Probleme mit Guitar Pro 5 für OS X

von Luminous, 26.02.08.

  1. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 26.02.08   #1
    Guten Tag!

    Meine Band arbeitet mit Guitar Pro. Das Programm ist wirklich genial, es läuft tadellos und man kann super damit arbeiten! ... so zumindest die Windows Version.

    Denn ich habe mir gedacht, ich brauche einen Laptop. Als Musiker und Nicht-Gamer ist doch ein Mac ideal, nicht? Ausserdem hat man keine Abstürze, keine Fehlermeldungen, keine Installationsprobleme, keine Treibersuchereien...! ... so zumindest bei allen Programmen, abgsehen von Guitar Pro.

    Guitar Pro stürzt bei mir ab, wenn ich ...
    ... die Stimmung vom Bass verändere - egal welches Lied. Bei anderen Instrumenten gehts.
    ... ein bestimmtes Lied öffne. Alle gehen, nur eines löst einen Error aus. Neu drauf geladen und so weiter - nichts hilft!
    ... nichts tue, als wäre es ein Windows-PC. :-(

    Weitere Probleme sind:

    Der Strich, der die gespielte Note anzeigt ist nicht im Takt, hinkt also hinterher und so weiter. Beim Üben irritiert das wahnsinnig. Bei Windows ist das auch manchmal, aber viel weniger schlimm.
    Die Benutzerfläche ist total bedienungs-unfreundlich. Das Griffbrett lässt sich zum Beispiel nicht in die Arbeitsfläche integrieren, sondern versperrt die Sicht über die Noten/Spuren. Die Notenwerte/Pausen etc. sind nicht einfach auf der Benutzeroberfläche sondern man muss bei jedem Neustart die einzelnen Fenster öffnen.
    Beim Geschwindigkeitstrainer werden die aktuellen bpm/% nicht angezeigt. (im Windows schon)
    Die GP-Hilfe ist für Windows und bringt einem deshalb recht wenig.
    Allgemein, das Programm scheint mir nur zwanghaft an Mac angepasst. Es wurde nicht extra neu geschrieben...es wurden wohl nur die schlimmsten Fehler entfernt, die sofort auffielen.

    Positives:

    Es hat pfeile mit denen man die Spur hoch/runter schalten kann, sehr nützlich!
    ...ähm ja, das wars.

    Also: Gibt es eine Lösung für meine Probleme? Kommt eine überarbeitete, brauchbare Version herraus?

    Wenn nicht, werde ich Windows auf dem Mac installieren müssen. iMovie wird mir fehlen. :-(

    Und noch eine Frage nebenbei: Verwendet hier noch jemand Guitar Pro OS X? Findet ihr es akzeptabel?

    Gruss

    Florian
     
  2. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 26.02.08   #2
    Bevor du die Flinte ins Korn wirfst und Windows nativ auf die Kiste haust.
    Teste doch erst mal Virtualisierung.

    http://virtualbox.org/

    mit dem netten open source Programm kannst du wie mit Parallels Windows auf dem
    Mac virtualisieren und das umsonst :).
     
  3. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 26.02.08   #3
    Danke für deinen Beitrag! :)

    Hört sich nach einer guten Lösung an!

    Ich sehe es mir mal an.

    ...mich nervt es nur dermassen. Eigentlich hab' ich wegen Guitar Pro einen Laptop, den Mac, gekauft - schlussendlich arbeite ich nun doch grössten Teils mit Windows. :-/ Bitte entschludigt, wenn ich hier so grantig klinge!
     
  4. Nehll

    Nehll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #4
    auf meinem mac läuft guitar pro eiwand frei, einzige manko, ich habe keine rse packages.
    GP5 ist bei mir noch nicht abestürzt, dafür aber schon alles andere -.-

    versuch eine andere version, vielleicht eine neuere, zu bekommen
     
  5. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 26.02.08   #5
    Eine Neuinstallation bringt oft Wunder :)
     
  6. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 26.02.08   #6
    Ja bei Windows schon - da heilt ein Neustart schon fast alle Wunden.
    Ich habe es auch schon versucht, erfolglos. Ausserdem verbessert sich damit leider nicht die Bedienerunfreundlichkeit.
    Mich verwundert es, dass ich keine negativen Berichte über GP osx finde.

    :-/ Also. Ich versuchs mit dem Virtualisieren...mal sehen ob ich das selbst hinbringe. *grins*
     
  7. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 26.02.08   #7
    So gut wie ich Guitar Pro 5 finde, so viele Bugs hat es auch. Auch die Windows Version! Bei mir kommen häufig wirre franzosische Fehlermeldungen, wenn ich z.B. zu viel markiere. Außerdem kann man nicht die Option "speichern" anklicken, wenn man nur die Farbe einer Spur oder einen Spurtext verändert hat. Naja passt jetzt nicht ganz zum Thema...
     
  8. Havege

    Havege Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 26.02.08   #8
    Bin ich der einzige bei dem Windows XP seit 6 Jahre ohne jegliche Problem stabil läuft ? :D

    Also ich kenne persönlich keinen der mit GP unter OS X nicht probleme hate.
    Mein Gitarrenlehrer hat das auch schon verflucht, gerade weil es für ihn ja praktisch wäre wenn jemand was lernen möchte das er nicht kennt, GP file auf USB Stick und fertig.
    Wir haben da zusammen ne Zeitlang dranngehockt und es nicht gescheit zum laufen gebracht.

    Ich würde auch empfehlen eine Virtuelle Maschine mit Windows für Guitar Pro einzurichten.
    Da reicht auch Win2k, zumindest ohne RSE, mit hab ich es nur auf XP bis jetzt getestet. Aber wer will schon RSE ?
     
  9. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 26.02.08   #9
    Welche Version hast du überhaupt von GP5? 5.0, 5.1, 5.2 ?
     
  10. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 26.02.08   #10
    Ich habe die Version 5.1

    Auch die Windows-Version hat Macken, das stimmt. Aber bisher ist nie etwas passiert (wir haben es vierfach in der Band) das uns länger als einen Neustart von GP aufhielt => damit kann man arbeiten. Im Gegensatz dazu kann man die Mac-Version überhaupt nicht gebrauchen. (Beispiel: Einzelne Lieder kann man nicht öffnen, Layout schlecht, usw...)

    Und zum RSE...das klingt bei Rock gut. Für andere Musikstile taugt es meiner Meinung nach nicht.
     
  11. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 26.02.08   #11
    Ich kann mir nicht vorstellen das die Hersteller so einen Schrott programmieren. Ich meine die verkaufen das kommerziel auch wenn es kaum wer "orginal" kauft ;)

    Hast du GP mal auf einen anderen Mac installiert und geschaut ob es dort ohne deine Probleme funktioniert?
     
  12. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 26.02.08   #12
    Naja, doch.^^ Ein Informatiker hat es mir etwa wie folgt erklärt: Das Programm für Mac wird nicht neu geschrieben, sondern wird einfach "umcodiert". Es wird also nicht neu geschrieben. Die Folgen sind dann natürlich viele, viele, viele Bugs. Das schlimmste wird behoben, den Rest bemerkt man erst bei der Verwendung.
    Meiner Meinung nach ist das eindeutig Schrott. Eigentlich einfach eine Mac-Version damit es sie gibt.

    Nein, denn es würde keinen Sinn machen. Bei Windows funktioniert das öfters, stimmt. Bei mir liegt es aber recht eindeutig am Programm und nicht am System/der Hardware.
    Das Zusammenspiel von System und Programm funktioniert gar nicht erst richtig, da GP nunmal auf Windows basiert!

    Ziemlich gewagt meine Aussagen, aber ich bin nicht der einzige der so denkt. :rolleyes:
     
  13. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 26.02.08   #13
    Wenn noch mehr Leute die gleichen Probleme am Mac haben dann wird man wohl nichts machen können außer das ganze wie oben schon beschrieben virtuell laufen zu lassen
     
  14. Nehll

    Nehll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #14
    was für ein mac os x hast du?

    ich hatte bisher kein probleme weder windoof noch mac os x.
    bei mac gabs nur ein prob bei neuinstallation von demo auf voll,
    die rse wollten nciht, gehen immer noch nicht, aber ist wayne.
     
  15. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 26.02.08   #15
    Hab' das MacBook mit dem Tiger drauf...
     
  16. sno

    sno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    13.09.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #16
    Hallo erstmal :)

    Ich kenne deine Probleme (leider) auch...
    GP stürzt aus unergründlichen Ursachen ab, kann manche Lieder nicht öffnen, hakt etwas etc pp....
    So wie ich das sehe, lieigt das einfach daran, dass die Umsetzung Windows -> Mac tierisch schlecht gemacht wurde. Wäre nicht das erste Mal, dass man einfach mal eben schnell ne Mac Version rausgebracht hat, die ihre Tücken hat.
    Was du dagegen tun kannst ? Naja, Windoof neben OSX installieren und GP dadrüber laufen lassen. Allerdings ist das kein Garant dafür, das es besser läuft. Habe von ein paar Kumpels auch schon gehört, dass sie die gleichen Probleme haben.
    Ansonsten einfach das Übliche machen.
    Bei neuen Songs die du schreibst öfters sichern, damit bei nem Absturz nicht soviel flöten geht.
    Unnötige Tonspuren ( es soll Leute geben die es schaffen für nen stinknormalen Song 10 verschiedene Spuren in das Lied reinzuknallen, kA wieso ) löschen oder zumindest muten.

    gruß,
    sno
     
  17. Luminous

    Luminous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 28.02.08   #17
    Das grösste Problem habe ich damit, dass ich drei oder vier Lieder meiner Band nicht öffnen kann. Ganz normale Lieder! Wir haben auch schon die Songs neu gespeichert, verschieden auf meinen Mac rübergeladen und so weiter => Keine Chance!
    Mit anderen Worten: Einige Lieder kann ich nur an Bandproben üben, wenn andere Laptops rumstehen. Ab Papier Lieder zu üben wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber es ist viel mühsamer. Und irgendwozu habe ich den Mac gekauft. :mad:
    Daneben finde ich, dass auf der Homepage steht, dass die Mac Version extra programmiert wurde und dem Mac angepasst etc...Hilfe Datei für Windows, so viele Fehler => Das wurde sicher nicht extra neu programmiert. :screwy:
    Dann werd ich mal das mit Windows versuchen. Ich hoffe es klappt! ... werde berichten.
     
  18. knuttila

    knuttila Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.06
    Zuletzt hier:
    19.06.14
    Beiträge:
    6
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.08   #18
    Hi Luminous,

    bist Du mit Deinem Problem scon weitergekommen? Ich kann auf meinem neuen, zwei Woche alten MacBook Pro GP5 (Version 5.1) noch nicht mal starten. Stürzt sofort ab.

    Auf meinem Windows Rechner lief es übrigens recht stabil ... da ich aber nun einen Systemwechsel (zumindest was Musik angeht) vollzogen habe; grrrr.
     
  19. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 22.04.08   #19
    also ich kann die Probleme mit dir ihr beschreibt nicht teilen. (MacBook mit Leopard und GP 5.1) bei mir funktioniert alles Tadellos, das einzig schade ist, das sich die Bildschirmgröße nicht automatisch anpasst. Aber das sind ja nur n paar klicks ;)

    ok, bendings hören sich kacke an aber ich denke das liegt an der Midiimplementierung des MacBooks.
     
  20. daemonica

    daemonica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 22.04.08   #20
    Ich denke, es leigt vielleicht eher am Rechner?
    Ich hab zwar auch ab und zu Abstürze aber im Grossen Ganzen kann ich gut mit GP arbeiten, ich hab aber die original CD gekauft...
    Dabei hab ich festgestellt, je neuer/besser der Rechner umso stabiler läufts...
     
Die Seite wird geladen...

mapping