Probleme Oktavreinheit 1967 Gibson Sg

von collazo, 14.09.05.

  1. collazo

    collazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.09.05   #1
    Hi!
    Mein Problem ist das ich es nicht schaffe die Gitarre Bundrein zu bekommen.
    Es Handelt sich um folgenden Steg:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Jetzt bin ich schon mit der tiefen E schon so weit richtung Hals das nichts mehr geht und sie ist immer noch zu tief am 12. Bund. die Madenschraube kann ich auch schon rausnehmen, Erst hatte ich alles optimal, dann hatte ich es ein paar Tage später kontrolliert und sie war wieder zu tief. Jetzt hab ich keine gedult mehr und brauche euren Rat. Kann ich vieleicht einen normalen Gibson Steg draufmachen oder passen da die Maße nicht??
    Danke
     
  2. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 14.09.05   #2
    Die Gitarre ist doch auch von Gibson, warum sollte denn dann da ein normaler Steg nicht draufpassen?
    Ich hab das Problem auch...zwar bei meiner Epi(jetzt werden wieder alle aufschreien...:evil: ) und würde auch gerne mal wissen, woran es liegt!
     
  3. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.09.05   #3
    Früher war ein anderer Steg drauf und zwar der vom peter townsed modell. Da konnte man nichts nachstellen. Ein Gitarrenbauer meinte das dieser Steg der einzige ist der auf diese Gitarre passt. jetzt nach 2 Jahren suche habe ich ihn auf Ebay gefunden und hab immernoch Ärger! :mad:
     
  4. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 14.09.05   #4
    ein normaler gibson-steg geht schon drauf, aber nur die eine hälfte davon, du könntest in das blech-stück, das da noch ist aber löcher reimachen, damit die saiten gehalten werden, und dann einen gibson-steg draufmachen, aber ob das blech die spannung hält ist die andere frage. löcher reinbohren für nen normalen steg würd ich nicht riskieren...

    versuch einfach mal in nem musikgeschäft nen normalen (von der breite her) draufzumachen...
     
  5. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.09.05   #5
    Für das "blech" vom Tremolo habe ich einen Aufsatz der die Saiten Hält. Das wäre kein Problem. Es geht nur um den Steg für die Intonation.
     
  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 14.09.05   #6
    in dem fall wäre es ja kein problem, den aufatz draufzuschrauben, und nen anderen steg zu kaufen, die sind halt auch ned grad die billigsten. aber wie gesagt, klampfe mit innen laden, und gucken obs passt
     
  7. sleeping sun

    sleeping sun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 14.09.05   #7
    ne normale tuneomatic passt da unter garantie nicht drauf weil da jetzt dicke einschlaghülsen und den bolzen der jetzigen bridge drin sind .... es sei denn du findest einen gitarrenbauer der dir die löcher verschließt und neue bohrt... und das mit den saiten im tremola stummel einhängen möchte ich mal überhört haben.

    ja, also wenns mit der wilkenson nicht reicht dann gibts noch die avt-2 von tone pros, die hat einen wesentlich größeren einstellbereich womit du noch weiter nach hinten kommen solltest. Vom Bolzenabstand her müsste es auch passen denn da war ja vorher ne gibson drauf also sollten es die üblichen 3-1/4" sein.

    http://www.tonepros.com/AVT2%20Specs.pdf
    da hast du noch millimeterangaben und kannst ja nachmessen obs bei dir passen würde. In der Kategorie gibts auch noch andere hersteller, ist zwar nicht grade die optisch schönste lösung aber wenn dann die oktavreinheit wieder stimmt wohl die einzig wahre.
     
  8. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 14.09.05   #8
    Meiner Meinung nach müssten da neue Bolzen für eine neue Bridge rein, dass ist imho die sinnvollste Lösung. Der Sammlerwert ist durch die Umbauten die gemacht worden sind in den Jahren eh ziemlich gering. Denn 100%ig Oktavrein bekommst du die Klampfe (leider) so nicht :(....

    MfG
     
  9. el hefe

    el hefe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    156
    Ort:
    uelsen (grafschaft bentheim)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.05   #9
    wie wärs wenn du damit zu musik-produktiv fährst oder irgendwelchen fachmännern in die hand drückst?die kennen sich da bestimmt auch mit aus
     
  10. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.09.05   #10
    Wie meinst du das? So war es vorher:
    [​IMG]
    wie du siehst übers tremolo!

    Ich war schon bei gitarrenbauern z.b der auch schon für guns ´n´roses geschraubt hat und er konnte mir auch nur mit Tips weiter helfen.
    Die konnte ich aber leider nicht umsetzten. Er meinte auch das ein normaler Gibson Steg von der Maße nicht passt. Nur der Wilkenson. Das nervt! Muss ich mir doch ne neue holen!
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 14.09.05   #11
    Wie gesagt das Sinnvollste scheint mir, dass du nochmal zum Gitarrenbauer gehst und dir das Loch (wie auch schon oben erwähnt) zumachen und neu bohren lässt und zwar so das die Klampfe nachher Okatavrein eingestellt werden kann und dort eine Gibson-Style-Brücke befestigt werden kann.

    MfG

    P.s.: Der Umbau lohnt sich natürlich nur, wenn du mit dem Klang der Klampfe zufrieden bist...
     
  12. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.09.05   #12
    Zufrieden bin ich auf jeden fall. Nur wird das wieder ein haufen Geld kosten.
     
  13. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.09.05   #13
    Aber die Gitarre muss doch mal oktavrein gewesen sein?! Und den Oroginal Steg habe ich noch.
     
  14. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.09.05   #14
  15. sleeping sun

    sleeping sun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 15.09.05   #15
    ich denke eben auch dass das passen würde, und ich weiss ja nicht bei wem du da warst, aber es gibt viele gitarrenbauer die sich damit brüsten schonmal irgendwas für irgendwen gemacht zu haben und dann doch ab und zu mit unkenntnis glänzen.
    es kommt eben drauf an was man unter original gibson steg versteht, bei der gitarre war von anfang an nur etwas stoptail-ähnliches drauf und da passt natürlich ein original gibson sowie auch diverse andere replacements und nicht nur das wilkenson der der ja auch nur als replacement für die gibsons gedacht ist. ne tuneomatic ähnliche brücke würde da so jetzt natürlich nicht passen, aber das ist ja wohl eh klar.

    und ja, ich weiss dass die saiten früher mal übers vibrato liefen, ich wollte nur die idee mit dem "bohrste einfach n paar löcher rein usw." überhört haben. Kannst es natürlich auch wieder so machen nur tremola war ja auch nicht grade der große wurf in sachen stimmstablilität und wenn du das vibrato eh nicht benutzt dann lass es lieber komplett weg und setze so wie jetzt auf ein wraparound tailpiece, nur eben eins mit größerem einstellbereich.

    neue löcher bohren ginge natürlich auch aber ich würde es nicht machen, zu großer aufwand zu zu viel risiko dass es auf kosten der stabilität geht.
     
  16. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.09.05   #16
    Genau! Ichwar bei Gitarrenbauer vom Musicshop. Staufer heißt der.
    Danke für die Tips!
     
  17. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 15.09.05   #17
    Die Löcher mit Holzdübeln ( oder selbstgemachte Dübel aus Eichenholz) verschließen und neue Löcher bohren ist eine simple Sache. Spar Dir den Gitarrenbauer.

    Ob man die gestopften Löcher optisch wieder kaschiert bekommt, ist jedenfalls bei Decklacken gut hinzubekommen.

    Gruß, Joachim
     
  18. collazo

    collazo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.10.05   #18
    Juhu! Ich habe nun die Tonepros Bridge drauf und es funktioniert wunderbar! Kann man nur weiter empfehlen. War zwar teuer aber es hat ich gelohnt. 154$ incl Versand + 24€ Zoll:screwy: :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping