Probleme beim Gesang während der Probe

von Jerry77, 12.10.04.

  1. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 12.10.04   #1
    Hallo!

    Momentan bin ich der Hauptsänger unserer Band, da wir noch eine Sängerin suchen.
    Ich habe folgendes Problem: Wenn ich so für mich singe, dann hört sich alles wunderbar an.
    Während einer Probe habe ich nur das Problem, dass ich nicht so singen kann, wie ich gerne möchte.
    Um mich überhaupt zu hören, muss ich ins Mikro gröhlen, wenn ich normal singe, hört mich keine Sau...
    Wenn ich die Gesansanlage weiter aufdrehe, dann hat mein Mikro ne Rückkopplung..
    Welches Mikro ist denn besonders Rückkopplungsarm?
    Dazu habe ich mit meinem Mikro noch folgende Probleme: Wenn ich nur wenige Zentimeter vom Mikro weg bin, dann nimmt das Mikro den Gesang nicht mehr ab... welches günstige Mikro könnt Ihr empfehlen?
    Oder ist das bei allen Mikros so?
     
  2. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 12.10.04   #2
    Mit der Micro-Frage bist du im Micro-Forum wohl besser aufgehoben deshalb sag ich da auch hier nichts dazu.

    Was die Probensituation angeht ist es fuer den Saenger immer schwer. Wenn du dich nicht hoerst kannst du die Proberei auch ganz sein lassen. Entweder macht der Rest leiser oder du musst halt lauter drehen ( was du ja schon versucht hast ). Zwecks Rueckkopplung koenntest du mal versuchen dir einen andern Platz im Proberaum zu Suchen. Vielleicht stehst du auch nur unguenstig zu den Boxen, reflektiert die Wand hinter dir den Schall zu sehr etc.
     
  3. Weismonns

    Weismonns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    26.09.05
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #3
    Also ich hatte das Problem bei unserer Band auch-
    doch nach Zwei Jahren Überzeugungsarbeit-( Und nachdem einige
    Bandmitglieder Pfeiftöne im Ohr hatten) Hab ichs geschafft
    die Lautstärke soweit zurückzufahren ( Schlagzeuger spielt nun zu
    Probezwecken auf E- Drum ... ) dass alles auf einmal viel
    Angenehmer klingt.
    Fazit: Die Band hatte einen Aha- Effekt und ist nun auch zufrieden.
    Ich muß nich mehr gröhlen, und unser Drummer kann so fest zuschlagen, wie er will

    Ach ja : Bestes Gesangsmikro: SM58
     
  4. cronox

    cronox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    3.11.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #4
    nur so eine edrum muss man sich leider (neben dem "normalen" drumset) auch erst mal leisten können ...
     
  5. Jerry77

    Jerry77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 13.10.04   #5
    Danke für die Nachrichten!!!

    @Whych: Ich habe ein Problem, welches auf zweierlei Weisen behoben werden kann. Entweder ist das Mikro die Ursache oder die Probensituation... Hierfür ein Doppelposting zu starten ist wohl auch nicht die bessere Variante, oder :great:

    Naja, ich werde dann wohl doch mal nach dem SM58 Ausschau halten. Wird ja von vielen gelobt.

    Unser Drummer hat E-Drum UND normales Schlagzeug... werde mal mit ihm sprechen.

    Danke für die Tipps.
     
  6. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.10.04   #6
    ich würde versuchen, die Box etwas zu verdrehen und wenn das nichts bringt, guck dir mal die gegenüberliegende Wand der Box an. Sie reflektiert nämlich den Schall, als würdest du nicht hinter der Box, sondern davor stehn. Häng am besten dort einen Teppich auf oder wenn Platz ist, stell einen Sessel oder eine Couch hin. Dann wird der Schall geschluckt und kommt nicht zurück.
     
  7. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.10.04   #7

    Schon klar aber im Micro-Forum hast du die Speziallisten die sich damit auskennen. Das war nur ein gut gemeinter Rat kein Anschiss zwecks falsches Forum :)

    SM58 ist halt sehr robust und irgendwie kann jeder was damit anfangen. Ich persoenlich mag das Micro ueberhaupt nicht weil es mir die Stimme zu sehr veraendert und in den Hoehen einfach nicht brilliant genug ist. Wie gesagt schau mal ins Micro-Forum da sind einige Threads mit SM58-Alternativen. Micros die billiger und besser sind als der alte Shure-Bolzen.

    Ich wehre mich ein wenig dagegen pauschal zu sagen der Drummer soll nicht so reinhauen. Bei uns z.B. ist es einfach nicht moeglich das Feeling das wir erzeugen rueberzubringen wenn nicht ein 'Rumms' vom Drum kommt. Wir muessen ja in den Proben auch probieren ob der Song so funktioniert und eben das Feeling erzeugt das wir uns vorstellen.
     
Die Seite wird geladen...