Probleme mit DOD Envelope Filter

von aludachs, 12.04.07.

  1. aludachs

    aludachs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #1
    Ich habe mir vor einiger Zeit den neuen DOD Envelope Filter zugelegt, bin mir aber nicht sicher, ob dieser richtig funktioniert:

    Sobald ich den Effekt einschalte kommt zwar der eingestellte Wah-Effekt, der Gesamtsound wird aber deutlich leiser.
    Ist das so normal? Was kann ich dagegen tun?

    Ich freue mich über hilfreiche Antworten ;-)
     
  2. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 13.04.07   #2
    Hi Aludachs,

    das ist doch ein FX25B, oder? Ich kenne nur Mini Qtron und Pignose, aber da gibt es meist ein Lautstärkeproblem. Bei meinem Mini Qtron wird's nach Einschalten lauter, was ja auch nicht immer gewünscht ist.

    Aber mal ne blöde Frage: Hast du's mal mit einer neuen Batterie im DOD probiert?

    Gruß,

    Goodyear
     
  3. aludachs

    aludachs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #3
    Ja, es ist der FX 25B.
    Ich habs jetzt auch mit ner frischen Batterie versucht, klappt aber trotzdem nicht.
    Ist das so von den Herstellern vorgesehen?
    Wie kann ich meinem Envelope Filter mehr Druck geben? Ich will diesen Quak-Sound haben, aber auch mit ordentlich Bass...

    Gruß, alu
     
  4. urmel

    urmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #4
    der lautstärkeverlust is normal, ich hab das pedal auch...am einfachsten isses wenn du dir noch nen booster dahinter schaltest...

    mfg
    tobi
     
  5. aludachs

    aludachs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #5
    OK, danke.
    Was wäre denn ein "Booster" konkret?
    Mir schwebt der BOSS CS-3 vor... Wär' das was passendes?
    Bin ein bischen am schwanken zwischen dem CS-3 und dem LMB-3...

    alu
     
  6. urmel

    urmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #6
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.04.07   #7
    Ja, letzteres sind einfach Booster, also "Lauter-Macher", haben also einen kleinen Verstärker drin, so dass der Pegelverlust wieder ausgeglichen werden kann.

    Zum Rocktron kann ich nichts sagen, da ich das Teil nicht kenne. Zu dem Selbstbausatz vom Lineal nur so viel: Das Teil funktioniert für Gitarre einwandfrei, hat allerdings aufgrund eines darin wirkenden Hochpassfilters eine untere Grenzfrequenz von ca. 37 Hz, was so viel bedeutet, dass das Tonsignal zu den gaaaanz tiefen Frequenzen hin leiser wird. Bei 37 Hz bereits um etwa 3dB gegenüber dem Eingangssignal, also gerade so wahrnehmbar.

    Ein Bodentreter, der boosten kann, ist z. B. der LS-2 von Boss, bei dem man den Envelope Filter einfach in einen schaltbaren Loop (Send/Return) reinhängen und im Pegel etwas anheben kann: http://www.musik-service.de/Boss-LS-2-prx340de.aspx
     
  8. zoni

    zoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    276
    Erstellt: 18.04.07   #8
    Dass das DOD bei Einschalten leiser wird scheint tatsächlich gang und gebe zu sein.
    Als ich vor der Wahl eines Envelope Filters stand, hab ich mir auch ua das FX25B, ein Digitech Bass Synth Wah und ein Qtron geordert. Nach ausgiebigem Test fiel die Wahl auf das Qtron. Ich hätte gern auch mal das Pignose angetestet, aber das gabs zu der Zeit nirgends online zu bestellen.

    Der Qtron wurde zwar lauter, konnte sich dadurch aber im Bandgefüge durchsetzen. Das traf leider beim DOD nicht zu, da es leiser wurde bei eingeschaltetem Effekt und ziemlich unter ging. Ich hab zwar die Möglichkeit am Amp mittels Fußschalter zu boosten, aber dauernd 2 Treter für den Env. Filter bedienen zu müssen war bei meinen nicht vorhandenen Multitasking Fähigkeiten das Aus für das FX25B.
     
  9. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 18.04.07   #9
    bei meinem Mini Qtron war es wie gesagt andersrum: Der SOund wurde beim Anschalten gute 3 dBchen lauter. Ich habe mir dann einen extra Poti eingelötet, und zwar als Spannungsteiler an die Ausgansbuxe. So kann ich die "An"-Lautstärke angleichen.

    Das Pig Nose hat meines Erachtens keinen Pegelunterschied. VIelleicht wäre das ja einen Versuch wert?

    Gruß,

    Goodyear
     
  10. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 18.04.07   #10
    Das Problem bei diesem DOD Envelope Filter ist halt, dass man mit einem höheren Eingangspegel rein muss, damit das Filter den gewünschten Quak-Effekt bringt.
    Ich spiele das Ding mit Gitarre und da muss ich schon gut in die Saiten hauen
    oder einen Overdrive , booster, etc davor klemmen.
     
  11. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 20.04.07   #11
    der wah-effekt kommt ja auch schon bei bässen, die nicht gerade den höchsten output liefern. dafür gibts ja den sens-regler. leider packt der filter so stark, dass er den sound richtiggehend verschlingt und das signal eben leicht leiser macht. im studio zu kompensieren. live sicher auch, aber dann halt komplizierter. aber an sich hats nen echt schönen sound und das gerade für den preis.
     
  12. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 20.04.07   #12
    Ja, das stimmt. Das Filter packt echt ganz schön zu und so richtig lässt sich das mit dem Sens-Regler auch nicht kompensieren. Ist schon ein wenig gewöhnungsbedürftigt das Ding aber der Sound gefällt mir sehr
     
Die Seite wird geladen...

mapping