Problem mit versch Drum Maps - Universalkonvertierer?

von Rubbl, 25.02.16.

  1. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.182
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    542
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 25.02.16   #1
    Oje. Leute da habe ich mir was angetan:

    ich habe ein Projekt zum mischen in dem die Drums per MIDI eingespielt worden sind.
    Nun möchte ich diese mit dem Drum Mic'a abspielen aber keine der Drum Maps passt zu den Kesseln / Becken, die ich auf einer entsprechenden Audio Spur gegenhören kann.
    Ich habe den Drummer gefragt, welche "Objekte" welchen Noten entsprechen, damit ich diese anpassen kann. Klar, ich könnte versuchen das aus der Audio Spur rauszuhören, das ist aber schon sehr mühselig, das möchte ich nicht machen müssen.
    Ich habe die Liste erhalten und da steht dann zb. Snare ist A2...
    Wenn ich in meine Noten gucke, gibt es aber auf A2 gar keine Ausschläge.
    Was nun?
    Gibt es eine Möglichkeit, die Daten mit einer Art Universalkonvertierer in verschiedene Maps zu konvertieren, dann könnte ich ausprobieren, ob ich was finde das passt.
    Die Daten wurden in ProTools aufgezeichnet und ich arbeite mit Cubase. Das sollte aber bei MIDI doch kein Problem sein.
    Kann der Drummer in ProTools das Zeug in General MIDI speichern, egal welche Noten er zuerst aufgezeichnet hat, damit ich kein so ein Chaos habe?

    Ich stehe grad etwas da wie der Ochs vorm Berg, deswegen bin ich für jede Idee dankbar.
     
  2. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    2.627
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 25.02.16   #2
    Den Drummer fragen womit er es eingespielt hat Plugin?? Drummap dafür
    aber wenn Du die Instrumente auf einzelnen Midi Spuren hättest würdest Du nicht fragen.
    Wenn die Drums in einer gemeisamen Midispur sind kannst Du sie nach einzelnen Midinoten extrahieren
    dann hast Du sie einzeln
    Cubase gibt da eine Menge her, in Cubase 6 heisst Die Funktion nach Parts auflösen im midi menü
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.852
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.254
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 25.02.16   #3
    Drummap in Cubase aus der Liste, die du von Drummer erhalten hast, erstellen. So hast du schon mal einen Überblick, welche Sachen wo gespielt werden. Dann in der erstellen Drummap die Noten entsprechend des Mappings von DrumMica umleiten. So kannst du jetzt diese Drumspur als auch folgende Drumspuren des Schlagzeugers verwenden, ohne jedesmal Noten durch die Gegend schubsen zu müssen.

    Geht leider nur manuell.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.182
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    542
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 25.02.16   #4
    Ok, klingt vielversprechend, dazu brauch ich aber etwas Schützenhilfe.

    Gibt es dafür einen Begriff, den ich im Handbuch suchen kann? Da steht so viel, ich weiß oft nicht was ich suchen soll.
     
  5. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.852
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.254
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 25.02.16   #5
    Ja. Drum Map :D
     
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    8.453
    Zustimmungen:
    3.775
    Kekse:
    17.421
    Erstellt: 25.02.16   #6
    Also ich gehe in einem solchen Fall folgendermaßen vor:

    - nach Noten auflösen (das findest Du im MIDI-Menü)
    - dann in den entstandenen MIDI-Spuren die "im Kontext bearbeiten"-Funktion aktivieren (im Inspector), so hat man alle Spuren einzeln und kann dennoch sehen was wann gespielt wird
    - dann raushören was wann spielt und wo die entsprechende MIDI-Notenbefehle sitzen
    - mit der Transposition der Spur (oben in der Infozeile) anpassen, sodass der entsprechende Teil des Schlagzeugs getriggert wird

    Geht eigentlich recht fix, ich weiß aber auch nicht wie komplex das Dir vorliegende Material ist, bei mir hat's eigentlich von Schlager bis Metal immer geklappt.

    Ach ja, sorry dass ich nicht die exakten Benennung der Funktionen geschrieben habe, kennst es ja bestimmt, wenn man etwas sehr häufig nutzt vergisst man irgendwann was da steht bzw. eingeblendet wird.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.182
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    542
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 26.02.16   #7
    Gut dass du das sagst. Ich habe Drum Map gesucht, aber der findet da nix.
    Werde ich so einfach mal probieren.
    Ich sehe schon, ich weiß, was ich am Wochenende zu tun hab. Das raushören wird sicher einiges an Zeit in Anspruch nehmen, ist nicht so simpel gespielt.
     
  8. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.852
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.254
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 26.02.16   #8
    Dann versuch mal Drum-Maps:D

    Es lohnt auch einfach mal ein Blick ins Inhaltsverszeichnis oder dem Stichwortverzeichnis am Ende des Handbuches.;)
     
  9. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.182
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    542
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 01.03.16   #9
    Ich habe mir die Sache am WE nochmal angesehen. Auch wenn es etwas lästig ist, geht das raushören ganz passabel.
    Ich hab einfach mal die Noten nach Tonhöhe markiert und "umgesetzt". Das geht gut, man muss halt aufpassen, dass man nix durcheinandermixt.
    Allerdings ist mir dann aufgefallen, dass das original Material Splashes und Bongos beinhaltet, die ich mit dem DrumMic'a nicht spielen kann.
    Jetzt muss ich mal mit dem Songwriter konferieren, ob ich nicht doch die Audiodaten mischen soll (Drumsumme). Wäre typisch, dass man ne Menge Wirbel macht, dafür dass am Ende alles für die Katz ist ;)
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    8.453
    Zustimmungen:
    3.775
    Kekse:
    17.421
    Erstellt: 01.03.16   #10
    Das kannst Du ja mittels der Funktion mit der der Part nach Tonhöhe gesplittet wird schnell und einfach erledigen und ohne dass irgendwelche menschlichen Fehler dazwischen Funken.


    Du könntest doch "einfach" (das ist ja immer relativ und das Material ist unbekannt) DrumMic'a mit einem anderen (Drum-)Sampler in den Du entsprechende Samples geladen hast kombinieren. Stelle ich mir gerade einfacher und produktiver vor als eine (schlecht) gemischte Stereosumme zu bearbeiten.
     
  11. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.182
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    542
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 01.03.16   #11
    1. Da hast du recht, wenn ich das noch durch das ganze Projekt zeihe, wird ich das auf jeden Fall machen. Außerdem komm ich eh nicht drum rum wenn...

    ...2. Gute Idee, werde ich vorschlagen. Es ist halt so, dass es sich um so ne Art Singer / Songwriter Sache handelt und ich die Drums eher Vintage mit OH, Snare und Bass mischen wollte, sprich ziemlich aus einem "Guss", Hauptohrenmerk OH.
    Wenn ich das nun auf versch. Sampler aufteilen muss wird das natürlich "anders".
    Macht aber unter Strich wohl nicht so viel aus, die Drums sind vermutlich das kleinste Übel im Sound, die Aufnahmen sind teilweise ziemlich *hust* speziell.
     
Die Seite wird geladen...

mapping