Probleme mit Hughes and Kettner Tubeman Plus!

von chrisss86, 30.09.07.

  1. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 30.09.07   #1
    Hi,

    ich habe letzte Woche bei ebay einen Tubeman Plus ersteigert, der kam gestern an. Der anfänglichen Begeisterung folge dann bittere Entäuschung:
    Im Lead Kanal hat der Amp im ersten Modus (!) ein konstantes fiepen, dass die Tonhöhe ändert, wenn man am Volumenpoti der Gitarre oder am Gainregler dreht.
    Es ist KEIN Feedback von der Gitarre(!!!!), das Problem tritt auch auf, wenn ich mit der Gitarre so weit wie es irgendwie geht entfernt bin, oder die Boxen mute und den Amp aufnehme.
    Ich habe das ganze mal aufgenommen:
    http://defy-music.de/01--14.wav
    zuerst spiele ich ein wenig mit dem Vol der Gitarre, dann mit dem Gainregler rum.
    Komisch ist, dass dieses Problem im Lead 2 kaum auftritt, obwohl dieser wesentlich mehr Gain hat. Hier fiept es erst, wenn ich Gain fast voll aufdrehe, aber auch hier: kein Feedback von der Gitarre!
    Jemand eine Idee woran das liegen könnte?
    Die Potis des Amps kratzen auch so extrem, wie ich es noch nie erlebt habe (in der Beschreibung stand, ein paar Potis kratzen "ein wenig" :// ). Kann das da irgendwie mit zusammen hängen?
    Wenn es die Röhre wäre, müsste das Problem dann nicht auch in Kanal 1 ( Clean/Crunch) auftreten? Bzw zumindest in Lead 2 genauso wie bei Lead 1???

    Fragen über Fragen, vielen Dank für jede Idee/Hilfe!

    Gruß, Chris
     
  2. chrisss86

    chrisss86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
  3. chrisss86

    chrisss86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 02.10.07   #3
    Update: Ich hab die Röhre gewechselt inzwischen, das brachte leider keine Besserung :(
     
  4. picaboo

    picaboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #4
    ich hatte das teil zwar mal, aber ich kenne das problem leider nicht!
    du bist echt am besten beraten, wenn du zum amphändler deines vertrauens gehst und dir nen kostenvoranschlag für die reperatur holst.

    was sagt denn der verkäufer dazu??
     
  5. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 03.10.07   #5
    Is ja absolut grauslich!
    Aber leider kann ich dir auch nich sagen von was das jetzt genau kommt. Ich würd an deiner Stelle wirklich mal zum Amptech gehen, der kann dir da normal am besten weiterhelfen. Gut is allerdings schon mal das du eingrenzen kannst dasses nicht die Röhren sind (oder auch ned ganz so gut, je nach Standpunkt ;))
     
  6. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 03.10.07   #6
    Hi,

    ich kann Dir leider keinen Lösungsweg vorschlagen, kann aber zumindest sagen, daß es kein Einzelfall ist, ich hatte einen Tubeman (ohne Plus) von nem Kumpel geliehen, da war auch ein "regelbares" Fiepen zu hören, ich konnte es aber mit dem Noisegate meines Amps einigermaßen beherrschen (schon probiert?), aber das hat sich doch ein wenig negativ auf Sustain ausgewirkt, außerdem mußte man dennoch immer die Hand auf den Saiten lassen, um es ganz auszuschalten. Meine Lösung war dann letztlich: Nichtkauf und Rückgabe. Ob das bei den verschiedenen Gainkanälen unterschiedlich war, weiß ich nicht mehr.

    Christian
     
  7. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 04.10.07   #7
    Hab' mal von so einem Fall gelesen irgendwo. Abhilfe war die (den) Röhrensockel neuzuverlöten, da die Lötstellen das Fiepen verursachten.
     
  8. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 04.10.07   #8
    Könnte ein Schwingen der ersten Röhre (Gate-Anschluss) sein. Passiert schon mal, wenn der Hersteller einen zu kleinen oder garkeinen Widerstand vom EIngang zum Gate-Anschluss vorsieht.

    Verschwindet das Fiepen, wenn du das Volume-Poti an der Gitarre voll aufhast??
    Probier mal eine andere Gitarre...
     
  9. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 04.10.07   #9
    Gate-Anschluss? Das ist 'ne Röhre, da gibt's keinen Gateanschluss, höchstens einen Gridanschluss :D. Ausserdem dürfte das wohl höchstens bei Endröhren auftreten was Du meinst (Gridstopper?).
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 05.10.07   #10
    Ich hatte mit meinem Tubeman dasselbe Problem, wurde bei Musik Aktiv in Göppingen repariert. Er hat ewig gesucht und hat es dann gefunden, die Masseleitung hatte sich an einer Stelle von der Platine gelöst. Es gibt wahrscheinlich irgendwo einen Haarriß in einer Leitung, das muss ein "Profi" komplett durchmessen um es zu finden, ist oft eine Nadel im Heuhaufen wenn man Pech hat.
     
  11. MNeu

    MNeu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 06.10.07   #11
    Hatte schon zwei Tubeman PLUS und die hatten auch alle dieses Problem!!

    Problem: Kalte Lötstelle

    Also einfach durch leichtes klopfen auf der Platine die Stelle einkreisen...Lötstellen nacharbeiten und das Ding funktioniert wieder wie 'ne eins ;o)

    Also beim mir hats beide male geklappt und ich hatte genau das fiepen dass Du beschreibst!!

    Grüße

    MNeu
     
  12. chrisss86

    chrisss86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 16.10.07   #12
    Hi all,

    vielen Dank für die Tipps. Es war letztendlich der Röhrensockel, wie rollthebones es vermutet hat. Funzt wieder einwandfrei und konnte ich selbst machen.

    Vielen Dank!!!!

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping