Tutorial - Drums mit LoopAZoid und Reaper

von scheissPi-ber[], 21.11.06.

  1. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 21.11.06   #1
    kleines tutorial zu: "Kostenlos drums programmieren mit Reaper und dem VSTi LoopAZoid."

    Das ganze geht natürlich auch mit anderer Software. Da aber reaper im freeware-sektor IMO sehr viel bietet, habe ich es schnell installiert. Somit hat jeder die möglichkeit, genau gleiches zu vollbringen.
    Da die ganze geschichte ums drum-programmieren wirklich keine hexerei ist und ich nicht ins detail von drum-bearbeitung abschweifen will, fällt das tutorial auch entsprechend klein aus...:rolleyes:

    1. Reaper installieren und starten; LoopAZoid-dll in vst-ordner kopieren.
      (link:reaper)
      (link:loopazoid)
    2. Einen neuen Track erstellen
      Bei reaper gibt es nur eine art von generischen tracks die gleichzeitig als audio-,midi-track, bus, vst(i)-host fungieren.
      [​IMG]
    3. das vsti des drumsamplers loopazoid laden:
      [​IMG]
    4. Die samples in loopazoid laden:
      • Ein samplemodul anklicken
      • Datei laden (ordnersymbol unten rechts)
      • midinote einstellen (mitte rechts)
      • ev. Mutegruppe wählen (m1,m2,m3) für z.B. HiHats
      [​IMG]

      Drumsamples gibts unter anderem hier (for free):

      • *LINKS entfernt, da sie nicht mehr funktionieren
    5. Entweder Midifile importieren (drag&drop) oder ein neues Midi-objekt erstellen:
      [​IMG]
      dieses objekt kann in der spur selber verschoben, vergrössert, verkleinert werden.
      Falls das objekt über sein Ende vergrössert wird, wird es geloopt (ist praktisch für drumspuren die sich wiederholen. Es können au mehrere objekte in einem track plaziert werden. Falls mehrere tracks für das drum verwendet werden, jedoch nur einen sampler, kann man bei reaper einen neuen track anlegen, alle midi daten auf diesen track routen ([i/o]-button) und in diesem bus-track das vsti anlegen.
    6. Nun kann man den internen Midi-editor öffnen und seine patterns programmieren.
      [​IMG]
      • Der dicke, verschiebbare Balken zeigt das ende des Midiobjekts an
      • Mit der rechten Maustaste können die Midievents selektiert werden
      • ctrl-C, ctrl-V funktioniert! ( naja ich denke da würde jeder draufkommen :D)
      • komplexere bearbeitungen müssen in einem externen midieditor (kann man mit reaper verbinden) gemacht werden
    7. Zu guter letzt: ganze drumspur eingetippt: -> datei->rendern (heisst das soweit ich mich erinnern kann reaper ist eben bereits wieder deinstalliert :) )
      [​IMG]
    8. vielspassbeimselbernachmachen
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 21.11.06   #2
    Sehr schön!

    Könnte man das vielleicht pinnen? Die Frage nach Drums (auf Freewarebasis) und die Arbeit damit ist ja einer der "Klassiker" und nicht totzukriegen ;).

    Es gibt etwas ähnliches vermutlich schon woanders, aber hier ist es sehr kompakt und übersichtlich.
     
  3. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 21.11.06   #3
    ich wollte das ganze eigentlich in den workshopbereich posten, aber da habe ich nicht die berechtigung dazu
     
  4. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 21.11.06   #4
    schönes review! genau das was ich gesucht habe! *bewert*
     
  5. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 22.11.06   #5
    Ich will nochmals drauf hinweisen, daß Reaper keine Freeware sondern SHAREWARE ist.
    Da ist ein großer Unterschied! Gerade da ich selber Programmierer bin ärgert mich sowas.
    Im oben geposteten Screenshot stehts in der Titelleiste des Programms.

    Gruß Markus
     
  6. Lucky_Strike

    Lucky_Strike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 22.11.06   #6
    AFAIK ist die version 0.99 noch freeware und alles danach ist shareware. (aber ja das aergert einen schon)
     
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 23.11.06   #7
    ja das stimmt... ja da di version vor v1 noch free war habe ich das gar nicht mehr beachtet... hmm vieleicht hilft es ja trotzdem jemandem.... :mad:
     
  8. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 23.11.06   #8
    Es hilft bestimmt einer Menge Leute!

    Meine Kritik richtet sich nur dagegen, daß Reaper immer als Freeware gesehen wird.
    Dies hat nichts mit der Qualität von Deinem Tutorial zutun.
    Ich finde es toll das Du Arbeit und Zeit investierst um anderen zu helfen.

    Also fühle Dich bitte nicht angegriffen und sei nicht sauer.

    Du hast gute Arbeit geleistet. :great:


    Gruß Markus
     
  9. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 23.11.06   #9
  10. =dark3zz=

    =dark3zz= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 17.01.07   #10
    schoenes tutorial. hab noch was gelernt dabei, tnx !!
     
  11. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 17.01.07   #11
    mal ne frage: wie bekomm ich denn raus welche midinote ich einstellen muss?
    Also hab jetzt ein Midifile mit: Bassdrum (36), Snare (40), closed Hts (42), open Hts (46), opening hts (44) crash (49), splash (55), ride (51)ridebell (53)

    in Klammern immer die Zahl in der Tbulatur von Guitarpro. Jetzt füg ich den Miditrack ein (reaper), adde loopazoid zu VST FX, stelle das sample ein und... jetzt weiss ich nicht wie ich die passende midinote einstelle.

    Kann mir wer helfen?
     
  12. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 18.01.07   #12
    also wenn es sich um die midi-notenwerte handelt ist es folgendermassen auszurechnen:

    x: midinote (nummer)
    note = ([x+3] / 12) + 1

    -die oktave:
    den ganz-zahligen wert (immer abgerundet))

    -die note:
    nachkommazahl nach tabelle (ziffern nach dem ` sind periodisch)
    • A x.0
    • A# x.08`3
    • B x.1`6
    • C x.25
    • C# x.`3
    • D x.41`6
    • D# x.5
    • E x.58`3
    • F x.`6
    • F# x.75
    • G x.8`3
    • G# x.91`6


    :eek: :screwy:

    nee witz
    schau doch mal z.B. da nach:
    Kapitel 7-3 MIDI-Frequenz Tabelle
     
  13. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 18.01.07   #13
    Danke! werde das zuhause mal ausprobieren!
     
  14. Madecine

    Madecine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #14
    Hey Leute,

    Geiler Workshop, genau das, was man braucht, wenn man anfängt Drums selbst zu machen!

    Aber an einer Stelle bleibe ich gerade trotzdem hängen:
    Ich komm irgendwie nicht mit diesem Midi Event klar. Ich habe also die Drumsamples schon geladen, aber wenn ich das erstellte Midi Event bearbeite finde ich keine Möglichkeit diese ,als Bausteine oder sowas, dort einzusetzten. Auch auf den Bildern oben sehe ich nur diese Kästchen im Midi Event, die bei mir aber irgendwie keinen Ton tragen.
    Ich habe sowas noch nie vorher gemacht und auch noch nie grossartig mit MIDI gearbeitet, also hab ich keine Erfahrung damit und kann es auch nicht ableiten oder so. Kann mir mal wer auf die Srpünge helfen? :o

    Hat sich erledigt!!!
    Ich bin von alleine drauf gekommen, aber es geht wirklich nicht so direkt aus dem Tutorial hervor ...
     
  15. Sascha123

    Sascha123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #15
    hallo zusammen!
    ehemmmm....also auch auf die gefahr hin, dass ich mich lächerlich mache:

    also ich finde keinen vst-ordner :( in den ich die .dll packen könnte.
    ich vermute, man brauch also noch mehr außer dem, was man über die beiden links bekommt. ist das richtig?:rolleyes:
    bin da wirklich absoluter neuling. mir gehts darum einfach (und natürlich am besten kostenlos) realistische drumsounds erstellen zu können.

    gruß sascha
     
  16. uwe2006

    uwe2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 12.09.07   #16
    Hi,

    ich habe eben mal mit dem Tutorial angefangen und ich bin total begeistert. Auch die coolen Drumsamples gefallen mir, damit kann man echt was anfangen.

    Gruß Uwe
     
  17. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 15.09.07   #17
    Also ich habe das ganze mal auf meinem Mac probiert und finde ebenfalls keinen vst Ordner, für Hilfe wäre ich sehr dankbar! :)
     
  18. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 15.09.07   #18
    *****dumm* na klar reaper.
    siehe nachposter
     
  19. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 15.09.07   #19
    Die Ordner sind da ein wenig blöd benannt finde ich. Im Reaper verzichnis den Ordner Plugins zu wählen geht ja noch, aber dann darauf zu kommen, dass Virtuelle Instrumente unter FX abgelegt werden müssen hat mich auch einen moment gekostet. Die .dlls gehören also ins verzeichenis: reaper\Plugins\FX

    Grüße
    Nerezzza

    PS: vieleicht könnte das tatsächlich jemand pinnen oder zu den Workshops verschieben? die Frage danach kommt wirklich andauerd ...
     
  20. Lucky_Strike

    Lucky_Strike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 17.09.07   #20
    Soweit ich weis kann man den VST Ordner selbst festlegen, sprich man nimmt den Standart Pfad fuer VST Plugins: C:\Programme\Steinberg\VST Plugins . So weit ich weis ist reaper\Plugins\FX ist doch sowieso nur der Ordner fuer die Effekte die bei Reaper mit dabei sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping