Probleme mit Lexicon Omega und Cubase LE

  • Ersteller jonnypucher
  • Erstellt am
J
jonnypucher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.10
Registriert
16.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
HD
Hallo zusammen,

Als absoluter newbie in diesem Forum will ich mal meine erste Frage stellen:
Ich habe mir vorgestern ein Lexicon Omega - Audio - Interface gekauft, das zusammen mit Cubase LE 4 ausgeliefert wird. Das scheint aber leider nur zur Hälfte zu funktionieren :screwy: . Da sind mehrere Probleme:
1.: Ich kann machen was ich will, über das Mic an einem Mono-Anschluss kommt nix zur Aufnahme rein.
2. Ich habe die Busse konfiguriert, es stehen ein Stereo-Bus auf Line 1 und Line 2 und zwei Mono-Busse auf Line 3 bzw. 4 zur verfügung. Damit sollten doch alle Eingänge mit Bussen belegt sein. In anderen Foren habe ich aber schon von 4 Stereo-Bussen gehört. Wie kann das sein? Kann man Inputs doppelt mit Bussen belegen? Außerdem: wo sind die zwei XLR-Mic-Inputs unter Cubase zu finden?
3. Jedes mal wenn ich Cubase starte muss ich von neuem noch einmal unter "Geräte konfigurieren" Den ASIO-Omega-Treiber auswählen, obwohl der schon angewählt ist. Davor hlre ich bei wiedergabe keinen Sound, was ich am Click getestet habe. Das ist aber seltsamerweise erst seit heute so, gestern hat alles einwandfrei gefunzt.

Vielen Dank an alle die sich für die Probleme eines armen Newbies interessieren und das durchgelesen haben,

Jonny

PS: In der Systemsteuerung habe ich alle Einstellungen wieder auf die Onboardsoundkarte gestellt damit ich noch über die normalen Systemausgänge Musik hören kann und nicht immer das Omega bemühen muss.
 
Eigenschaft
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Lies nochmal das Handbuch bzw. die Online-Hilfe, Du kannst die Eingänge einzeln zu- und abschalten und Du musst in Cubase den richtigen Eingang wählen beim jeweiligen Kanal.

Du solltest ein "IN1" bis "IN4" sehen und keine Line1/2, sie heißen nicht so. Was XLR angeht, das siehst du in Cubase gar nicht - das ist reine Hardware-Sache, also Du steckst einfach Dein Mikro rein und wählst den entsprechenden Eingang an, es ist völlig egal ob das nun XLR, normal oder der Instrumenteneingang ist. Die Inputs sind immer paarweise an, 1+3 und 2+4 und auf der Vorderseite mittels Taster anwählbar.

Ich würde auch empfehlen den neuesten Treiber runter zu laden, den gibt es auf der Lexicon Webseite.

Achja, selbstverständlich hörst Du nur dann was, wenn Du die Speaker bzw. den Kopfhörer am Omega "Monitor" Ausgang hängen hast. Das ist so nehm ich an?

Omega muss an sein bevor Cubase gestartet wird, sonst musst Du jedes Mal den Treiber umschalten, das ist bei allen Interfaces so.
 
J
jonnypucher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.10
Registriert
16.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
HD
Hallo _xxx_,

Meine dritte Frage wäre damit gelöst. Ich habe die Treiber von der Lexicon-Seite neu installiert, jetzt läuft es vom Start an. Die Eingänge sind jetzt mehrfach belegbar, was ich natürlich gleich umgstellt habe, und heiße auch IN1-4. Bei mir kann ich aber an der Vorderseite nichts mit paarweise oder so wählen, da gibt es nur USB-Assign 1-2 oder 3-4, was das aber zu bedeuten hat kann ich nicht sagen da das Handbuch wirklich erbärmlich geschrieben ist:mad:. Leider kommt immer noch nichts übers Mic rein. Aber villeicht weißt du oder die Community ja noch einen anderen Lösungsansatz.

Vielen Dank für die Antwort,

Jonny

PS:Könntest du villeicht ein Bild von deiner Bus-Konfiguration schicken damit ich sehe wie das gut eingestellt ist oder sie mir beschreiben? Das wäre sehr nett!
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
USB-assign, das ist doch die Taste :) Damit schaltest Du die vier eingänge auf den Bus, die kannst dann auch z.B. für Stereospuren als zwei Stereo eingänge nutzen.

Ein Screenshot würde Dir nicht helfen, ich habe das ganz alte Cubase LE. Aber ich habe nach der Installation einfach unter Audio/Multitrack "Lexicon USB ASIO" als Treiber gewählt und alles bei Standardeinstellungen belassen. Du wählst dann in der jeweiligen Ausiospur als Eingang Deine IN1-IN4 oder wenn Stereo IN1+IN2 oder IN3+IN4 und als Ausgang BUS1, das war es.

Du müsstest ganz oben bei Mic1 und Mic2 Eingängen das USB-Assign auf "1-2" schalten (leuchtet rot auf) und in der Spur den Eingang 1 oder 2 wählen, je nachdem wo das Mikro steckt. Wenn Du mit einer Gitarre rein gehst, dann musst entsprechend 1+3 einschalten bei Line3 und Line4, weil der Instrumenteneingang auf Line3 ist.
 
J
jonnypucher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.10
Registriert
16.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
HD
Dann kann man also mit USB-Assign auswählen welche von 4 Bussen man für die Eingänge verwendet, oder? Wenn ich z.B. auf In1 und In2 einen Stereoeingang habe und der Bus der erste in der Liste bei "VST-Verbindungen" ist dann muss ich auf USB Assign 1-2 drücken. Wenn der Bus aber für der dritte in der Liste ist dann muss ich USB Assingn 3-4 drücken. Sorry dass ich so schwer von begriff bin aber das ist ein ganz neues Gebiet für mich. Ich glaube aber das Mic-Problem habe ich gelöst. es ist nämlich nicht in einen Mic-eingang sindern in einen normalen Klinken-Eingang gesteckt, da müsste die Spannung einfach zu niedrig zum aufnehemn sein oder?
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Die USB-Schnittstelle hat vier mono-Kanäle zum PC und ein stereo-Kanal vom PC zu Omega zum mithören. Wie gesagt kannst Du die Eingänge immer nur paarweise aktiv schalten und immer maximal vier gleichzeitig da USB in der Version nicht mehr her gibt. Das machst eben mit USB-Assign - Du weist dem jeweiligen Kanalpaar zwei von den vier freien Leitungen zu. Da wo es leuchtet, ist das Pärchen dann an :)

Die Schalterei ist nur nötig weil das Gerät sechs Eingänge hat (4 Line und 2 Mic) und nur vier davon gleichzeitig laufen können, mehr ist das nicht.

Das mit dem Mikro hab ich so nicht probiert, aber wenn genug Signal da ist wenn Du den Eingang am Omega aufdrehst (siehst dann in Cubase), spricht ja nichts gegen die Klinke. Kaputt machen kannst da nichts groß.
 
J
jonnypucher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.10
Registriert
16.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
HD
Hallo,

Ok jetzt hab ich das ganze Verstanden! vielen Dank! Leider kriege ich auch kein großes Signal übers Mic wenn ich den Eingang voll aufdrehe, aber da ich bald die kabel habe im Mein Keyboard anzuschließen, wird sich herausstellen ob das ganze Funktioniert. Die Spur bei Cubase weist auch winzige Ausschläge auf, aber zu hören ist eben nichts. Ich werde das Mic dann aber an den normalen Mic-Input anschließen.
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Hast Du das an einem der Lines hinten oder vorn am Instrumenteneingang versucht? Vorne wäre falsch, weil der Eingang für ein Mikro ungeeignet ist. Und wenn es hinten war, dann reicht es da vom Pegel her auch nicht und Du musst mit XLR in eines der Mikrokanäle rein.
 
J
jonnypucher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.10
Registriert
16.03.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
HD
Nein, ich hatte es schon in Line eingestöpselt. Aber da bald die bestellten stecker und Adapter kommen werd ichs dann mit den XLRs versuchen. Danke nochmal für die Hilfe! :great:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben