Problem mit Interface und Recording-Software

von KaiiSt, 03.08.08.

  1. KaiiSt

    KaiiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.619
    Erstellt: 03.08.08   #1
    Moin Moin,

    ich habe folgendes Problem.

    Seit kurzem habe ich ein Audio-Interface (Asio iO|2).
    Angeschlossen, per USB an den PC, Treiber installiert und so weiter, alles Prima.
    Die Boxen sind auch angeschlossen.

    Ich habe davor schon mit Logic meine Noten und so über Midi geschrieben. Ich hab dann bei
    Logic den Treiber umgestellt, so dass alles über das Interface läuft. Schön.

    Logic angemacht, Spur scharf geschaltet, Fehlermeldung von Logic erhalten -AUS-.
    Mist. Wenn ich es jetzt aber am Computer so einstelle, dass der Sound über die Soundkarte im PC rausgeht, geht es.
    Dann kann ich zumindest wieder Midi schreiben und abspielen.

    Da es mit Logic so nicht klappte, habe ich Cubase installiert, was bei dem Audiointerface dabei war. Installiert, registriert und so weiter...
    Auch wieder als Sound-Eingang das Interface gewählt, Sound Ausgang war auch wieder das Interface.
    Im Gegensatz zu Logic lief Cubase wenigstens. Nur es lief nicht gerade durch.
    Die Aufnahme und die Wiedergabe stockte andauernd.
    Dann habe ich es wieder so eingetsellt, dass der Sound über die Soundkarte rausgeht
    und es ging wieder :confused:

    Kann mir irgendjemand sagen, warum beide Programme nicht funktionieren, wenn ich sie nur über das Interface laufen lasse?

    Danke schonmal!

    Gruß,
    Kai
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.08.08   #2
    Je mehr du uns über dein System verrätst, desto größer die Chance auf sinnvolle Tipps.
    Was ist es denn für ein Betriebssystem? Alesis hat es nicht so mit ASIO-Treibern für VISTA.
     
  3. KaiiSt

    KaiiSt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.619
    Erstellt: 03.08.08   #3
    Nein, Vista ist es nicht.

    Windows XP
     
  4. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 03.08.08   #4
    Hi,

    Vielleicht solltest du noch etwas mehr über deinen PC erzählen.Prozessor?Mainboard?....

    Hast du das Alesis direkt an den PC angeschlossen oder über einen Hub ?
    Hängen noch andere USB Geräte an dem Rechner ?
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 03.08.08   #5
    und Du hast im Cubase auch den 'Alesis ASIO Treiber' eingestellt?
    den Buffer im Alesis-Control-Panel mal größer gemacht?
     
  6. KaiiSt

    KaiiSt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.619
    Erstellt: 03.08.08   #6
    Tut mir leid, ich bin nicht so der Computermensch (Seit einem Monat 13, noch nicht so wirklich damit beschäftigt ;)), als das ich euch da so viel drüber erzählen könnte.

    Am PC steht etwas von AMD Athlon 64 dran. Bin mir nicht sicher ob das der Prozessor ist.

    Angeschlossen sind noch eine Webcam, ein Drucker und ein Interface, was eigentlich garnicht dran hängen müsste. Also, eine Webcam und ein Drucker. Das war's.

    ANsonsten, ein Problem könnte der Messenger oder so da stellen. Damit hatte ich schon Probleme, bei den Aufnahmen und Arbeiten habe ich den garnicht mehr angestellt.

    Naja, Problem trat trotzdem auf, wenn ich den Sound über das Interface rausgeschickt habe.

    @ pico, was ist das mit dem Buffer?
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 03.08.08   #7
    mach die Webcam mal ab ;) - besonders, wenn sie von Logitech ist, da sind schon andere daran gescheitert.
    wie meinen? was soll damit sein, Du sollst ihn größer machen, damit evtl.
    das behoben wird.

    Aber was ist damit ?
     
  8. KaiiSt

    KaiiSt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.619
    Erstellt: 03.08.08   #8
    Treiber ist eingestellt :p

    Tut mir Leid, die Frage war schlecht gestellt.

    Was ist der Buffer bzw. wie stell ich den höher?
     
  9. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 03.08.08   #9
    im Alesis-Control-Panel sollte bei der Installation dabei gewesen sein.

    Der Buffer ist ein Zwischenspeicher für die Audiodaten - zwischen Interface und Software - je kleiner der ist, desto mehr muß die CPU schaffen und wenn die mal nicht mitkommt, gibt es Aussetzer bzw. Knackser, Unterbrechungen.

    Großer Buffer = höhere Latenz = weniger Störungen
     
  10. KaiiSt

    KaiiSt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.619
    Erstellt: 03.08.08   #10
    Dazu habe ich nichts gefunden. Also, bezüglich des Buffers.


    Ich habe eben gerade nochmal nach den EInstellungen in Cubase geguckt,
    manche Sachen verstellt, ein Projekt laufen lassen und siehe da, es läuft.

    Vielleicht lag es auch daran, dass ich den Treiber nochmal "repariert" habe.




    Ich weiß nicht ob das hier noch rein passt, oder ob ein neues Thema fällig wird.
    Ich frag erstmal.

    Nachdem ich dann wieder etwas aufgenommen habe (Rhythmus Gitarre, verzerrt +ber Midi-Spur -> Schlagzeug) und ich die Spur gedoppelt habe und danach die Lead-Gitarre drüber spielen wollte hat meine aufgenommene Rhythmus-Spur andauernd geknistert.
    Was ist das denn jetzt? Und da es schon die dritte gezerrte Spur war, war die Lead-Gitarre beim Abspielen auch nicht mehr da, wo ich sie hingespielt habe (Zeit verzögert.).

    Mal sehen ,was danach noch kommt :(

    Gruß,
    Kai
     
  11. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.08.08   #11
    Da kommt als erstes erstmal eine eingehende Beschäftigung deinerseits mit dem Thema Latenz. Ansonsten kommt hier nicht viel bei rum!
     
  12. KaiiSt

    KaiiSt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.619
    Erstellt: 03.08.08   #12
    Latenz ist mir bekannt.

    Aber kann die Latenz sich nach der 2. Aufnahme in einem Projekt steigern?
    Das hat mich nämlich gewundert. Die ersten Aufnahmen stimmten nämlich super.

    Und das knacken liegt ja nicht an der Latenz (denke ich mal).
     
  13. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 03.08.08   #13
    Doch das Knacken kommt vermutlich von der Latenz.

    Je größer dein Cubase Projekt wird umso mehr hat die CPU zu rechnen.Irgendwann reicht dann
    die Rechenleistung nicht mehr um den Audiobuffer rechtzeitig zu füllen und so kommt es zu Störgeräuschen.

    Die Latenz ändert sich dabei also nicht, aber die Rechenleistung reicht nicht mehr.
    Abhilfe schafft nur das erhöhen der Latenz oder, falls möglich, wieder Rechenleistung freizugeben.
     
  14. KaiiSt

    KaiiSt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    4.619
    Erstellt: 03.08.08   #14
    Und wieder schlauer geworden :D
    Ich guck mal, was da passiert.

    Vielen Dank, für die ganzen hilfreichen Antworten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping