programme zum mastern...

von ink, 08.01.05.

  1. ink

    ink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.05   #1
    welche sind zu empfehlen?
    es sollte nicht zu kompliziert sein...
    danke für eure vorschläge!
     
  2. Boinix

    Boinix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Günzburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    152
    Erstellt: 08.01.05   #2
    Steinberg Wavelab ---> extra zum mastern und nicht allzu kompliziert, ist hald ein wenig teurer
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 08.01.05   #3
    Ich habe gesehen da gibt es eine preiswertere Version, heißt Wavelab Essential.
    Weil ich mich derzeit auch für dieses Thema interessiere habe ich kürzlich mal im Internet geforscht und ein paar gute Artikel gefunden, da steht auch was über Software drin, sind allerdings i.d.R. professionelle und entsprechend teure Produkte.
    Ich selber habe mir kürzlich recht preiswert das Magix Music Cleaning Lab 2004 gekauft, das eigentlich für Audio-Digitalisierung und -Restauration gedacht ist, es hat aber auch nette Mastering-Tools drin, Multiband-Kompression, 10 Band EQ usw. Damit werde ich demnächst mal an meine Aufnahmen rangehen.
    Ansonsten kann man auch mit Freeware wie Audacity schon bißchen was machen, denke ich.

    hier ein Artikel wo was über Software drinsteht:

    http://www.soundonsound.com/sos/jun01/articles/pcmusician0601.asp
     
  4. ink

    ink Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #4
    sagt euch startrack (oder so ähnlich) was? :confused:
     
  5. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 10.01.05   #5
    Neben WAVELAB ist auch AUDITION (früher CoolEdit) von Adobe zu empfehlen...
     
  6. chaindog

    chaindog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.05   #6
    Hallo,

    Beschäftige mich auch grade intensiv mit dem Thema Mastern und ihr sagt Wavelab!
    Warum Wavelab und nicht Cubase? Ist das ein Unterschied?
    Wie macht ihr das wenn ich zum Beispiel mit Nuendo 2 oder Cubase SX was aufnehme? Wie soll ich dann in Wavelab mastern? Einfach alle Voices als Wave exen und dann bei Wave bearbeiten und dann als Wave wieder ins Cubase? Oder kann man irgendwie alle Spuren wie sie auch im Cubase oder Nuendo sind 1:1 rüberziehn ins Wavelab und bearbeiten?
    Was is tder Vorteil wenn ich in Wavelab master, weil sind ja dieselben Plugins!

    Danke schonmal!
     
  7. chaindog

    chaindog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #7
    Keiner eine Idee?
     
  8. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 13.01.05   #8
    Mastern bezieht sich ja nicht auf die einzelnen Spuren, sondern auf den fertigen Downmix. Der wird dann als Wave-Datei exportiert und nach Belieben in WaveLab (oder sonst einer geeigneten Software) nachbearbeitet.
     
  9. chaindog

    chaindog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.05   #9
    In wavelab würde ich praktisch nur die Tracks gleichlautmachen sonst was noch?
     
  10. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 16.10.05   #10
    Das ist schon mehr als nur Lautstärke-Angleichung. Ich denke mal, Tools wie Equalizer, Kompressor/Limiter, Enhancer, Exciter, Reverb sind auch für Mastering geeignet. Damit kannst du z.B. der ganzen Produktion ein "Konzerthallen-Feeling" verpassen wenn du möchtest.
     
  11. chaindog

    chaindog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.05   #11
    Ich würd alle fertigen Albumtracks in Wavelab laden und gleichmäßig anpassen udn mastern ist richtg oder wenn ich alle gleich bearbeite?
     
  12. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 16.10.05   #12
    Beim Mastern ist es möglich noch kleine (eigentlich nur minimale) Unebenheiten auszugleichen. Diese Unebenheiten sind aber bei den Liedern ziehmlich stark verstreut.
    Unterschiedliche Einstellungen wirst du am EQ und am Multibandbandkompressor vornehmen müssen. Das sind 2 Plugins, zu denen du dir was zum Lesen beschaffen solltest.
    Ein Exciter kitzelt nur noch die Höhen und die "schönen" Bässe. Bei meinem Plugin gibt es ein Preset mit dem Namen "nice touch", was ich eigentlich nicht großartig verändere.
     
  13. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 16.10.05   #13
    Wenn man Cubase SX 2.x oder höher hat, ist Wavelab eigentlich nutzlos, da man mit Cubase das gleiche machen kann, wie mit Wavelab.
    Oder gibt es Funktionen in Wavelab, die ich noch nicht endeckt habe ?

    Topo :cool:
     
  14. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 16.10.05   #14
    ...Schau dir mal die Analysefunktionen in WaveLab an.
    (Das gibts in Cubase so nicht, außer vielleicht als Plugin)
     
  15. D-Drummer

    D-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.05   #15
    Analysefunktionen ?!


    darf ich fragen was des ist und für was das gut ist ? weil würde mich sehr interessieren weil hier im board reden viele davon

    aber hab noch keine rihcitge antwort gesehen

    gruss pad
     
  16. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 18.10.05   #16
    U.a. Pegel/Pan-Analyse, Phasenkorrelationsanalyse, Bit-Anzeige, Spektralanalyse.
    Du kannst alle diese Sachen SEHEN und bist nicht auf deine, dich so oft trügerisch täuschenden Ohren alleinig angewiesen. :twisted:

    Findest du unter - Überraschung - 'Analyse'
     
Die Seite wird geladen...

mapping