Probleme mit dem Mittelfinger

von Tobi-85, 14.06.08.

  1. Tobi-85

    Tobi-85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.08
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.694
    Erstellt: 14.06.08   #1
    Hi erstmal zusammen, das ist mein erster Beitrag hier im Forum und ich hoffe Ihr könnt mir bei einem Problmen helfen bzw. aus der Erfahrung heraus etwas erzählen.

    Ich spiele jetzt seit ca. 2 Monaten Gitarre, zuerst habe ich es mit einer Lernsoftware versucht und habe dabei dann festgestellt das es einfach nicht besser wird.

    Also bin ich vor kurzem bzw. vor einem Monat zu einem wirklich super tollen Lehrer gegangen. Ist zwar teurer aber es hat sich auf jedenfall gelohnt weil es einfach mehr spaß macht und man natürlich einen erfahrenen Gitarristen vor sich hat der einen direkt kritisieren kann.

    Nun war es gestern so das ich spät von der Arbeit kam und ziemlich gestresst in den Unterricht gegangen bin und daher auch einfach nicht zeigen konnte was ich seit der letzten Woche geübt habe. Ich spiele am Tag wenigstens 1 Stunde (Völlig ohne Zwang sondern einfach aus spaß an der Sache :) )

    Nun ist dem Lehrer und mir gestern aufgefallen das die Saite unter der vom Mittelfinger gehaltenen nicht klingt. Also ich halte zum Beispiel die D Saite auf dem zweiten Bund...dann klingt die drunter liegende G Saite nicht. Er sagte erstmal ich sollte es weiter üben. Ich habe ja auch schon die Erfahrung gemacht das die gelenkigkeit der Finger sich deutlich verbessert.

    Aber nun habe ich das Gefühl das ich es selbst mit Übung nicht schaffe. Ich habe einfach das Gefühl das der Finger zu dick ist obwohl ich wirklich ganz normale Finger habe weder dick noch dünn Mittelmaß halt.

    Ich habe den Finger sogar heute schon mit Tesafilm testweise abgeklebt. Das Ergbenis war die untere Saite klang aber der Finger wurde zu unbeweglich :D

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. hat jemand einen guten Rat für mich?
     
  2. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 14.06.08   #2
    Hallo Tobi-85, willkommen an Board.

    Dein Lehrer hat dir im Grunde das richtige schon gesagt: Üben, üben, üben. Dein "Wurstfingerproblem", der A-Dur, für den nicht genug Platz auf dem Griffbrett ist, dann der Barréfinger und noch ein paar andere Sachen sind Hürden, über die jeder Gitarrist einmal klettern muss. Bleib einfach dran, irgendwann geht das alles fast wie von selbst; das wird schon :great:

    Gruss, Ben
     
  3. Chriss123

    Chriss123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    15.06.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.08   #3
    Kann mich meinem Vorredner nur anschließen!

    Jeder Gitarrist hatte am Anfang das Problem, also keine Angst das ist völlig normal.

    Mit der Zeit und viel Übung gewöhnt sich deine Hand langsam an das Griffbrett usw. und irgendwann klingt es so, wie es sein sollte! Also üben üben üben!



    Chris
     
  4. Tobi-85

    Tobi-85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.08
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.694
    Erstellt: 14.06.08   #4
    Das ist gut zu hören ich hatte schon Angst das ich quasi Ausgemustert bin was bestimmte Griffmuster betrifft :D
     
  5. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 14.06.08   #5
    Es gibt fast immer was, was nicht so klingt, wie es soll - dann hat man es irgendwann raus und hängt am nächsten Problem (als nächstes werden's wohl die Barré-Akkorde... :D ). Einfach weiterüben - das wird ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping