ähnlich.
    Bass lässt sich leider nur sehr schwer in der Abstrahlung richten.
    Vielleicht bringen die J-Bässe von D&B mit einer D12 pro Bass euch ein bisschen weiter, zumindest was den Bühnensound angeht.
     
  10. schiggi

    schiggi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.08   #10
    Vielen Dank, ich werd das mal ausprobieren. danke!
    MFG
     
  11. Events

    Events Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #11
    Unter Umständen müssen die Lautsprecher auch getauscht werden, meist sind diese nach 2 Jahren " ausgeleiert ". In Verbindung mit Chevin Amp`s auch etwas eher und das trotz DSC.
     
Die Seite wird geladen...

mapping