Probleme mit Vorverstärkung bei Powermixer 3000

von FOLKSAM, 26.07.06.

  1. FOLKSAM

    FOLKSAM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.06   #1
    Hallo Ihr Wissenden,
    auf der Suche nach mehr Wissen auf dem dem Gebiet der elektronischen Verstärkung und der Probleme mit unserem Behringer Powermixer 3000, bin ich auf Euer Forum gestossen.
    Wir haben uns (Folkband mit fast ausschließlicher Mikrophonabnahme) einen gebrauchten Powermixer von Behringer zugelngt. Während unsere Headsets genügend Power haben, bin ich bei den Mikros am XLR-Eingang immer an der oberen Leistungsgrenze. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass ich bei einem XLR-Eingang keinen Vorverstärker mehr brauche - aber dem scheint nicht so zu sein. Habe fast alle Einstellungen, die ich vornehmen konnte geprüft - komme aber nicht dahinter, wie ich den Mokros mehr Power verleihen kann?

    Vieleicht kennt sich ja jemand aus, der mit dem selben Pult arbeitet?

    Schönen Dank schon mal und Grüße aus dem thüringer Wald
    FOLKSAM
     
  2. Haase

    Haase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Oberweis / Austria
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    26
    Erstellt: 29.07.06   #2
    Hallo!
    Welche Mikros verwendest Du? Soviel ich aus der Behringerhomepage herauslesen konnte, werden hier die selben Preamps wie bei den anderen Mixern verwendet. Ich selbst habe schon mit verschiedenen Behringermischern gearbeitet, hatte aber mit den Mikros noch nie Probleme bzgl. der Leistungsgrenzen. Meine Gainregler sind meist zwischen halb und dreiviertel geöffnet.
    Noch eine Frage: Wie gehst Du beim Einpegeln der Mikros vor?

    Viele Grüße
    Gerhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping