Probleme mit Floyd Rose

  • Ersteller hotsnow
  • Erstellt am
H

hotsnow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.13
Registriert
04.12.10
Beiträge
23
Kekse
53
hei alle zusammen ich hab da ein problem mit meinem floyed rose und zwar verstimmt sich die hohe e saite immer richtig bärschtig danrauf hin halt die ganze gitarre des hat angefangen ^^ als ich mal gebannedet habe udn dann die hohe e saite auf eineml auf d war danach o_O fragt mich niciht wie liegt des jetzt obene na der klemmhalterung sollte ich mir da einen neue suchen oder leigt des unten eher am tremolo villeicht flasch eingestellt oder so ach ja des ist meien gitarre
https://www.thomann.de/de/esp_ltd_alexi_200_bk.htm
danke schon mal
:)
 
Luis_Bonfire

Luis_Bonfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.19
Registriert
13.01.10
Beiträge
219
Kekse
1.568
Du hast auch schon ordentlich in Sylvester reingefeiert oder :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Swordsong

Swordsong

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
15.09.09
Beiträge
442
Kekse
311
Ort
Kreis Groß-Gerau
Das liegt wohl zu 99,99% an deinem Tremolo. Stell mal die Federn ein. Hier ist ein Link.
Wenn du Probleme hast oder es dir nicht zutraust, geh besser zu einem Gitarrenbauer. Aber es sollte keine Probleme darstellen diese Federn korrekt einzustellen.
Und tu' uns doch bitte den Gefallen und achte ein wenig auf deine Rechtschreibung und auf den deutschen Satzbau. ( Punkte und Kommas) :D
OT:
Du hast auch schon ordentlich in Sylvester reingefeiert oder :D
:D:D :great:
 
klaatu

klaatu

E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.589
Kekse
112.372
Ort
München
hei alle zusammen ich hab da ein problem mit meinem floyed rose und zwar verstimmt sich die hohe e saite immer richtig bärschtig danrauf hin halt die ganze gitarre des hat angefangen ^^ als ich mal gebannedet habe udn dann die hohe e saite auf eineml auf d war danach o_O fragt mich niciht wie liegt des jetzt obene na der klemmhalterung sollte ich mir da einen neue suchen oder leigt des unten eher am tremolo villeicht flasch eingestellt oder so ach ja des ist meien gitarre
https://www.thomann.de/de/esp_ltd_alexi_200_bk.htm
danke schon mal
:)

"richtig bärschtig danrauf hin halt "

"als ich mal gebannedet habe"

Keine Ahnung, was du damit ausdrücken willst, würde mich aber interessieren. Vielleicht kann dir ja dann jemand helfen (Floyd Rose Probleme gab es meines Wissens schon mal in diesem Forum....)
 
six harvest

six harvest

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.08.07
Beiträge
814
Kekse
2.659
...vielleicht muß er das Problem noch mal genau schildern, wenn er wieder nüchtern ist...:D

Prost & Guten Rutsch

LG

Six Harvest
 
H

hotsnow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.13
Registriert
04.12.10
Beiträge
23
Kekse
53
ei nix gegen mien schon reinfeiern okay :D
 
klaatu

klaatu

E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.589
Kekse
112.372
Ort
München
"Don't drink and post" sag ich da nur ;)
 
H

hotsnow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.13
Registriert
04.12.10
Beiträge
23
Kekse
53
okay bin nüchtern jungs also :)
noch mal von vorne :)
ich hab mein floyed rose eingestellt genauso wie es in diesem video beschrieben ist http://www.youtube.com/watch?v=gC0qAWehIk0
jetzt die problematik und zwar muss ich nachdem ich das tremolo ausgerichtet habe ( wie in dem video beschrieben ) und ich nur 10 minuten gespielt habe (gestern), die kleine stimmschraube hinten am tremolo für die hohe e saite schon fast nach ganz unten drehen und wenn ich am nächsten tag wieder spiele ( heute ) muss ich sie nach ganz unten drehen , bzw springt die hohe e saite bei einem bending unten beim tremolo aus der halterung ( ich habe sie aufjedenfall fest genug befestigt). Dieses problematik kam erst vor als ich mal die hohe e saite gebendet habe und sie dann komischer weise statt auf e auf #d war trotz klemmhalterung ?
also leute meint ihr nun des liegt an der klemmhalterung oben am kopf oder das ich die federn trotzdem anderes einstellen muss und wenn wie ( wenn ich die schraube nach unten drehen muss )
ja wäre sehr dankbar für eine gute hilfe:)
achja und schreibfehler könnt ihr behalten :p
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Hast Du die Klemmböcke am Hals richtig installiert? Das "Dach" muss parallel zu den Saiten verlaufen, nicht parallel zum Sattel... ansonsten ist da wohl was verschlissen, entweder der Klemmbock am Klemmsattel oder der am FR...
 
H

hotsnow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.13
Registriert
04.12.10
Beiträge
23
Kekse
53
ja die sind parallel zu den seiten udn was tu ich dann gegen diesen verschleis ? danke :)
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Falls sich die Saiten zu sehr eingegraben haben hilft hier nur Austausch, manchmal kann man (wenn man feinmechanisch veranlagt ist) die Reiter auch nachfeilen und so nochmal für eine Zeit wieder reaktivieren.
Ersatzteile bekommst Du entweder vom Hersteller oder von Versender wie Rockinger... aber aufpassen, nicht überall wo Floyd Rose draufsteht ist auch Floyd Rose drinnen..
 
Fingerknödel

Fingerknödel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.14
Registriert
29.06.10
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Kaff "Trelde" Downtown
Hey, Ich habe sozusagen dasselbe Problem;
Das Problem ist, das meine Saiten nicht Fachgerecht abgeklemmt sind und daher immer wieder durch den Klemmsattel durchrutschen. Der Effekt ist bei downs sehr deutlich, bei den hohen saiten fällt er nicht so stark ins Gewicht (reversed Headstock).
Es ist ein schwarzer Klemmsattel von Schecter

Danke im Voraus
 
The_Dark_Lord

The_Dark_Lord

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
Fingerknödel;5130298 schrieb:
Hey, Ich habe sozusagen dasselbe Problem;
Das Problem ist, das meine Saiten nicht Fachgerecht abgeklemmt sind und daher immer wieder durch den Klemmsattel durchrutschen. Der Effekt ist bei downs
Das klingt so, als ob du die Saiten "fachgerecht" abklemmen könnest - mach das doch :)

Sonst - neuer Klemmsattel, oder auch nur neue Klemmböckchen, wenn diese besonders "vernarbt" sind (Kerben haben, durch welche die Saiten durchrutschen).
Eventuell musst du aber nur die Schrauben fester ziehen.
Wenn die Schrauben dabei kaputtgehen (mieses Material) kannst du dich eventuell nach welchen aus Edelstahl umsehen.

Viele mögliche Probleme, viele mögliche Lösungen, und alles davon kannst du jetzt selbst überprüfen :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben