Problem wegen Fingernägeln

von kleinershredder, 18.12.06.

  1. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 18.12.06   #1
    Da ich klassische Gitarre studieren will, muss ich an der rechten Hand lange Fingernägel haben. Als 2. Instrument muss ich Klavier lernen. Mein Problem ist jetzt, dass ich sehr schwer mit der rechten hand spielen kann, da meine Fingernägel, bei der richtigen Handhaltung andauernd gefahr laufen abzubrechen, was zum einen schlecht wäre fürs Gitarrespielen, da ich sie eigentlich immer brauche, aber auch weil es ziemlich weh tut.
    Hat vielleicht einer von euch schon Erfahrungen mit dem Problem gemacht?
    Oder hat vielleicht einer nen paar gute Tipps zu dem Problem?
    schon mal danke für eure Hilfe :-)
     
  2. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 18.12.06   #2
    Hallo Kleinershredder,
    ich habe eine Bekannte, die dieses Problem während ihres Studiums mit sich herumschleppte. Sie hat glücklicher Weise einen gesunden Humor und erzählte, wie ihre Nägel auf den Klaviertasten klackerten. Eigentlich war das ein Paradestück für Parodie, wenn sie das loslies. :D

    Ich denke mal, es verträgt sich von Haus aus einfach nicht. Du wirst einfach Abstriche machen müssen. Die Nägel so kurz halten, dass sie wenig stören und so lang, dass Du noch einen vernünftigen Nagelanschlag hinbekommst.

    Die Finger etwas flacher auf die Tasten aufsetzen, werden die Klassiker an der Uni Dir sicher nicht verzeihen. Das sehe ich allerdings als die einzige Möglichkeit, um die Nägel zu schonen und keine Klackklacks zu erzeugen.
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.12.06   #3
    @kleinershredder: Fingernägel müssen fürs Klavierspiel kurz gehalten werden, daran führt kein Weg vorbei.

    Fürs Gitarrespielen gibt's doch so kleine Plastik-Chips; ich meine die heißen Plankton, oder so...;) :D
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 19.12.06   #4
    Frag doch mal an der Lehranstalt, würde mich auch mal interessieren, was die dazu sagen. Du bist ja wahrscheinlich nicht der erste Mensch auf der Welt mit dem Problem. ;)
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.12.06   #5
  6. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 19.12.06   #6
    Nägel zum Ankleben!!!
    :D
     
  7. cordesavide

    cordesavide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 19.12.06   #7
    Ich fürchte, da gibt's nicht wirklich eine befriedigende Lösung. Soweit ich weiß (mein Bruder hat klassische Gitarre studiert), sind ausreichend lange und richtig geschliffene Fingernägel für einen guten Ton an der klassischen Gitarre einfach notwendig und durch nichts zu ersetzen.

    Wie hier schon gesagt wurde, wirst du am Klavier mit flacheren Fingern anschlagen müssen - es sollte aber eigentlich möglich sein einen Mittelweg zu finden, wo der Nagel nicht die Taste berührt aber der Finger sich nicht durchbiegt (wichtig!). So wirst du halt vermutlich nie sehr kräftig spielen können, aber darum sollt's ja beim Zweitinstrument auch nicht gehen. Und die entsprechende Klavier-Lehrkraft muss eigentlich auch Verständnis dafür haben, dass du deine Nägel so lang lassen musst.
     
  8. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 19.12.06   #8
    Das ist wahr, einen ersatz gibts für die Fingernägel nicht.
    Das mit dem flacher ansetzen ist wahr, so habe ich das intuitiv auch immer gemacht, nur jetzt wo ich Klavierunterricht habe meint der Lehrer es muss einfach sein, um nen vernünftigen Ton zu kriegen, dass man die Finger im 90° Winkel aufsetzt.
    Das mit dem an der Uni zu fragen ist ein guter gedanke, ich denke das werde ich mal machen.
    Sonst habe ich darüber nachgedacht, was man vielleicht am Klavier für technische kleine Hilfsmittelhaben könnte, den beim Klavier ist die Fingerspitze ja nicht unmittelbar in die erzeugung des Tones einbezogen. Ich dachte vielleicht könnte man sich einfach kleine röhrchen über den Finger ziehen, damit der Fingernagel sozusagen nicht auf die Taste kommen muss. Das Problem wäre dabei halt, dass die "Finger" länger wären, dass man kein gefühl in den Fingern hätte, und das man mit z.b. einem Plastikrohr abrutschen könnte.
    Aber vielleicht fällt einem von euch ja noch was besseres ein, sonst muss ich wohl flacher aufsetzen und jede Klavierstunde hören, dass es ohne Nägel besser geht :-(
     
  9. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 19.12.06   #9
    Haha, vergiss das mit den Röhrchen ganz schnell, schon wenn du den dünnsten Plastikhandschuh anhast, geht das Gefühl fürs Spielen flöten. Da sind selbst lange Nägel angenehmer.
    Da die klassische Gitarre dein Hauptfach ist, würde ich hier klar die Priorität setzen und auch kein Fingerpick o.ä. benutzen. Vielleicht kannst du trotzdem nahe am nötigen Minimum der Nagellänge bleiben, um dir das Klavierspiel nicht zu sehr zu erschweren.
    Zusätzlich könntest du dich informieren, wie man durch passende Ernährung seine Fingernägel stärkt, hat glaub ich v.a. mit Mineralstoffen oder so zu tun. :confused:
    Feste und gesunde Fingernägel sind in jedem Fall besser und brechen/reißen auch nicht so schnell ein.
    In diesem Sinne Nagel hoch :great:
     
  10. cordesavide

    cordesavide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 19.12.06   #10
    Nicht unbedingt. Alfred Brendel z.B. spielt (auch Konzerte) mit Pflastern über den Fingerkuppen - warum weiß ich jetzt auch nicht, aber schlechtes Spielgefühl kann man ihm sicher nicht vorwerfen.
     
  11. tomB

    tomB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    18.02.07
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.06   #11
    eher zum ausklappen :-)
     
  12. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 19.12.06   #12
    gesund und stabi sind meine Fingernägel. das problem ist eher, das man hängenbleibt, oder dass sie sorum abknicken, dass sie vom finger abreißen.
     
  13. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 19.12.06   #13
    Pflaster würden mich persönlich stören, aber nicht so sehr beim Klavierspiel beinträchtigen.
    Röhrchen dagegen machen das definitiv unmöglich. Vor allem weil die ja nun auch klackern ... und Spielgefühl hat man damit 0, die Finger haben ja gar keinen Kontakt zu den Tasten.
     
  14. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 20.12.06   #14
    Für's Klavier kann ich mir am ehesten Kummikappen vorstellen. Aber wie schon gesagt, es geht sicher etwas vom Spielgefühl verloren.

    Fingerpicks auf einer Klassischen Gitarre? Eeeh, niemals wird das was... Die sind für Stahlsaiten gemacht.
     
  15. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 20.12.06   #15
    Einmal zurückklapen geht...danach wird es haarig!!!:twisted:
     
  16. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 20.12.06   #16
    Dir wachsen Haare an den Fingerkuppen? :rolleyes:
     
  17. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 20.12.06   #17
    Technischer Tip um die Nägel elastischer zu bekommen (dann brechen sie am Klavier nicht so leicht ab): Besorg' Dir eine "Polierfeile" (Gibbet' im Drogeriemarkt für 3.50) und polier' Deine Nägel - dann glänzen sie zwar, aber durch's Polieren wird das Nagelhorn verdichtet und elastischer. Der Ton an der Gitarre verändert sich meinem Gefühl nach nicht, aber die Nägel halten besser.
     
  18. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 20.12.06   #18
    Ja, das simmt, völlig durchgeknallt :screwy: . In einem Interview meinte er mal, er würde das machen, weil sonst seine Fingernägel immer brechen. Habe das nie verstanden! Naja, aber er kriegts halt hin. Vielleicht sollt' ich es auch mal probieren. Immerhin, Tastenopfer spielt ja mit Handtuch... :D

    Cheers,
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 20.12.06   #19
    Ich finde es gut, daß hier auch mal über Nagelpflege geredet wird!!!
     
  20. tomB

    tomB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    18.02.07
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #20
    Und wenn du denkst du bist allein, mache dir die nägel rein.
    ich glaub das musikerboard braucht noch mehr frauen. die kennen sich besser mit nageln aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping