Programmierung beim DMX Controller

von tillydd, 25.09.06.

  1. tillydd

    tillydd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.06
    Zuletzt hier:
    26.02.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.06   #1
    Nabend,

    Habe nun meine kleine bescheidene Lichtanlage ausgerüstet unteranderem auch 4 Scanner. 2x von MZ.Vision die für 99 € und 2x von GLP den Pocket Scan. Leider reicht das Geld nicht für mehr, aber naja man fängt klein an. Heut hab ich mal ein wenig getestet allerdings hab ich es nicht kapiert wie man programmiert? Kann mir da jemand weiter helfen?

    benutze den MZ.Vision Controller SCAN1216.DMXe.baugleich mit dem von Eurolite.

    Eventuel kann mir jemand hier helfen, dies wäre nett, danke im vorraus.

    Gruß Sven
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 25.09.06   #2
    Willkommen im Forum :)

    Hoffentlich richtig angeschlossen ? Auch die DMX Kanäle richtig belegt ? Auch mal die Anleitung lesen
     
  3. tillydd

    tillydd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.06
    Zuletzt hier:
    26.02.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.06   #3
    Japp hoffe ich doch, nur mit dem Abschlusswiederstand, da weiß ich nicht richtig ob man es braucht, weil es hat auch ohne funktioniert ;-) aber kann sein das man den braucht und wenn ja wo bekomme ich so einen her?

    Aber habe mir auch die Bedienungsanleitung da die beim MZ Vision in englisch ist die vom Eurolite geholt da diese ja denke ich mal baugleich sind.

    Nur der controller will irgendwie nicht?? was nun wie kann ich programmieren?
     
  4. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 25.09.06   #4
    hi

    ich hab zwar noch nie n lichtpult programmiert, sondern nur den krempel ins rig gehängt, aber es funktioniert bei eigentlich jedem gerät so:

    deine geräte haben eine gewisse anzahl an kanälen. du hast ne gewisse anzahl dmxkanäle zur verfügung, bei dem mz-dedings 192). startadresse des 1. gerätes macht man auf 1 (oder 0, kommt drauf an). das gerät belegt dann der reihe nach so viele kanäle wie es eben hat. angenommen es hat 10 kanäle, dann muss dein 2. gerät auf startadresse 11. und so geht das dann weiter.

    hilfreich: https://www.musiker-board.de/vb/licht-steuerung/150538-dmx-adressierung-wie-geht.html

    lies dir das zeug durch, sonst wüsst ich auch nicht wies tut... und wegen der sache wies am pult geht, guck in die bedienungsanleitung, da müsste das drinstehn.

    edit: so siehts aus, wenn man sich auf diversen seiten von musikhäusern sein traum-equipment zusammenstellt, das man eh nich bezahlen kann... man is zu langsam^^

    abschlusswiederstand brauchste bei dem bisschen krempel nicht. niethitwo arbeitet auch nicht mit so was, auf unseren produktionen weis neimand wie man das schreibt.(bei 16 movingheads, 3 dimmerpacks, n paar einzelne dmx geräte...)
     
  5. tillydd

    tillydd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.06
    Zuletzt hier:
    26.02.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.06   #5
    Ok vielen Dank, hab es auch mittlerweile herausgefunden wie es funzt ;-)

    Nächste Aufgabe wird Chasen sein, aber naja mal schauen, kann man diese eigentlich auch zeitlich Begrenzen zu einem Musikstück?

    Und andere Frage:
    Kann ich an ein Dimmerpack auch ein Martin Effektlicht-Flammen sowie ein Eurolite Flowereffekt gerät einstecken oder wäre das unklug?
     
  6. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 26.09.06   #6
    Was kostet ein Abschlusswiderstand, und was ist das Problem diesen zu verwenden?
    Ich sags nochmal: Ohne is schöner, mit is sicherer...

    Ansonsten sehr schöne Anleitung für nen Toni:)
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.09.06   #7
    naja, man braucht ja nur mal ein mh oder scanner dabeihaben udn schon hat man auch den abschlusswiderstand drin.

    aber wie gesagt: ich hab es noch NIE!! erlebt das einf ehlen des widerstandes zu problemen geführt hätte, noch dass er ein problem behoben hätte wenn man ihn eingeschaltet hat.
     
  8. pe-tec

    pe-tec Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.06   #8
    :screwy::screwy::screwy:Mehr als unklug :screwy::screwy::screwy:
    Diese Geräte verwenden Trafos evtel für Lampen Efektmotoren und Steuerung die darf man nicht unter Netzspannung 230V 50Hz ( Typenschild) betreiben!!!!!!!!!!!!!!! Du kannst was kaputt machen.
     
  9. pe-tec

    pe-tec Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.06   #9
    Guck malSLH TechTips: DMX-Terminator einfach nen XLR stecker und zwischen pol 2 und 3 nen 120 Ohm Wiederstand löten.
     
  10. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 27.09.06   #10
    ^^ja, aber warum nicht einfach nen Abschlusswiderstand fertig kaufen???

    Wenn ich Licht für x€ irgendwo hinhäng machen die paar Kröten auch nix mehr aus!!!

    (was soll ich mit dem link:) ?)
     
  11. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 28.09.06   #11
    wieso? wie willst die teile sonst laufen lassen? mit nem 9v-block akku?
    selbst wenn die teile nen trafo davor haben, dann steckt man halt den in den dimmer/switcher ;)

    die zeile kannst reinstecken, aber dann am besten nur switchen, bzw nicht auf halblast laufen lassen, dann laufen die teile nicht richtig.

    abschlusswiederstände sind quatsch... so kleinzeug verliert man nur :cool:...
    was uns aber schon mal n problem bereitet hat, sind mikrokabel als dmxkabel zu vergewaltigen, weil das eben doch was anderes is als n audiosignal :rolleyes:
     
  12. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.10.06   #12
     
  13. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 06.10.06   #13
    Also ich habe in meinem Lichtcase einen Abschlusswiderstand drinen liegen und gehe damit auf nummer sicher !

    Und ich habe ihn auch schon gebraucht bei einer kleinen Bühne bei uns im Dorf wo ichs Licht gemacht habe. DMX verkabelung lief fasst ausschließlich über normale Mikro kabel und am ende haben 2 fluter, ein Par und das Strobo gesponnen. Als ich den Abschlusswiderstand gesetzt hatte, wars weg !

    Achja, und nochmal habe ich diesen Gebraucht: kleine Fete, Derby, Strobo, 4 Pars und 4 Martin Robocolor. Ohne Terminator (so heißen diese kleinen nützlichen Teile auch) war der 3te RoboColor immer Gelb oder Grün (hat immer gewechselt und das Strobo hat hier und da mal geblitzt (das selbe wie oben)!

    naja soviel zu den dingern, die ja nicht wichtig sind .....

    mfg TiGu !!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping