Problem: Pickupeinstellungen Yamaha Pacifica

von Treden, 28.12.06.

  1. Treden

    Treden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 28.12.06   #1
    Hi,
    ich habe vor wenigen Minuten meine Yamaha Pacifica geliefert bekommen. Funktioniert tadellos, bis auf ein kleines Detail. Schalte ich den Schalter für die Pickups auf von meiner Sicht ganz rechts, höre ich nichts. Ich muss den Microcube relativ laut stellen, damkit ein Sound zu hören ist. Dieser Sound ist sehr höhenreich und twangig und klingt nach dem Intro von Nirvana's Smells like Teen Spirit. Nur ich krige den Sound nicht verzerrt. Selbst wenn ich das Rectifier Modell auswähle, Gain ganz aufdrehe, klingt es gleich und ziemlich leise. Bei allen anderen Positionen fallen mir da die Ohren raus.
    Was kann das sein? Kann ich dagegen etwas tun?
    Welche Einstellung aktiviert welche Tonabnehmer?

    Bitte helft mir!!!
     
  2. Rince70

    Rince70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.12.06   #2
    Hi Treden!
    Grundsätzlich gilt bei den Pacificas folgende Schalterbelegung (von oben gesehen, wenn sie vor Deinem Bauch hängt). Von Links nach rechts:
    1 Hals-PU
    3 Mittel-PU
    5 Steg-PU, also der Humbucker
    Die Positionen 2 und 4 sind jeweils Kombis der benachbarten PUs.

    Wenn Du also Position 5 meinst, dann scheint mir entweder ein Verkabelungsdefekt vorzuliegen oder der Humbucker ist im Arsch. Eigentlich sollte es ein leichtes sein, aus dem Humbucker ne deftige Zerre rauszuholen. Auf jeden Fall würde ich das Ding reklamieren.

    Gruß
    Rince
     
  3. Treden

    Treden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 28.12.06   #3
    Hab mal den Humbucker näher an die Saiten geschraubt, das hat höchstens ein Bisschen was geholfen. Richtig zerren tut es immer noch nicht und Sustain ist fast gar nicht vorhanden. Wie lange dauert das Umtauschen normalerweise. Ich wart jetzt schon so lange auf die Gitarre und bin nun richtig enttäuscht. Eine Fechheit von Thomann, die Gitarren vorher nicht zu testen, bevor sie verschickt werden(obwohl sie behaupten, dass Experten eben dies tun)!
     
  4. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 28.12.06   #4
    Das ist nicht normal und klingt sehr nach einem Verkabelungsfehler, wie Rince70 bereits sagte.
    Kenne das von kaputten Klinkekabeln, die "klingen" dann auch in etwa so wie deine Gitarre.

    Falls du dich mit Elektronik ein wenig auskennst und einen Lötkolben zur Hand hast,
    könnteste das auch selbst wieder hinkriegen. Ist evtl. nur eine kalte Lötstelle oder ein Kabelbruch.

    Nur dass du da selbst rumwerkelst würde Thomann sicher nicht gern sehen ..
    und man müsste dafür den ganzen Pickguard vorsichtig ("keene Kratzer!") abschrauben.

    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, schickst du die Klampfe lieber wieder ein.
    Nur das dauert dann halt ... (ärgere mich gerade selbst mit Versandzeiten herum :o )

    Soweit ich mich erinnere, liegt jeder Bestellung bei Thomann ein Retour-Schein bei :great:

    Gruß,
    Paul
     
  5. Treden

    Treden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 29.12.06   #5
    Ne, das mit dem ufschrauben lass ich lieber. Ich habe ein schwarzes Pickguard, da sieht man jeden Kratzer sofort. Ich habe von Thomann einen Free-Way-Gutschein bekommen, so dass ich das Paket kostenlos zurückschicken kann. In der Mail wurde geantwortet, dass das ein Transportschaden sei, da jede Gitarre getestet wird. Aber das Paket ist unversehrt und war perfekt verpackt. Egal, lass sie reden...
    Ich hoffe, ich bekomme meine Gitarre noch nächste Woche, da ich sie für die Schule brauche(Jazzband).
    Ironie der Sache: Ich habe eine Woche vor dem Bestellen im hier im Musiker-board nahgefragt, da ja öfters Fehler bei den Yamahas auftauchen, dies wurde mir auch bestätigt. Tja, Pech gehabt. Hoffentlich läufts mit der nächsten besser. Und nein, ich werde mir keine Ibanez kaufen, ich mag die Dinger einfach nicht:-)
     
  6. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 29.12.06   #6
    Jo ..dann wünsche ich dir viel Glück .. denke aber auch, dass Thomann das is einer Woche schaffen müsste.

    Ich auch nicht:great:
     
  7. Circle

    Circle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #7
    Das ist bei der Racifica oft so. musste mal alles rausnehmen und säubern. Thomann oder MS geht damit meist ziehmlich schlampig um als keine Kratzter aber Staub etc
     
  8. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 30.12.06   #8
    Meinst du mit deinem Niedergeschriebenen etwa, dass Thomann oder Musik-Service schlecht mit der Ware umgehen? Das ist schon sehr zweifelhaft. Gerade Gitarren im mittleren Preissektor sind doch die Profitquellen. Ich denke eher, das genannte Problem geht auf das Konto des Spediteurs. Ich kenne es aus diversen Firmen - die gehen damit einfach um wie mit Fußbällen.
     
  9. jensrot

    jensrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürtingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 31.12.06   #9
    Hallo Treden,

    wie hast Du das mit dem Humbucker gemacht, das der näher an die Saiten kommt? Die beiden Schrauben außen, sind die dafür? Ich trau mich noch nicht, an der Gitarre was zu verstellen und eine Anleitung habe ich nicht.

    Danke für Infos und Grüße
    Jens
     
  10. Treden

    Treden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 31.12.06   #10
    Ja, ich habe die beiden äußeren Schrauben benutzt. Damit kommte der Humbucker den Saiten näher oder geht weiter weg. Viel passieren kann da nicht.
     
  11. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 31.12.06   #11
    Sowas kann passieren. Ich hatte mal ne Jackson DK-2 die hat gebrummt wie sau. Aber Thomann tauscht sowas ohne murren um, sollte kein Problem sein. Ist natürlich ärgerlich und Pech, aber reg dich nicht auf...du bekommst ne neue.
     
Die Seite wird geladen...

mapping