Problem mit Triolen

von KuCo, 14.02.06.

  1. KuCo

    KuCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #1
    Schreib nach langer...sehr Langer Zeit mal wieder ein Liedchen auf Klavier und hab ein paar Probleme mit der Notation.....


    Takt : 2/4



    Rechte Hand(zwei Takte) : <Viertel> <Triole> | <Viertel> <Triole>


    bzw nach Tonnummer : <1> <2,3,4> | <1> <2,3,4>

    Linke Hand (zwei Takte) : <Viertel> < zwei Achtel> | <Viertel> <zwei Achtel>


    bzw nach Tonnummer : <1> <2,3> | <1> <2,3>


    Das Problem liegt in der Notierung der linken Hand.....
    Zu Ton 2 (bzw die erste der zwei Achtel) (in der Linken) sollen Ton 2 und 3 in der Triole (also die ersten beiden Töne der Triole) in der Rechten Hand gespielt werden.

    Zu Ton 4 in der Triole soll in dann Ton 3 in der Linken Hand erklingen.

    Wie zur Hölle schreib ich das auf ohne jetzt die ganze Taktart umzukrempeln :screwy:

    Bei ner Triole ist ja jeder Ton (1/3) von ner Viertel...is dann quasi ne zwölftel:er_what:
    Also eigentlich bräuchte ich dann ne schreibweise für ne (1/6) bzw (2/12) Note und ne (1/12) Note......wirds wohl kaum geben ^^

    Naja...mir würde es ansich auch schon reichen wenn ihr mir sagt wie man in ner Triole ne Pause ausdrückt.....dann würde ich in die Linke Hand einfach auch ne Triole mit Pause packen..

    Das Würde dann so aussehen :

    Rechte Hand(zwei Takte) : <Viertel> <Triole> | <Viertel> <Triole>


    bzw nach Tonnummer : <1> <2,3,4> | <1> <2,3,4>

    Linke Hand (zwei Takte) : <Viertel> < Triole> | <Viertel> <Triole>


    bzw nach Tonnummer : <1> <2,P,3> | <1> <2,P,3>


    "P" steht für Pause.....das ist zwar vom Klang her eigentlich nicht das was ich wollte (auch wenn der Unterschied kaum hörbar ist) , aber ne andere Lösung fällt mit nicht ein.

    Wenn ich für die Linke einfach die zwei Viertel aufschreibe und Rechts die Triole, stimmen zwar die Schläge Pro Takt in beiden Händen ( links und rechts jeweils 2/4 insgesamt), aber das ganze würde sich doch dann anhören wie ne 2-gegen-3 Übung...und das is ja auch nicht,dass, was ich wollte...


    Ich hoffe ich hab euch nich zu sehr verwirrt....is halt schwer, das in nem Text auszudrücken : )
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 14.02.06   #2
    Schreibe Note 2 in der linken Hand als Viertel und Note 3 als Achtel, und mache einen Triolenbogen über die beiden.

    Gruß,
    Jay
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.02.06   #3
    ...ganz einfach Achtelnote / Achtelpause / Achtelnote und über das ganze den Triolenbogen.

    noch weiter angenähert, aber mathematisch immer noch nicht ganz korrekt nach deinem Feeling ware: punktierte Achtelnote / Sechzehntelpause / Achtelnote und über das ganze den Triolenbogen.
     
  4. KuCo

    KuCo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #4
    @ Jay Danke : )

    So einfach ist das also....hmm....so ne Konstruktion hab ich vorher noch nie gesehn:er_what:
     
  5. KuCo

    KuCo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #5
    Das erste versteh ich. Beim zweiten komm ich nich ganz mit ^^ Dann würde ja der zweite (gespielte) Triolen Ton in der Linken eher kommen als der letzte Triolen-Ton in der Rechten....weil Rechts auf Triolen-Ton 2 ne Triolen-Achtel gespielt wird, während links nur ne Triolen sechzehnzel gewartet wird....hm...

    das ganze Triolen-Zeug is mir etwas....:confused: :confused:
     
  6. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.02.06   #6
    zeichne dir das mal mit einem Raster streng mathematisch auf, exakt stimmt es nicht mit deinem Feeling, du hast eine Überschneidung von einem Vierundzwanzigstel...

    ...das ist übrigens auch die Verschiebung (ein Vierundzwanzigstel), die die triolische (Jazz-)Spielweise von der straighten Achtel-Spielweise unterscheidet...
     
Die Seite wird geladen...