Problem mit meiner alten framus

von davidwefers, 01.04.06.

  1. davidwefers

    davidwefers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    11.01.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.06   #1
    Hi Leute ich habe eine ca. 25 Jahre alte Framus Akustik Gitarre hier zuhause, und ich habe ein problem mit ihr.
    Das problem ist einfach das, dass die Saiten der gitarre im ersten bund 0,3 cm abstehen ( was ich in ordnung finde ) aber nach hinten zum 12 bund, stehen sie schon 0,8 cm von Griffbrett ab, :screwy: das macht es fast unmöglich die gitarre zu bespielen. Könnt ihr mir nen tipp geben wie ich sie überall auf 0,3 cm bekomme ?

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 01.04.06   #2
    Soll man auf den Bildern etwas erkennen können? :screwy:

    Nach deiner Beschreibung hast du zwei Möglichkeiten:
    1. die Halskrümmung richtig einstellen
    2. den Steg runterfeilen

    Ich gehe aber mal stark davon aus, das deine Halskrümmung nicht stimmt. Dreh am Halsstab bis die Saitenlage stimmt, aber VORSICHTIG und mit GEFÜHL, sonst reißt du ihn ab. ;)

    Sollte das nicht helfen wird dein Hals vermutlich Verzogen sein. In dem Fall hilft nur der Gang zum Gitarrenbauer. Du kannst zwar den Steg runterfeilen bis dir die Saitenlage gefällt, aber wenn die Halskrümmung nicht stimmt werden die Saiten beim Greifen schnarren.
     
  3. davidwefers

    davidwefers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    11.01.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.06   #3
    öhm wo genau ist der halsstab ?
     
  4. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 02.04.06   #4
    Das ist unterschiedlich. Der Stab geht längst durch den Hals. Das eizige, das du davon siehst, sieht aus wie der Kopf einer Schraube (meist Imbus). Du findest es entweder an der Kopfplatte (oft unter einer Abdeckung) oder am anderen Ende des Halses im Korpus (durch das Schallloch zu sehen).

    Aber wie gesagt: VORSICHTIG drehen > immer nur maximal eine 1/4 Umdrehung und dann kontrollieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping